Kultur & Lifestyle

Menschen in Namibia, fotografische Begegnungen auf der Reise
Tiere, Landschaften, die Lodges und Camps und der Geländewagen sind sicher die hauptsächlichen Motive, die Sie von einer Reise mit nach Hause nehmen. Je exotischer die Begegnung, je außergewöhnlicher der Moment, desto eher drücken wir auf den Auslöser, um den Augenblick oder das vermittelte Gefühl einzufangen. Doch was ist mit den Menschen, denen Sie auf […]
Weiter lesen
Botswanas Nachfahren des Nama-Helden Simon Kooper beleben ihre Kultur
Das kleine Dorf Lokgwabe in Botswana hat Ende August 2019 sein jährliches Nama-Kulturfestival erfolgreich abgehalten, und die traditionellen Trachten, die Nama-Musik und der berühmte Nama-Stap-Tanz beeindruckten die zahlreichen Besucher. Dieses Festival findet seit 2016 statt und ist Teil der Bemühungen der Nama in Botswana, ihre ursprüngliche Kultur und Sprache wiederzubeleben. Aufgrund einer besonderen Wendung im […]
Weiter lesen
Kunstausstellung lässt afrikanische Geschichte(n) aufleben
Die Fine Art Gallery in Swakopmund lädt vom 6. September bis 6. Oktober 2019 zu einer beeindruckenden Ausstellung dreier zeitgenössischer Künstler ein, unter dem Titel Echoes in the Dunes. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich um Kohlezeichnungen, Skulpturen und Schmuckstücke, die auf althergebrachten Erzählungen der Buschmänner aus dem Buch Specimens of Bushmen Folklore beruhen. “Für […]
Weiter lesen
Teilzeit Flugzeugingenieur, Vollzeit königliche Hoheit: Der neue Ondonga-König
Teilzeit: Flugzeugingenieur. Vollzeit: königliche Hoheit. Nicht alle Tage sieht man in einem Lebenslauf solch eine Beschreibung der eigenen Tätigkeit. Fillemon Shuumbwa Nangolo wurde in Nord-Namibia kürzlich zum neuen Ondonga-König gekrönt. Zwar hat Tatekulu Shuumbwa als König jetzt andere Pflichten übernommen, doch wenn seine Dienste als Luftfahrtprüfer der namibischen Luftwaffe benötigt werden, erfüllt er nach wie […]
Weiter lesen
Ein namibischer Lebensweg – Vom Hirtenjungen zum Polizeigeneral
Lange betrachtet der Generalinspektor der namibischen Polizei, Generalleutnant Sebastian Ndeitunga, die eingefallene Blechhütte und den danebenstehenden trockenen Baum. Knapp 30 Meter entfernt ist ein altes gemauertes Wasserreservoir zu sehen, und die Umrisse eines Schafkraals sind noch zu erkennen. „Hier habe ich als Junge über ein Jahr alleine gelebt und 601 Karakulschafe gehütet. Ich hätte mir […]
Weiter lesen
Swakop Vellies – handgemachte Schuhe von Namibias Küste
Zwei Stücke Leder und ein Stück Gummi zu einem bequemen Schuh verarbeitet – diese Handarbeit ist inzwischen internationales Markenzeichen des Swakopmunder Familienbetriebes von Herbert Schier geworden. Weltweit posieren stolze Besitzer der ‚Swakop Vellies‘ mit ihren Schuhen in sozialen Medien und wetteifern, wer die originellsten Fotos postet. Die zeitlosen und ultrabequemen Schuhe aus Fell (‚vel‘ in […]
Weiter lesen
Neues Buch unterstützt den Schutz von Scharlachspinten
Der Vogelliebhaber und Hobbyfotograf Pompie Burger hat heute abend (20. Juni) in Windhoek sein neuestes Buch vorgestellt. Chariots of Fire unterstützt den Erhalt einer Kolonie von Scharlachspinten in der Nähe der Zambezi Mubala Lodge, die als eine der größten Brutkolonien Afrikas gilt. Außerdem soll das Buch Namibier und Touristen darüber informieren, wie sich das empfindliche […]
Weiter lesen
Land Art-Kunstwerk ehrt die Wilden Pferde der Namib
Die in den 1960er Jahren entstandene Kunstrichtung Land Art hat Einzug in den Südwesten Namibias gehalten. Mit 4244 Steinen schufen die beiden Künstler Anni Snyman und P.C. Janse van Rensburg gemeinsam mit einem Freiwilligenteam ein 100×150 m großes, galoppierendes Pferd. Es soll die mehr als 100 Jahre alte Population der wilden Pferde der Namib würdigen, […]
Weiter lesen
Café Anton – Nicht nur Schwarzwälder Kirschtorte
In vielen Reiseberichten wird die Schwarzwälder Kirschtorte im Café Anton in Swakopmund angepriesen und mit Erstaunen kommentiert. In Afrika, am Rande der Namib-Wüste in Namibia, nur einige hundert Meter vom Atlantischen Ozean, kann der Besucher die deutscheste aller Torten bestellen. Café Anton ist über die Grenzen hinaus bekannt, aber nicht nur für diese eine Torte. […]
Weiter lesen
Das jährliche Nama-Festival bewahrt Traditionen
Die Füße der jungen Tänzer in ihren bunten Lederschuhen bewegen sich zu den Melodien und Rhythmen der Musik. Die Reihe der Mädchen in bunten Kleidern im Patchwork-Stil und sorgfältig gebundenen Kopftüchern bewegt sich sanft und dreht sich; die Jungs wirbeln mit ihren komplizierten Schritten buchstäblich Staub auf, sie werden durch den Beifall der begeisterten Menge […]
Weiter lesen
