THEMA: Unterkünfte / Campen im Botswanischen Teil des KTP
02 Feb 2019 14:06 #547091
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 511
  • Dank erhalten: 1678
  • Blende18.2 am 02 Feb 2019 14:06
  • Blende18.2s Avatar
Unsere Überlegungen ziehen sich eher in Richtung KTP + Kombi mit Moremi und evtl. Khwai. Dann kommt man zwar nicht komplett durch bis zum Chobe, aber die Ecke hat uns im Vergleich eh' weniger gefallen.

Für machbar halte ich das aber in 2 Wochen. Wenn ihr zum Beispiel von Kasane nicht den Caprivi mitnehmt, dann kann man da schon viel Zeit einsparen. Unsere letztjährige Route hatte ja ab Kasane noch 6 Nächte Caprivi und Rückfahrt mit dran.


Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2019 16:03 #547105
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 525
  • Dank erhalten: 234
  • Reisemaus am 02 Feb 2019 16:03
  • Reisemauss Avatar
Hallo Martin und Robin,

Ein Tipp zu den Campsites, da ich mich gerade durch die Buchung gequält habe und mir war das so nicht klar.
Mabu und Mapaya sind privatisiert über die Inter Tourismus Group und kosten 35 us$ pro Person. Wobei Mabu kein Wasser hat und Mapaya Wasser hat und damit hohe Wahrscheinlichkeit von Löwenbesuch am Platz.
Dagegen wird Bosobogolo, Lesholoago (Nr 2 hat auch Wasser) und Khiding vom DWNP vergeben und kosten deutlich weniger. Auch die komplette KA section.
Auch Rooiputs, Polentswa und Two River läuft über DWNP und ist günstig, 3 $ pro Person :)
Ich würde also erst mal versuchen diese sits zu bekommen, evtl mit Hilfe einer Buchungsagentur.
Ansonsten haben wir den KTP auch schon in 3 Wochen mit dem Moremi/Chobe verbunden, das ging gut. So wie Till schreibt über Shakwe zurück nach Ghanzi, dann KTP. Dieses Jahr möchten wir den KTP mit dem CKGR verbinden.
Viel Spaß bei den weiteren Planungen...
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.