THEMA: Anfängerroute zum zweiten Mal...
08 Okt 2017 14:52 #491779
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 08 Okt 2017 14:52
  • Markus615s Avatar
Weiter geht es über Opuwo zu den Epupa Falls.

Die Fahrt beginnt mit einem richtig merkwürdigem Moment. Durch Zufall habe ich sogar ein Bild das vorher entstanden ist.



Rechts im Bild sieht man ein Polizeiauto und am Straßenschild drei Männer. Einer davon zeigte mir dann ich solle anhalten und erzählte irgendwas davon, dass er "Police Officer" wäre und wohin wir fahren würden etc. Eigentlich belangslosen Quatsch. Zu meiner Sicherheit hatte ich das Fenster nur einen Spalt geöffnet. Als ein zweiter Mann von den dreien sich dem Auto näherte sagte ich einfach "Bye" und gab Gas. Der angebliche oder nicht angebliche "Police Officer" zog dabei etwas aus der Tasche, aber das war nur ein Smartphone. Auf dem Weg Richtung Opuwo hatte ich dann aber ein merkwürdiges Gefühl und fuhr entsprechend "vorsichtig".

Da war natürlich nichts und den "Vorfall" wenn es denn einer war hatte ich dann auch in der nächsten Lodge gemeldet...

Der Jubertus Pass einmal wieder


und die ziemlich grüne Landschaft mit der mal wirklich in gutem Zustand befindlichen C 43



Dann doch eine "Straßensperre":



und die Spuren vom vielen Regen:



4x4 hätte man aber nicht gebraucht. Etwas Bodenfreiheit ist aber von Vorteil.

Nach Opuwo, da war die Strecke eigentlich nur noch eine lange Bautstelle und richtig schlecht habe ich dann diese nette Echse "erwischt":



Der nächste versuchte "Raubüberfall" lies nicht auf sich warten. Kinder am Straßenrand bettelnd nach Süssigkeiten und ein weiteres Kind weiter hinten wartet mit einem großen Stein, falls man nicht anhält. Eigentlich gemein gefährlich und wirklich ein Problem. Ich konnte dem "Angriff" gerade so ausweichen indem ich die gesamte Breite der Schotterstraße nutzte. Bilder von dem Vorfall gibt es natürlich nicht. Um es kurz zu machen, falls so etwas passiert bitte erstattet Anzeige bei der Polizei!
Wir sind dann am nächsten Tag mit der Polizei in einem der Stelle naheliegenden Dorf gefahren und recht schnell wurden die verantwortlichen Kinder gefunden.

Geniesen wir wieder die Landschaft an den Wasserfällen:



Von oben von der Lodge aus hat man einen wunderschönen Blick auf das Flusstal:



In der Kapika Waterfall Lodge sind wir 2 Nächte und ich kann vor lauter Sterne nicht schlafen ;) :





Ich "teste" noch die D3700 an, aber die ist ganz gut...
sieht dramatisch aus:



ist aber nett mit Steinen gepflastert:



und "jage" noch ein paar kleinere Tiere:




Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Giraffen-Lisa, Topobär, speed66, Logi, Daxiang, Martina56, Gromi, sandra1903, sphinx, Ernst54
28 Okt 2017 11:31 #494638
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 08 Okt 2017 14:52
  • Markus615s Avatar
Von den Epupa Falls geht es nun weiter, erst einmal nach Opuwo um dort zu tanken und etwas Geld zu holen. In Opuwo ist die Hölle los, wir warten erst einmal 30 Minuten bis wir Sprit bekommen und danach stehen wir in einer kurzen Schlange an einem ATM leider geht da gar nichts vorwärts und wir erfahren nach weiteren 30 Minuten, dass der ATM gar nicht funktioniert... Warum steht man dann an? Vermutlich weil die Schlange kurz ist und bei der anderen Bank die Schlange von Menschen unendlich lang -> meine Vermutung :laugh:

Egal wir beschliessen, dass wir genug Geld für die nächsten Tage haben und fahren einfach weiter Richtung Etosha. Das nächste Ziel ist Olifantsrus, danach Halali. So viel Geld kann man dort ja auch nicht ausgeben und die beiden Tanks sind voll.
Am Vetfence werden wir ein wenig kontrolliert, Blick in die Kühltasche und dabei werden wir dann die rohen Eier los. Gekocht hätte man die mitnehmen dürfen, aber ich darf nicht noch mehr Zeit verschwenden (sonst hätte ich die vor Ort gekocht), die Mitreisenden sind dagegen... :ohmy:

Völliger Blödsinn die Kontrolle eigentlich, da man ja ca. 12 oder 14 km wieder durch den Vet Fence fährt nur in die andere Richtung in den Park rein. Egal. Dafür sieht man sofort wieder viele Tiere, nachdem man im Park ist...


















