THEMA: Die Eulenmuckels auf der Nordschleife
03 Dez 2018 22:16 #541389
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1459
  • Dank erhalten: 10871
  • Eulenmuckel am 03 Dez 2018 22:16
  • Eulenmuckels Avatar

Die Eulenmuckels auf der Nordschleife

NAM – BOT – ZIM – SAM 2018


Prolog
Winterzeit – Reiseberichtzeit. Auch dieses Jahr waren wir im Juli und August im südlichen Afrika unterwegs. Als Schwerpunkte unserer Reise hatten wir uns Simbabwe und Sambia ausgesucht. Der Plan und die erste grobe Route entstanden im Oktober 2016 während eines Besuchs in Wien bei unseren Freunden Karin und Peter, mit denen wir vor drei Jahren bereits ein paar Tage durch das Kaokoveld gefahren waren. Wenn die ersten Ideen im Raum stehen, geht es meistens ziemlich schnell, bis es konkret wird. Die Wunschziele wurden zu einer möglichst sinnvollen Rundreise zusammengestellt. Zunächst wollten wir noch bis zum South Luangwa fahren, verwarfen den Plan aber, um die zu fahrenden Kilometer nicht zu sehr in die Höhe zu treiben. Wir fahren zwar gerne auch längere Strecken, aber das wäre uns dieses Jahr doch zu weit gewesen. Schließlich einigten wir uns auf die folgende Route:





Vor sechs Jahren waren wir von Mana Pools aus schon einmal die Strecke unterhalb des Kariba-Sees nach Westen gefahren. Nun wollten wir uns für die Gegenrichtung mehr Zeit lassen und die uns noch unbekannten Nationalparks besuchen. Von den Wahlen in Simbabwe Ende Juli ließen wir uns nicht abschrecken.

Liebe Fomis, wie ihr euch schon denken könnt, haben wir in dieser Zeit wieder sehr viel erlebt. Auch wenn wir natürlich immer auf der Suche nach spannenden Tieren und besonders Vögeln sind, hatten wir dieses Mal auch viele Begegnungen mit Menschen. Die Leute, die wir in Simbabwe und Sambia getroffen haben, waren sehr offen und ausgesprochen nett. Die meisten Ranger, Verkäufer und Passanten hatten ein Strahlen im Gesicht und winkten uns im Vorbeifahren freundlich zu. Es war eine rundum gelungene Reise.
Von Nata bis Grootfontein waren wir vier Wochen lang mit Karin und Peter unterwegs – eine lange Zeit, während der wir uns prima verstanden haben. Wie schon in den vergangenen Jahren hatten wir großes Glück mit unseren Reisepartnern. Bessere kann man sich nicht wünschen.
Wir freuen uns über eure Begleitung bei unserer Lieblingsbeschäftigung – dem Reisen und Fotografieren im südlichen Afrika.
Wer die Kommentare und Antworten zwischen den Etappen nicht lesen möchte, klickt oben rechts auf die Sonne.

Liebe Grüße
Uwe und Ruth
Letzte Änderung: 03 Dez 2018 22:19 von Eulenmuckel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Tanja, tigris, Fluchtmann, Topobär, erdferkel, maddy, fotomatte, freshy, Yawa und weitere 11
03 Dez 2018 22:21 #541390
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1459
  • Dank erhalten: 10871
  • Eulenmuckel am 03 Dez 2018 22:16
  • Eulenmuckels Avatar
Tag 0 – 13. Juli 2018 – Ein ziemlich perfekter Tag

