News

Wenn die Natur verrückt spielt
Damit Käfigvögel, wie Wellensittiche, nicht zu lange Schnäbel bekommen, wird oft Schulp (der auch Rückenknochen genannte Auftriebskörper von zehnarmigen Tintenfischen) in die Käfige gehängt. Diese „Wetzsteine“ dienen Vögeln dazu, ihre Schnäbel in der richtigen Form zu halten. In freier Natur ist ausreichend Gelegenheit zum Schnabelwetzen vorhanden. Manchmal gelingt das jedoch nicht, und wenn die Natur […]
Weiter lesen
Mysteriöse Metallkugel vom Himmel gefallen
Es war vier Tage vor Weihnachten und Saure-Gurkenzeit für Zeitungen in Namibia. Die Verlagshäuser hatten es schwer, etwas Berichtenswertes zu finden, als eine plötzliche Einladung der nationalen Polizei-Leitstelle in Windhoek mit einem Schlag alles änderte. Sie kündigte eine Pressekonferenz über ein „unbekanntes Objekt“ an, das im Norden Namibias gelandet war. Erstaunt über die große Anzahl […]
Weiter lesen
Vorsicht beim Umgang mit untermassigen Fischen
Endlich Urlaub! Spiel, Spaß und Brandungsangeln! Namibier und Besucher aus den Nachbarländern strömen jedes Jahr zu Tausenden in die Küstenorte Walvis Bay, Swakopmund, Wlotzkasbaken und Henties Bay, um am Atlantik das kühlere Wetter und das Strandleben zu genießen. Nicht umsonst ist Angeln ein beliebter Zeitvertreib, denn die namibische Küste ist für ihre guten Angelmöglichkeiten bekannt. […]
Weiter lesen
Namibia verbietet Plastiktüten in Nationalparks
Die namibische Regierung hat ab dem 22. November 2018 ein Verbot für Plastiktüten in den nationalen Naturparks eingeführt. Parkbesucher und ihre Fahrzeuge werden an den Eingangstoren vor Betreten der Parks durchsucht. Bei Missachtung des Plastiktütenverbotes innerhalb der Parks muss ein Bußgeld von N$500 (etwa 32 Euros) gezahlt werden. Es kann auch eine Haftstrafe bis zu […]
Weiter lesen
Denkwürdige Erstbesteigung des Fingers Gottes
Tausende und Abertausende Jahre hatte er Sonne, Wind und Regen getrotzt. Der Mûgorob, wie ihn die Nama nannten, oder auch Mukorob oder Finger Gottes im Süden Namibias. Erhaben überragte die Felssäule östlich der Teerstraße Mariental – Keetmanshoop nahe Asab die Landschaft. Eine Laune der Erosion. Oder ein Zeichen Gottes? Am 7. Dezember 1988, heute vor […]
Weiter lesen
Regelmäßige Veldbrände im Nordosten des Landes
Im August und September hat der Himmel über großen Teilen Namibias eine grauweiße Farbe. Die Schatten sind nicht tiefschwarz und selbst die Landschaft in der Ferne scheint einen blaugrauen Schleier zu haben. Ist man im Flugzeug unterwegs, erkennt man die Schmutzschicht, die bis zu 12000 Fuß (3657 Meter) über dem Meeresspiegel liegt, etwa 2000 Meter […]
Weiter lesen
Privatsektor finanziert kommunale Fischwächter
Die Fischwächter am Sambesi haben alle Hände voll zu tun. Am 7. September dieses Jahres (2018) zogen die „Fish Guards“ des kommunalen Sikunga-Hegegebiets ein illegal ausgelegtes Netz mit insgesamt 341 Fischen aus einem Seitenarm des Sambesi. Der Seitenarm, bekannt als Kalimbeza Kanal, ist ein proklamiertes Fischschutzgebiet auf der namibischen Uferseite. Dort liegen der Nwanyi Angling […]
Weiter lesen
Namibias Wirtschaft auf den Punkt – November 2018
Der November war ein heißer und trockener Monat mit geringen Regenfällen. Der internationale Hosea-Kutako-Flughafen wird für N$245 Millionen renoviert und modernisiert. Benzin und Diesel sind um je 50 Cent und 70 Cent pro Liter teurer geworden. Eine Schweizer Firma wird N$2,7 Milliarden in eine Stahlfabrik in Otavi investieren. Das Rössing Uranbergwerk in der Erongo Region […]
Weiter lesen
Namibias Politik auf den Punkt – November 2018
Der ehemalige deutsche Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert hat Namibia Anfang November in seiner neuen Eigenschaft als Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung besucht. Namibias First Lady Monica Geingos hat in Berlin auf der jährlichen Aids-Benefiz-Gala eine Auszeichnung für ihre Bemühungen im Kampf gegen Aids erhalten. Verschiedene Kulturvereine deutschsprachiger Namibier erwägen, ein gemeinsames Sprachrohr zu gründen. Präsident Hage Geingob hat […]
Weiter lesen
Das namibische Umweltministerium will die wilden Pferde retten
Das namibische Ministerium für Umwelt und Tourismus MET hat auf dringende Appelle reagiert, Maßnahmen für Rettung der wilden Pferde der Namib zu ergreifen (s. Die wilden Pferde der Namib sind vom Aussterben bedroht). In einer Presseerklärung vom 26. November 2018 sagte das Ministerium, dass diese einzigartige Pferde-Population nach fünfjähriger Dürre und zahlreichen Beutezügen von Hyänen […]
Weiter lesen