Das war alles auf dem Weg vom Galton Gate bis Olifantsrus und nur eine kleine Auswahl.

Im Camp selber:



Die Zecke die an mir hoch krabbelt hätte ich wohl besser verschwiegen, aber auf meinem hellen Polo-Shirt fällt die dermaßen auf, dass auch ich erst denke was ist das für ein schwarzer Punkt, der sich bewegt. Landete dann umgehend im Lagerfeuer.
Die erste und einzige Zecke die ich bisher in Namibia gesehen habe, ich hoffe das bleibt auch die einzige... :silly:

Das Wasserloch ist ein wenig eine Enttäuschung, wobei halt da bewegt sich doch etwas:



:laugh:

Alle größeren Tiere finden in der nahen Umgebung reichlich Wasser und bleiben somit weiter weg:



Näher kam da wirklich keins. Elefanten oder Nashörner gar keine. Dafür noch einen wunderschönen Sonnenuntergang:



Der Tag war doch ganz schön, vor allem ganz schön anstrengend. Von den Epupa Falls bis Olifantsrus ist es doch ein ganz schönes Stück zu fahren. Aufgestanden kurz vor Sonnenaufgang, dann gefrühstückt und los. Ca. 3-4 Stunden bis Opuwo, dort 1 Stunde für Tanken und den Versuch Geld zu holen und dann weiter nochmals 5 Stunden bis Olifantsrus (das ginge schneller, wenn da nicht der Vet Fence wäre, wenn da nicht das Galton Gate wäre und wenn da nicht die Tiere wären... dann wäre es aber langweilig... :lol: )

Für den nächsten Tag ist für morgens ein "Game Drive" geplant also eine kleine Runde im Park und dann gemütlich entspannen in Olifantsrus....
Letzte Änderung: 28 Okt 2017 19:38 von Markus615.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, Logi, Papa Kenia, Daxiang, Martina56, Gromi, sandra1903, sphinx
28 Okt 2017 11:53 #494642
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2122
  • Dank erhalten: 2653
  • chamäleon2011 am 28 Okt 2017 11:53
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo Markus,

ich steige auch noch zu und zeige gleich mal meinem Mann Deine schönen Himmelsbilder. Sowas macht er auch gerne. Sehr schön anzuschauen.

Prima finde ich, dass Du nicht die Zeit und den Aufwand scheust, "Vorfälle" zu melden. Nur so passiert vielleicht mal irgendwas. Wir geben gerne, aber nicht mit Gewalt erstritten, sondern freiwillig und auch nicht wie Prinz Karneval am Straßenrand.

Ich freue mich auf Die Weiterfahrt mit Dir.

Liebe Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 28 Okt 2017 11:54 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Markus615
28 Okt 2017 12:29 #494648
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 1090
  • Dank erhalten: 1829
  • Gromi am 28 Okt 2017 12:29
  • Gromis Avatar
Hallo Markus,
danke für deinen sehr informativen Bericht und die die guten Wegbeschreibungen. Wir werden nächsten April auch vom Cunene über Olifantrus quer durch den Etosha fahren. Bin gespannt, wie es euch weiter ergangen ist
wundert sich die Gromi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus615
18 Nov 2017 10:00 #497540
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 08 Okt 2017 14:52
  • Markus615s Avatar
So Gamedrive Nummer 1 im Etosha... es war Samstag der 29. April...

Die Runde Olifantsrus - Dolomite Camp (vorbei gefahren) und wieder zurück nach Olifantsrus...
Die Pads waren zum Teil schlecht oder sehr schlecht und manche Bereiche sogar komplett gesperrt. Stand logischerweise vorher nicht dran so dass man dann als Überraschung plötzlich nicht weiter kam. In Olifantsrus hatte ich den Reifendruck glücklicherweise nochmals um 0,2 bar reduziert, das machte es ein wenig erträglicher... :lol:
Was macht man nicht alles um Tiere zu sehen...

Eine kleine Auswahl an Bildern, viel dazu sagen muss man wohl nicht:








































Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Logi, Daxiang, Martina56, Gromi, sandra1903, sphinx
18 Nov 2017 10:03 #497542
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 08 Okt 2017 14:52
  • Markus615s Avatar
anscheinend gehen nur 20 Bilder... daher hier der "Rest"...












Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, Papa Kenia, Daxiang, Martina56, Gromi, sandra1903, sphinx, Dori