THEMA: Nam,die Fünfte-und immer noch kein Sossusvlei
21 Feb 2013 16:17 #277349
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2000
  • Dank erhalten: 7657
  • fotomatte am 21 Feb 2013 16:17
  • fotomattes Avatar
Hallo,

nachdem ich seit Montag wieder in diesem unserem Lande bin,will ich-so als Dankeschön für die vielen Tipps hier aus dem Forum,aber auch als Krücke für mich selbst,da ich es einfach nicht geschafft habe,während des trips ein Tagebuch zu schreiben-einen ( eher kurzen ) Bericht schreiben.
Wir,mein Bruder und ich,waren vier Wochen in Namibia,davon drei Wochen auf pad,hauptsächlich im Caprivi.Unser Hauptaugenmerk lag auf den Vögeln,aber natürlich haben wir auch bei grösseren,vor Allem aber auch kleineren Tieren nicht demonstrativ weggekuckt.
Wir waren mit einem älteren,aber nachwievor rüstigen Toyota Condor 2X4 unterwegs.


Der Condor in der Wüste

Da ja ( eigentlich ) Regenzeit ist momentan,haben wir die hinteren Sitze ausgebaut,um im Notfall auch im Auto schlafen zu können,sollte es einmal zu viel regnen.Davon haben wir keinen Gebrauch machen müssen,Regen war die ganze Zeit über,auch im Caprivi,absolute Mangelware.Was für ein Unterschied zu den beiden letzten Jahren.
Auch gab es wenig überflutete Bereiche entlang von Okavango und Kwando,sodass es sehr wenig Moskitos gab.
Und noch weniger waren andere Touris dort unterwegs,wo wir uns aufgehalten haben,oft waren wir alleine auf den Campsites.
Wir haben 4100 Kilometer abgespult,wobei wir vier Transfertage eingeplant hatten für die längeren Fahrstrecken.Sehr oft sind wir im 1. oder 2.Gang im Standgas so dahin getuckert,nur um oft nach zehn oder zwanzig Metern schon wieder zu halten.Der Caprivi ist halt gesteckt voll mit den exotischsten Vögeln.
In dieser Zeit hatten wir nicht die kleinste Panne.( Ich traue es mich fast nicht zu sagen,aber nach fünf Touren mit deutlich jenseits 10.000 selbstgefahrenen Kilometern kann ich noch keine Reifenpanne vorweisen-was mache ich falsch?)
Wir haben die ganze Zeit über in zwei kleinen Bodenzelten geschlafen,mit Ausnahme von zwei Nächten in festen Safarizelten im Mavunje Camp am Kwando.


Camp an der Blutkoppe

Mein Bruder war für die ( Semiprofessionelle ) Fotografie zuständig,er hatte zwei Canons mit ich glaube 400mm plus 1,4fach-Konverter dabei,also eine richtige Kanone.Ich habe hauptsächlich gefilmt,aber auch mit einer kleinen Knipse fotografiert,sodass es auch ein paar Bilder zum Bericht gibt.


Kanone in Aktion

Zum Wetter muss gesagt werden,dass es,da es ja nicht geregnet hat,sehr heiss war,bis an die 40 Grad in Rundu.Entweder haben wir mittags so bis vier Uhr dann Siesta gehalten ( die Farben sind in der Zeit sowieso nix,auch die Tiere halten sich dann versteckt im Schatten auf ) oder haben diese Zeit für längere Autofahrten genutzt.Morgens waren wir normalerweise mit dem ersten Licht auf den Beinen,um dann gamezudriven ( hoffentlich wird das jetzt nicht das nächste Unwort des Jahres :laugh: ).


Sonnenaufgang am Okavango

Abends ging es meist so gegen fünf Uhr wieder auf die Piste,bis nach Sonnenuntergang.


Sonnenuntergang auf dem Kwando

Soviel mal vorne weg.Jetzt muss ich dann mal noch ein paar Bilder raussuchen,wobei es eher nicht die klassischen Motive werden.Von denen gibt es ja genug hier zu sehen,obwohl natürlich auch wir Elis,Hippos und Co. nicht verschmäht haben.

Sollte es Fragen geben,nur zu.

Liebe grüsse
fotomatte
Letzte Änderung: 28 Dez 2013 22:22 von fotomatte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: helga, Hanne, engelstrompete, Topobär, Butterblume, piscator, Lil, Champagner, kk0305, Guggu und weitere 4
21 Feb 2013 17:45 #277368
  • mutsel
  • mutsels Avatar
  • Beiträge: 624
  • Dank erhalten: 204
  • mutsel am 21 Feb 2013 17:45
  • mutsels Avatar
Hallo Fotomatte,
schreib ruhig ausführlich vom Caprivi. Wir wollen dann im September dorthin. Klettern ist diesmal nur am Ende im Swakoprevier geplant.
Viele Grüße
Annette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2013 18:16 #277373
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6685
  • Dank erhalten: 11620
  • ANNICK am 21 Feb 2013 18:16
  • ANNICKs Avatar
Hallo Fotomatte,

Ich freue mich auf die Fortsetzung und besonders auf die Fotos!:)

Die tollen Sonnenuntergänge bringen mich gerade in Stimmung!!!:silly:

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2013 18:44 #277381
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2083
  • Dank erhalten: 3794
  • Guggu am 21 Feb 2013 18:44
  • Guggus Avatar
Hallo Fotomatte,
willkommen zurück ins Ländle und danke für das schnelle Einstellen. :)
Was für schöne Stimmungsbilder von Okawango und Kwando.
Wir werden im August auch dort sein, jetzt kommt schon richtig Vorfreude auf.
Also, bitte mehr davon. :P

Schöne Grüße
Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht A trip down Memory Lane 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 So weit! So gut!:NAM/BOT 2017 So weit! So gut!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2013 19:10 #277389
  • Gypsy
  • Gypsys Avatar
  • Beiträge: 122
  • Dank erhalten: 393
  • Gypsy am 21 Feb 2013 19:10
  • Gypsys Avatar
hallo Fotomatte

Wir werden im April eine Woche im Caprivi und bis zu den Victoriafällen unterwegs sein.
Also bitte, bitte so viel Fotos und Berichte wie möglich.

grüsse
Gypsy

PS Dieses Forum macht süchtig!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Feb 2013 19:15 #277390
  • baboon
  • baboons Avatar
  • baboon am 21 Feb 2013 19:15
  • baboons Avatar
... ich hoffe es gibt nicht nur einen ausführlichen Reisebericht und Fotos, sondern auch Videos!!

Viele Grüße baboon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.