Und wieder ging es los. Seit wir letztes Jahr zu Hause angekommen waren, freuten wir uns schon auf die nächste Reise. Und die begann heute. Ruth durfte noch ein letztes Mal in die Schule, um ihre Kinder in die Ferien zu verabschieden. Währenddessen packte Uwe die Taschen. Er hatte gerade die Vollmacht für Ruths Vater zur Entgegennahme von Einschreibe-Briefen während unserer Abwesenheit gedruckt, als die erwarteten BVB-Dauerkarten eintrafen. Der Tag entwickelte sich äußerst positiv.
Nachmittags holten uns Uwes Eltern ab und brachten uns nach Siegburg zum ICE, wo auch Ruths Schwester und unser Neffe waren, um uns zu verabschieden. Jan hatte vor ein paar Tagen gefragt, ob wir ihn mitnehmen. Das machen wir sogar sehr gerne, aber erst in ein paar Jahren.
Am Bahnsteig herrschte ein wenig Verwirrung bezüglich der Wagenreihenfolge. So liefen wir vom Bereich E zunächst ans andere Ende des Gleises bis B, um dann festzustellen, dass unser Wagen wohl im Bereich G halten würde. So bestiegen wir etwas abgehetzt den Zug, verstauten das viele Gepäck und ließen uns in die Sitze fallen. Trotz ein paar Minuten Verspätung kamen wir noch vor 17.00 Uhr in Frankfurt an. Der nächste Programmpunkt war das Abholen der bestellten US-Dollar am Schalter von Travelex. Davon gibt es am Flughafen einige, doch nur einer ist der richtige. Nachdem wir mit der Rolltreppe und unserem Gepäckwagen einmal umsonst in den Keller und wieder zurück gefahren waren, fanden wir schließlich den Schalter und erhielten das Bargeld. Durch die Vorbestellung bekamen wir auch einen deutlich besseren Kurs.
Mit dem Shuttlebus fuhren wir zum Terminal 2 und checkten für unseren Flug ein. Außer uns war fast niemand da, und alles klappte ohne Probleme. Ruth war kurz davor zu fragen, was man tun müsse, um Sitzplätze mit etwas mehr Beinfreiheit zu bekommen. Da dies jedoch aussichtslos erschien, verkniff sie sich die Frage. Dennoch sollte sie später die Antwort bekommen.
Bis zum Boarding durften wir uns in die Priority-Lounge setzen. Bestens gelaunt ließen wir uns das Essen und die angebotenen Getränke in der „Lumpensammler-Lounge“ ( ;) ) schmecken und waren mit uns und der Welt zufrieden.



Recht spät verließen wir die Oase, ließen uns und unser Handgepäck durchleuchten und begaben uns zum Gate. Als wir gerade in der Schlange standen, wurde Ruth von einer Frau angesprochen. Ruth guckte irritiert, und die Frau erklärte, dass wir sie zwar nicht kennen, sie aber durch unsere Berichte im Forum ein wenig zu ihrer Namibia-Reise animiert hatten. Das freute uns sehr. Leider kamen wir nicht mehr dazu, uns nach ihrem Namen zu erkundigen (vielleicht möchtest du dich ja nochmal bei uns melden), denn bei der Kontrolle der Bordkarten hielt der Mitarbeiter inne, schaute in seinen Computer und schickte uns nochmal zurück zu seinen Kolleginnen. Es gäbe für uns eine Änderung, es sei aber etwas Gutes. Die Damen am Schalter bestätigten dies. Wir seien heute in die Business-Class versetzt worden. Damit waren wir aber sowas von einverstanden. Die Antwort auf Ruths nicht gestellte Frage lautete also: Man muss nichts tun, außer Glück zu haben. Für den Rest des Tages bekamen wir das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. In Reihe 1 im Flugzeug machten wir es uns bequem und ließen uns außer den bequemen Sitzen auch das Verwöhnprogramm gefallen. Besser kann ein Urlaub nicht starten.





Nach dem Abendessen holte uns die Müdigkeit ein, und wir legten uns in die Waagerechte.

Letzte Änderung: 03 Dez 2018 22:22 von Eulenmuckel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Hanne, Tanja, tigris, panther, casimodo, Fluchtmann, Topobär, erdferkel, maddy und weitere 17
03 Dez 2018 22:23 #541391
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 1877
  • Dank erhalten: 7006
  • fotomatte am 03 Dez 2018 22:23
  • fotomattes Avatar
Hallo ihr Zwei,

da freu ich mich jetzt aber mal.

Ganz liebe Grüße an den Rhein,
Matthias
Letzte Änderung: 03 Dez 2018 22:24 von fotomatte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel
03 Dez 2018 22:31 #541392
  • fiedlix
  • fiedlixs Avatar
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 137
  • fiedlix am 03 Dez 2018 22:31
  • fiedlixs Avatar
Hallo Ruth und Uwe,

ich freue mich, dass es endlich losgeht, durfte ich doch schon euer klasse Fotobuch bewundern !
Da hattet ihr ja einen tollen Start B)

viele Grüße
Elke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel
03 Dez 2018 22:40 #541393
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 484
  • Dank erhalten: 1839
  • H.Badger am 03 Dez 2018 22:40
  • H.Badgers Avatar
Guten Abend,
auch ich bin gespannt auf euren Bericht über Ecken des südlichen Afrika, die uns noch ganz unbekannt sind und wohl auch die nächsten Jahre bleiben werden.

Genau richtig für ein wenig Afrikaträumerei in der dunklen Jahreszeit.

Liebe Grüße
Sascha
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel
03 Dez 2018 22:54 #541395
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 2624
  • Dank erhalten: 8708
  • casimodo am 03 Dez 2018 22:54
  • casimodos Avatar
Hey die "Luxusmuckels" B)

Ich befürchte ja immer, dass man nie mehr im Flieger nach hinten will, wenn man erst einmal vorne war :unsure:
Jedenfalls ein cooler Beginn. Ich bin gespannt dabei...... wie immer :kiss:

Liebe Grüße
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel