THEMA: Die Eulenmuckels auf der Nordschleife
31 Mai 2019 15:22 #557801
  • franzicke
  • franzickes Avatar
  • Beiträge: 1678
  • Dank erhalten: 2482
  • franzicke am 31 Mai 2019 15:22
  • franzickes Avatar
kennt ihr uns noch?
Wie könnten wir euch vergessen :kiss: :kiss:
Schön, dass ihr euch noch einen Ruck fürs Finale gebt.
Viele Grüße Ingrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel
31 Mai 2019 16:59 #557802
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2096
  • Dank erhalten: 8282
  • fotomatte am 31 Mai 2019 16:59
  • fotomattes Avatar
Hallo ihr lieben Muckels,

"Auch bei Schmetterlingen kannte er sich bestens aus. Es ist schon sehr beeindruckend, einen Profi-Birder kennenzulernen. Noch besser ist es allerdings, mit einem befreundet und demnächst wieder gemeinsam auf Pad zu sein. ;) " Vielen Dank für die Blumen, aber ein Profi bin ich nicht. Zuviel der Ehre. Dafür verspreche ich: KEINE HUNDE. ;)
Eines allerdings ist gewiss: ich freue mich ganz dolle, wieder mit euch durchs Hinterland zu cruisen. B)

Liebe Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel
01 Jun 2019 16:54 #557841
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 12308
  • Eulenmuckel am 01 Jun 2019 16:54
  • Eulenmuckels Avatar
@Bele: Kein Problem. Wir können dir eine Taschenlampe leihen. Aber mit einer fremden Lampe malt es sich tendenziell schlechter. ;)
Also bei uns ist Matthias nicht aufgetaucht. Wenn ich richtig gesehen habe, müsstest du ihm aber kürzlich noch begegnet sein. :)
Eigentlich wollte ich schreiben, dass er nach deinem Hinweis auf den Schönheitssalon vermutlich eh beleidigt ist und sich nicht mehr meldet. Aber das hat er ja schon.

@Karin: Die blauen Lichter im Himmel werden für immer Peters Geheimnis bleiben.

@Matthias: Für uns bist du allemal Profi genug. Wir freuen uns auch schon sehr.

Viele Grüße
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jun 2019 16:08 #557881
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 12308
  • Eulenmuckel am 01 Jun 2019 16:54
  • Eulenmuckels Avatar
Tag 31 – 13. August 2018 – Transfer nach Swakopmund

Maori, Grootfontein – Meikes Gästehaus, Swakopmund

Der maorische Esel Anton war so lieb, uns bin zum Sonnenaufgang schlafen zu lassen. Er schrie erst, als wir bereits aufgestanden waren. Vielleicht war er uns deshalb so wohlgesonnen, weil Ruth ihm abends zwei Möhren geschenkt hatte. Morgens bekam er noch ein paar Äpfel.
Bemerkenswert war, dass es am Morgen mit 14 Grad sogar etwas wärmer als am Abend war. Wir setzten uns in die Sonne und frühstückten, brieten Speck und Spiegeleier. Anschließend aß Uwe noch Müsli mit den süßen Maracujas.



Das Einpacken ging relativ schnell, das Verabschieden von Peter und Conny wie immer nicht. Außerdem nötigte Peter uns, erneut in seinem Souvenirshop vorbeizuschauen. Die Österreicher kauften sich dort mit ein paar Postkarten und Briefmarken frei, wir erwarben eine Makalani-Nuss. Zwischendurch wurde Uwe schon etwas ungeduldig. Aber gegen halb elf waren wir so weit, und der unausweichliche Abschied von Karin und Peter stand bevor. Wir umarmten uns und wünschten uns gegenseitig gute Pad. Mit den beiden hat es uns sehr viel Spaß gemacht. Wir gaben Karin noch ihr Geburtstagsgeschenk für in ein paar Tagen mit.
In Grootfontein tankten wir wie immer an der Total-Station und fuhren weiter. Nach einigen Kilometern erreichten wir eine Baustelle. Da die Straße offensichtlich gesperrt war, warteten wir brav hinter den Pylonen.



Es tat sich jedoch nichts. Die beiden Straßenbaumitarbeiterinnen würdigten uns nur eines kurzen Blickes, ließen sich sonst aber nicht aus der Ruhe bringen. Nach drei Minuten Wartezeit begannen wir uns zu fragen, wie es denn nun weitergehen würde. Waren wir vielleicht unsichtbar, musste erst der nichtvorhandene Gegenverkehr passieren, sollten wir wohl einmal aussteigen? Man will ja nicht ungeduldig erscheinen, wird aber genau das mit zunehmender Wartezeit dann doch. Nachdem alle SMS versendet waren, oder vielleicht hatte die Dame in der orangefarbenen Weste auch nur die ganze Zeit auf ihre Handy-Stoppuhr geschaut, um den exakten Augenblick zum Schilddrehen nicht zu verpassen, schlenderte die eine Arbeiterin schließlich zur Absperrung, schob sie zur Seite und bedeutete uns durch ein gelangweiltes Nicken, dass wir die Fahrt nun fortsetzen konnten. Glück gehabt, wir waren schon kurz davor gewesen, unser Zelt und die Campingstühle aufzuklappen.
In Otavi kamen uns aus der Stadt plötzlich Karin und Peter entgegen. Sie hatten wohl im Ort noch etwas eingekauft. Bis Otijwarongo fuhren wir noch hintereinander her, dann trennten sich endgültig unsere Wege. Wir nahmen die C33 nach Südwesten.



Die Strecke führte meist entlang von Farmen. Vögel saßen auf Stromleitungen. Nachdem wir bei Karibib auf die B2 abgebogen waren, nahm der Verkehr deutlich zu. Mit Annäherung an die Küste sank auch die Temperatur stetig. Swakopmund erreichten wir aber bei Sonnenschein. Sobald wir in die Windhoeker Straße einbogen – die interessanterweise gar nicht nach Windhoek führt – und den gelben Häuserblock mit den Perlhühnern sahen, freuten wir uns sehr, wieder hier zu sein.





Meike begrüßte uns sehr herzlich und kochte Kaffee. Wir trugen unsere Sachen aus dem Auto in das Pensionszimmer und unterhielten uns in Meikes Wohnzimmer. Dann duschten wir und gingen zum Abendessen. Unsere Freundin hatte gekocht. Es gab eine Rote-Beete-Suppe und anschließend Oryx mit Pilzen, Schinken, Kartoffeln, Rosenkohl und Broccoli. Es schmeckte fantastisch. Wir erzählten viel und quatschten mit Klaus und Meike bis nach Mitternacht. Wir haben uns so auf die beiden gefreut. Wie schön, wieder hier zu sein.

Kilometer: 593
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Fluchtmann, Topobär, maddy, speed66, franzicke, kach, Old Women, Daxiang, Nachtigall und weitere 6
05 Jun 2019 21:06 #558164
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 12308
  • Eulenmuckel am 01 Jun 2019 16:54
  • Eulenmuckels Avatar
Tag 32 – 14. August 2018 – Bummeliger Tag

Meikes Gästehaus, Swakopmund

Gestern Abend war es wirklich spät geworden. Wir hatten bis halb eins bei Meike und Klaus gesessen. Dementsprechend müde waren wir und schliefen etwas länger. Nach einer heißen Dusche gingen wir gegen viertel vor neun zum Frühstück. Dort gab es wieder alles, was es zu einem leckeren Frühstück braucht. Wir ließen uns reichlich Zeit. Dann brachen wir zu Fuß auf in die Innenstadt. Jedes Jahr kommen neue Souvenirläden und Cafes hinzu. Wir besorgten uns bei Cymot eine neue Grillzange, kauften für unsere letzten Campingtage das Permit für den Namib-Naukluft-Park, und Ruth fand in dem kleinen Laden neben dem Bojos-Cafe wieder mal einen Rock und zwei Oberteile. Außerdem erstanden wir noch ein paar andere Andenken und Mitbringsel.
Als wir keine Lust mehr hatten herumzulaufen, setzten wir uns vor das Cafe Slowtown und tranken Latte Macchiato und heißen Kakao. Dazu teilten wir uns ein Stück Schokoladenkuchen. Nachdem morgens der Nebel über Swakopmund gehangen hatte, kam nun die Sonne heraus. Der Kaffee war besonders lecker.



Wir liefen zurück zur Pension, und Uwe schaute sich schon mal ein paar Fotos unserer Reise an. Ruth fotografierte in der Zwischenzeit Vögel im Innenhof, die auf dem Wasserstein zum Baden kamen und anschließend in den angrenzenden Büschen ihr Gefieder trockneten und sich putzten.

Wellenastrild







Oranjebrillenvogel





Am späten Nachmittag fuhren wir zur Tiger Reef Bar am Meer und liefen zu dem kleinen See an der Swakopmündung, wo wir Pelikane, Reiher, Möwen und andere Wasservögel fanden.

Rosapelikane







Graureiher



Hartlaubmöwe





Dominikanermöwe





Grünschenkel?



Wir fotografierten, bis der Wind uns genügend durchgepustet hatte und wärmten uns zurück in der Pension mit Kaffee und Tee. Relativ früh liefen wir zum Abendessen ans Meer. Unser Tisch im Erker des Tugs mit Ausblick auf den Atlantik wartete bereits.





Beim Tug scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Es ist wirklich immer ausgebucht, sehr trubelig und sehr laut, aber mit dem Essen waren wir bisher stets zufrieden. Da wir eh immer dasselbe dort essen, erwartet uns keine große Überraschung. Wir teilten uns drei Buschetta, aßen Blackend Fish (der so scharf ist, dass Ruth jedes Mal fast die Schnauze abfällt) und Kingklip, während am Nebentisch eine italienische Familie mit drei Kindern Einzug hielt. Zu unserer großen Freude untermalte das jüngste Familienmitglied unser Essen mit quietschenden Geräuschen, die seine Flip-Flop-Sohlen an den Fensterscheiben verursachten. Außer uns schien das aber niemand zu bemerken. Als sich der kleine Zappel-Spross schließlich zwischen unserem Stuhl und der Fensterscheibe in unsere Ecke vorgearbeitet hatte und begann, die Scheibe hinter Uwe anzuhauchen, zu bemalen und abzulecken, waren unsere Blicke dann doch so eindeutig, dass das Kind zurückgepfiffen wurde. Wieder mal kamen wir uns unentspannt, alt und spießig vor. Ruth muss sich da immer sehr zusammen nehmen, um nicht die Lehrerin raushängen zu lassen.
Zum Nachtisch bestellte sich Ruth einen Cocktail und Uwe den Schokoladen-Vulkan – ein frisch gebackener Brownie mit einer flüssigen Schokoladenfüllung. Dieser Nachtisch war nicht zu übertreffen, leckerer geht es nicht, klebriger und süßer allerdings auch kaum.



Und so schleppten wir uns einmal mehr nach einem Besuch im Tug völlig überfressen zurück in die Pension.

Kilometer: 0
Letzte Änderung: 06 Jun 2019 08:04 von Eulenmuckel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Fluchtmann, Topobär, fotomatte, Champagner, Topper008, franzicke, kach, Old Women, Daxiang und weitere 8
05 Jun 2019 21:24 #558166
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5996
  • Dank erhalten: 10921
  • Champagner am 05 Jun 2019 21:24
  • Champagners Avatar
Eulenmuckel schrieb:
@Bele: Kein Problem. Wir können dir eine Taschenlampe leihen. Aber mit einer fremden Lampe malt es sich tendenziell schlechter. ;)
Was könnte da noch schlechter werden? :blink: :ohmy: ?

Also bei uns ist Matthias nicht aufgetaucht. Wenn ich richtig gesehen habe, müsstest du ihm aber kürzlich noch begegnet sein. :)
Stimmt :laugh: ! Ich dachte aber eher ans Forum und an seinen Bericht als an den Kerle in Echt ;) !
Eigentlich wollte ich schreiben, dass er nach deinem Hinweis auf den Schönheitssalon vermutlich eh beleidigt ist und sich nicht mehr meldet. Aber das hat er ja schon.
Matthias ist ja einiges von mir gewohnt :laugh: - und notfalls rechnet er mit mir auf Pad ab :unsure: :pinch:

Euer Swakopmundkapitel ist gerade schwer für mich zu verdauen - bin dort momentan sehr in Gedanken und in vielen Chats ;)
Ich fürchte, ich habe noch Gesprächsbedarf mit Matthias :blink: :woohoo: !

Euch noch eine gute "Heimreise" - sieht ja nun doch so aus, als ob Ihr den Bericht noch fertig bekommt, oder?

Liebe Grüße von Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Topper008