In freudiger Erwartung auf den Nedbank Desert Dash 2018
Am 7. Dezember fällt der Startschuss für den diesjährigen Nedbank Desert Dash. Warum nehmen soviele Radsportler die Strapazen dieses Montainbike-Rennens der Superlative über 373 km auf sich? Im Vordergrund steht sicher die sportliche Herausforderung, doch es gibt noch andere Gründe: Manch einer will seinen Bierbauch abtrainieren, die körperliche und psychische Gesundheit fördern und dabei die […]
Weiter lesen
Urzeitkrebse in Namibias Pfützen
In ariden Gebieten regnet es oft jahrelang nicht. Gehen dann endlich leichte Schauer nieder, saugt der ausgedörrte Boden die Feuchtigkeit sofort auf. Pflanzen und Tiere profitieren kaum von den wenigen Millimetern Regen. Die Feuchtigkeit verdunstet schnell. Regnet es aber mal kurz und kräftig, scheint das Leben zu explodieren. In Pfützen tummelt sich nach wenigen Tagen […]
Weiter lesen
Der Windhoek Club, vermutlich der älteste Club Namibias
Nur wenige Vereine in Namibia können auf ein 100-jähriges Bestehen zurückblicken. Einer von ihnen ist der Windhoek Club, der seine Hundertjahrfeier am 6. Oktober 2018 auf der Maerua Dachterrasse veranstaltete. Zum Jubiläumsdinner mit großartiger Aussicht auf Windhoek kamen zahlreiche Geschäftsmitglieder und Gäste aus der namibischen Wirtschaft. Passend zum Veranstaltungsort stand die Feier unter dem Motto […]
Weiter lesen
Kleine Raubvögel in Namibias Städten
Besonders in Dürrejahren finden zahlreiche Vogelarten Futter in Städten und Siedlungen. Die grünen Oasen bieten Schutz, Nahrung und Wasser. In den Städten sorgen unzählige Futterplätze von Vogelliebhabern für ein nicht versiegendes Nahrungsangebot. Samenfresser und Fruchtfresser können in den Gärten der Städte überleben. Manche bleiben in den von Menschen geschaffenen Habitaten, andere zieht es wieder in […]
Weiter lesen
Die wilden Pferde der Namib sind vom Aussterben bedroht
Die wilden Pferde der Namib haben fünf harte Jahre hinter sich, die von einer schweren Dürre und der Bedrohung durch Hyänen geprägt waren. Der Pferdebestand ist dramatisch zurückgegangen, von 300 auf nicht einmal 80 Pferde. Nach Aussage von Dr. Telané Greyling, die die Pferde seit mehr als 20 Jahren erforscht und eng mit der Namibia […]
Weiter lesen
Der Windhoek Club, vermutlich der älteste Club im Lande
Nur wenige Vereine in Namibia können auf ein 100-jähriges Bestehen zurückblicken. Einer von ihnen ist der Windhoek Club, der seine Hundertjahrfeier am 6. Oktober 2018 auf der Maerua Dachterrasse veranstaltete. Zum Jubiläumsdinner mit großartiger Aussicht auf Windhoek kamen zahlreiche Geschäftsmitglieder und Gäste aus der namibischen Wirtschaft. Passend zum Veranstaltungsort stand die Feier unter dem Motto […]
Weiter lesen
Traditionelle und moderne Werkzeuge im Einsatz
Etwa vier Tage benötigen Peter Kasweka (40) und Petrus Kahilu (42), um einen etliche Kilogramm schweren „Sini“, einen traditionellen Mais- und Perlhirse-Mörser, aus dem Holz der Guibourtia coleospermma zu schnitzen. Für den dazugehörigen „Munhiwi“, den Stampfer, brauchen sie drei Tage. Die beiden Männer haben ihre Werkstatt zehn Kilometer vor Rundu neben der B8-Fernstraße unter einem […]
Weiter lesen
Geheimnisvoll – die weiteste Tierwanderung Afrikas
Von den Überschwemmungsebenen des Chobe in Namibia bis zur Nxai-Pfanne im gleichnamigen Nationalpark in Botswana und wieder zurück sind es mehr als 500 Kilometer. Es ist die Wander-Route der Burchell-Zebras, dank Satelliten-Peilsendern ist sie seit einigen Jahren bekannt. Forscher und Naturschützer haben sich immer gefragt, wohin die Burchell-Zebras, im Volksmund Steppenzebras genannt, in der Regenzeit […]
Weiter lesen
Wir betreten eine Insel….
Endlos trägt das graue Band der Teerstraße riesige Lastwagen, Mini-Taxis, überfüllte Kleinbusse, vollgepackte offene Pritschenwagen, Eselskarren, schicke Limousinen, weiße Pick-Ups und 4×4 Mietwagen von West nach Ost und wieder zurück. Monoton ziehen sich die knapp 500 Kilometer für den Fahrer hin. Der graue Asphalt verschwimmt mit dem Horizont in der flirrenden Hitze und bildet einen […]
Weiter lesen
Namibias Politik auf den Punkt – Oktober 2018
Namibias Altpräsident Hifikepunye Pohamba hat diesen Monat in Ghana an einer Sitzung des Rates der Weisen der Afrikanischen Union teilgenommen. Pohamba wurde vor einigen Monaten zum Mitglied des Rates ernannt, ebenso wie Liberias Altpräsidentin Ellen Johnson-Sirleaf. Die zweite nationale Landkonferenz fand Anfang Oktober statt. Eine Delegation aus Baden-Württemberg besuchte Namibia mit dem Ziel, Partnerschaften zu […]
Weiter lesen