THEMA: Dem Rhino ganz nah - 2 Wochen durch KwaZulu-Natal
13 Dez 2011 17:53 #216523
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2285
  • Dank erhalten: 4664
  • chrissie am 13 Dez 2011 17:53
  • chrissies Avatar
Um den Leo und das Bushbaby beneide ich euch, auch wenn ich es euch gönne.
Cape Vidal scheint immer so windig zu sein, aber schön ist es dennoch. Der große Loop war bei uns auch schon geschlossen.
Wart ihr mal im Brazza essen? Uns hat es dort sehr gut geschmeckt.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Dez 2011 21:02 #216551
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 1275
  • Kathy_loves_Africa am 13 Dez 2011 21:02
  • Kathy_loves_Africas Avatar
@ Chrissie
Dachte auch nicht, einmal ein Bushbaby zu Gesicht zu bekommen, aber es kam ja noch besser :whistle:

@ afra
Wow, das ist ja echt ein tolles Leo-Bild!!! Ja, irgendwie erwartet man einfach nicht, in dem Park einen Leo zu sehen. Ich war wirklich überrascht von der Vielseitigkeit des Parks!

@ casimodo
Cape Vidal ist wirklich traumhaft schön & Fortsetzung folgt!

@ bayern schorsch
Ocean Sizzler könnt ihr euch echt sparen. Im B&B gab es ein Buch, in dem die Gäste ihre Erfahrungen mit den Restaurants eintragen konnten. Hätten wir da nur mal vorher reingeschaut…

Liebe Grüße

Kathy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2011 15:48 #216644
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 1275
  • Kathy_loves_Africa am 13 Dez 2011 21:02
  • Kathy_loves_Africas Avatar
Samstag, 8. Oktober 2011

St. Lucia – Ithala Game Reserve


Unterkunft: Thalu Bush Camp
Kosten: ZAR 1185,-
Strecke: 295 km

Heute Morgen wurden wir gegen 6 Uhr durch den „wake up call“ einer Affenhorde geweckt, die auf dem Dach herumturnte :angry: Das Frühstück war wieder richtig lecker und nachdem wir uns fertig gemacht hatten, das ganze Gepäck verstaut war, verabschiedeten wir uns. Nächstes Mal würden wir wieder ins St. Lucia Wetlands Guest House gehen!

Im Ort warfen wir noch schnell alle geschriebenen Karten in den Briefkasten, telefonierten kurz nach Deutschland und holten noch einmal Geld am Automaten. Während ich durch die Craft-Stände schlenderte, fuhr Marco nochmals zurück ins B&B, denn wir hatten unsere gefrorenen Wasserflaschen vergessen… Währenddessen erstand ich das ein oder andere Souvenir und nach dem Tanken fuhren wir Richtung Mtubatuba. Auf dem Weg dahin kauften wir noch an zwei Ständen ein Hippo, ein Croc und einen Pumba :silly:

Im Pick´n´Pay deckten wir uns wieder mit ein paar Lebensmitteln ein, Obst und Gemüse kauften wir auf dem Weg Richtung Ithala, wo wir gegen 15.30 Uhr ankamen.



Im Ntshondwe Camp checkten wir ein und genossen noch ein leckeres Magnum B) bei einem kleinen Spaziergang. Dann fuhren wir los zum Thalu Bush Camp. Auf der Fahrt sahen wir viele Tiere wie Zebras, Gnus, Giraffen, Warzenschweine, Kudus und Tsessebes.



Über die 4x4-Abkürzung kamen wir dann zur Einfahrt zu unserem Camp. Die Einfahrt empfanden wir als ewig lang und waren froh über unseren Hilux, denn der Weg war schon sehr ausgewaschen. Und dann standen wir vor der Unterkunft für die nächsten drei Nächte…









Vom Hauptchalet lag ca. 15m entfernt die „Open-Air-Dusche“ und weitere 15m entfernt das „Toilettenhäuschen“. Marco war erst einmal etwas bedient :blink:, ich fand es eigentlich recht schön und idyllisch! Trotzdem war es „Afrika pur“, nur zu zweit mitten im Busch. In den Wilderness Camps im KTP gab es ja wenigstens noch einen Ranger und eine Trillerpfeife! Ich tröstete mich damit, dass es hier ja keine Löwen gibt, aber wenn ich bei Nacht einem Elefanten begegnen würde, keine Ahnung ob mir das lieber wäre… Wir luden das Auto aus und begutachteten dann mal die Umgebung. Elefantendung lag direkt am Weg zu unserem Chalet, na, da war Vorsicht geboten. Und genau da beschloss ich, abends nicht mehr zu viel zu trinken, um nachts nur nicht zum Toilettenhäuschen laufen zu müssen :unsure:













In einem Schlafzimmer sah Marco etwas huschen, doch was war das??? Als wir dann in der Küche unsere Sachen verstauten, entdeckten wir das huschende Etwas. Es war ein Bushbaby. Neugierig erkundete es alles, aber es war doch recht scheu. Sobald wir näher kamen verschwand es kurz, kam dann aber wieder. Irgendwann hatte es genug und verschwand.





Im nahen Fluss gaben die Frösche ein Konzert, wir machten die kleinen Gaslampen an und richteten das Abendessen. Es gab Rindersteak, Salat und Knoblauchbrot. Plötzlich tauchte „Buschi“, das Bushbaby wieder auf, und wir mussten jegliche Lebensmittel richtig bewachen. Da er keine Chance hatte, etwas zu ergattern, verzog er sich erneut und wir machten noch den Abwasch. Mit den Stirnlampen und mulmigem Gefühl, ging es doch noch einmal schnell zur Toilette und das Zähneputzen wurde kurzerhand vom Bad in das Spülbecken des Küchenbereichs verlegt. Wir machten uns fertig fürs Bett, löschten die Gasleuchten und lauschten den afrikanischen Tierstimmen. So „alleine“ waren wir bisher noch nie, es war schon etwas unheimlich… Ob Buschi in dieser Nacht noch einmal da war???

Liebe Grüße

Kathy & Marco
Letzte Änderung: 04 Aug 2013 15:37 von Kathy_loves_Africa. Begründung: Die Sonne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, Lil
14 Dez 2011 16:19 #216646
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 2821
  • Dank erhalten: 10441
  • casimodo am 14 Dez 2011 16:19
  • casimodos Avatar
Hi Kathy und Marco,

ein private Bushbaby.... das ist doch mal etas Anderes B) Wir haben die kleinen Viecherbisher immer nur Nachts mir irgendwelcher Leuterei sehen können, z.B in der Etosha Aoba Lodge.

Ich bin schon auf weitere Erfahrungen in Ithala gespannt, da waren wir nämlich noch nicht.

Vieel Grüße
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2011 21:50 #216678
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2358
  • Dank erhalten: 3771
  • bayern schorsch am 14 Dez 2011 21:50
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Ihr Zwei,
also das ist wirklich ein ganz ein netter Bericht von Euch.
Und das Erlebnis mit Eurem Haustier ist eine Sensation.

Schade nur, dass Ihr bei aller verständlichen Euphorie zu derartigen Übertreibungen neigt!!!:laugh:

Ihr schreibt:


Auf dem Weg dahin kauften wir noch an zwei Ständen ein Hippo, ein Croc und einen Pumba

Also mal ganz ehrlich - ein Hippo, ein Croc und einen Pumba, und das alles in Eurem Auto? Oder seid Ihr mit einem LKW unterwegs gewesen?

Freu mich schon auf die Fortsetzung, hoffentlich bald.

Viele Grüße,
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Letzte Änderung: 14 Dez 2011 21:50 von bayern schorsch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Dez 2011 21:52 #216679
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 2821
  • Dank erhalten: 10441
  • casimodo am 14 Dez 2011 16:19
  • casimodos Avatar
Na die Tiere sind doch hoffentlich nicht fürs Braii angeschafft worden :woohoo: :woohoo: :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.