Berlin gibt Kreuzkapsäule an Namibia zurück
Die über 500 Jahre alte steinerne Säule im Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin, die ursprünglich von portugiesischen Seefahreren an Namibias Küste aufgestellt wurde, wird wieder in das afrikanische Land zurückkehren. Die Rückgabe an Namibia kündigte die Beauftragte für Kultur und Medien in der Bundesregierung am Freitag, den 17. Mai in Berlin auf einer Pressekonferenz […]
Weiter lesen
Das Omagongo-Festival – Immaterielles Kulturerbe der Menschheit
Seit Menschengedenken leben die Aawambo in Harmonie mit ihrer Umwelt. Bäume, Sträucher und Nichtholzprodukte des Waldes werden für vielerlei Zwecke genutzt. Früchte werden frisch oder getrocknet verzehrt und finden Verwendung in alkoholfreien und alkoholischen Getränken, für Bier, Marmelade und als Speiseöl oder als Feuchtigkeitsspender bei der Hautpflege. Früchte sorgen insbesondere in Dürreperioden für Nahrungssicherheit und […]
Weiter lesen
Graue Riesen fotografieren − Expertentipps
Imposant, riesig, mächtig, sanft und leise, liebevoll, ruhig und süß, gigantisch, gefährlich und wild. Sie sind ein Synonym für Afrika. Für Touristen sind sie die beeindruckendsten Tiere, die Elefanten. Dies liegt schon allein an der Größe. Mit bis zu vier Metern Schulterhöhe sind sie meist schnell zu entdecken, und da sie sich sehr gelassen bewegen, kann man […]
Weiter lesen
Landrover der Sechziger mit faszinierender Geschichte
Ein vernachlässigter Landrover der berühmten 109” IIA Serie aus den sechziger Jahren, der dem Sohn eines deutschen aristokratischen Nazi-Gegners gehörte, ist nach langen Jahren auf einer Farm in der Kalahari-Wüste wieder entdeckt und restauriert worden. Der Landrover erregte 2007 die Aufmerksamkeit eines Oldtimer-Liebhabers, als der blaublütige Eigentümer verstarb und der Nachlass abgewickelt wurde. Es dauerte […]
Weiter lesen
Namibias berühmter zeitgenössischer Künstler – John Muafangejo
Ein Besuch in Namibias Nationalgalerie in der Windhoeker Innenstadt lohnt sich. Jährlich finden dort verschiedene Vernissagen statt, sie widerspiegeln Namibias dynamischen, zeitgenössischen Kunstsektor. Die permanente Kunstsammlung ist eine wahre Schatzgrube für Kunstliebhaber von nah und fern. Viele Besuche fühlen sich zu den verschiedenen, ausdrucksstarken Linolschnitten in schwarz-weiß mit afrikanischen Dorfszenen und kirchlichen Motiven hingezogen. Die […]
Weiter lesen
Swakopmunds Supertalent ist kaum größer als sein Instrument
Leicht platziert Kati seine beiden Hände auf das hart gespannte Fell der Bongo-Trommel. Ein kräftiges Anspielen, dann schnellen die Finger direkt wieder zurück. Im Wechsel von Daumen und Fingerspitzen erzeugt er, mal sanft, dann wieder in schnellen Tempi, eine rhythmische Lebendigkeit. Seine Begeisterung am erzeugten „Sound“ ist auffallend spürbar. Kati ist fünf Jahre alt und […]
Weiter lesen
Der Windhoek Club, vermutlich der älteste Club Namibias
Nur wenige Vereine in Namibia können auf ein 100-jähriges Bestehen zurückblicken. Einer von ihnen ist der Windhoek Club, der seine Hundertjahrfeier am 6. Oktober 2018 auf der Maerua Dachterrasse veranstaltete. Zum Jubiläumsdinner mit großartiger Aussicht auf Windhoek kamen zahlreiche Geschäftsmitglieder und Gäste aus der namibischen Wirtschaft. Passend zum Veranstaltungsort stand die Feier unter dem Motto […]
Weiter lesen
Der Windhoek Club, vermutlich der älteste Club im Lande
Nur wenige Vereine in Namibia können auf ein 100-jähriges Bestehen zurückblicken. Einer von ihnen ist der Windhoek Club, der seine Hundertjahrfeier am 6. Oktober 2018 auf der Maerua Dachterrasse veranstaltete. Zum Jubiläumsdinner mit großartiger Aussicht auf Windhoek kamen zahlreiche Geschäftsmitglieder und Gäste aus der namibischen Wirtschaft. Passend zum Veranstaltungsort stand die Feier unter dem Motto […]
Weiter lesen
Traditionelle und moderne Werkzeuge im Einsatz
Etwa vier Tage benötigen Peter Kasweka (40) und Petrus Kahilu (42), um einen etliche Kilogramm schweren „Sini“, einen traditionellen Mais- und Perlhirse-Mörser, aus dem Holz der Guibourtia coleospermma zu schnitzen. Für den dazugehörigen „Munhiwi“, den Stampfer, brauchen sie drei Tage. Die beiden Männer haben ihre Werkstatt zehn Kilometer vor Rundu neben der B8-Fernstraße unter einem […]
Weiter lesen
Das Kreuz mit dem Kreuz
Gerade mal ein Jahr ist der Historiker Prof. Dr. Raphael Gross im Amt als Präsident des Deutschen Historischen Museums (DHM) in Berlin, da wird dort ein neuer Aufbruch spürbar. Eine neue Veranstaltungsreihe titelt „Historische Urteilskraft“ und startete am 7. Juni gleich mit einem hochrangig besetzten, von Kulturstaatsministerin Monika Grütters eröffneten und mit rd. 350 Teilnehmern […]
Weiter lesen