THEMA: Bilder einer Äthiopienreise
16 Mär 2018 18:10 #515248
  • Gu-ko
  • Gu-kos Avatar
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 857
  • Gu-ko am 16 Mär 2018 18:10
  • Gu-kos Avatar

Addis Abeba – Meskel Square

Addis Abeba

Die meisten Äthiopienreisen dürften in Addis beginnen. Durch die Höhenlage (2000m) ist das Klima angenehm für Europäer. Tagsüber warm, nachts eher kühl. Zumindest war das im September so. Wir verbrachten drei Tage in der Stadt. Eigentlich wollten wir schon am zweiten Tag Richtung Bahir Dar weiterfahren, aber es gab so kurzfristig keine Bustickets mehr in den Langstreckenbussen.

Addis wirkte auf mich zunächst ausgedehnt und unübersichtlich. Unser Hotel (North Addis Hotel) lag etwas außerhalb des Zentrums und so mussten wir oft längere Strecken zurücklegen um unsere Ziele in der Stadt zu erreichen. Mit den blauweißen Taxis kommt man relativ preiswert in der Stadt herum. Man könnte für ein Zehntel des Taxipreises auch einen der zerbeulten Toyota Minibussen nehmen, aber wir zogen die die bequemere Variante vor.

Unsere Fahrten entlang staubiger Straßen führten durch Stadtviertel mit gesichtslosen Häusern und heruntergekommenen Fassaden. Dazwischen immer wieder ausgedehnte Brachflächen, auf denen sich, umgeben von Gestrüpp und Schutt, ärmliche Häuser und Bauruinen drängten.

Weite Teile der Stadt wirken wie eine einzige riesige Dauerbaustelle. Auch in Zentrumsnähe, also der Gegend um den Meskel Square, wird fleißig gebaut. Inmitten von Schlammfeldern stehen halbfertige Prestigeobjekte, Hochhäuser, Einkaufszentren, Wohnblocks. Drumherum einfache Häuser mit rostigen Wellblechdächern. Finanziert und gemanaged wird dieser Bauboom von China.

Das Zentrum um den Meskel-Square wirkt modern und weitläufig. Hier befinden sich Banken, Büros der Fluglinien und die besseren Busgesellschaften. Von dem großen Parkplatz fahren frühmorgens die modernen Überlandbusse der Ethio-Buslinie ab.

Auch wenn Addis Abeba wörtlich übersetzt "neue Blume" heißt, viel Schönheit konnte ich nicht erkennen.


Addis – Meskel Square – Hinten die grünen Ethio-Busse


Addis – Meskel Square – Rechts die Trasse der neuen Stadtbahn


Addis - Zentrum


Addis – Street


Addis – Meskel Square

In den zentralen Geschäftsstraßen sollte man vorsichtig unterwegs sein. Es treiben sich Taschendiebe herum. Oft sind es Kinder oder Jugendliche, die in kleinen Gruppen unterwegs sind. Als Tourist ist man natürlich eine begehrte Beute. Gleich bei unserem ersten Stadtrundgang wurden wir von einer Gruppe Jugendlicher belästigt, die uns immer wieder von verschiedenen Seiten bedrängten. Letztendlich konnten wir sie ohne Schaden loswerden, angenehm war die Begegnung trotzdem nicht. Dass das kein Einzelfall war, bestätigten uns später andere Reisende, die ähnliche Erlebnisse auf den Straßen von Addis hatten.


Addis


Addis


Addis - Die äthiopische Jahreszählung läuft der unseren 7 Jahre und 8 Monate hinterher


Addis - Street

Da die Stadt nicht allzu viel zu bieten hatte, und wir einen Wartetag rumbringen mussten, besuchten wir einige Museen und Kirchen. Darunter auch das Nationalmuseum, wo man zwischen allerlei mehr oder weniger interessanten Exponaten, auch eine originalgetreue Replik von Lucys Gebeinen bewundern kann. Auch das sog. ‚Lucy Baby‘, ein 3,3 Millionen Jahre altes Kinderskelett, wird ausgestellt. Diese vormenschlichen Skelette (Australopithecus Afarensis) wurden in der Wüstenregion Afar im Nordosten Äthiopiens gefunden. Da wollen wir noch hin. :)


Selam - Lucy's baby

Hat man noch nicht genug Gebeine gesehen, bietet sich ein Besuch des Red Terror Memorial Museum an, wo, neben diversen Folterinstrumenten und Fotografien, die originalen Schädel und Knochen der Terroropfer des marxistischen Derg-Regimes (ca. 1974) in Schaukästen ausgestellt sind.


Addis – Red Terror Martyrs Memorial Museum


Addis – Red Terror Martyrs Memorial Museum


Addis – Red Terror Martyrs Memorial Museum

Die St.-Georgs-Kathedrale ist ein äthiopisch-orthodoxes Kirchengebäude in traditioneller achteckiger Form. Leider waren Kirche und das angeschlossene Museum geschlossen, als wir sie besuchten.


Addis – Saint George's Cathedral


Addis – Saint George's Cathedral

to be continued... :)
Letzte Änderung: 17 Mär 2018 19:12 von Gu-ko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, aos, ANNICK, freshy, picco, Reinhard1951, KarstenB, Mabe, robert.vienna, adriana und weitere 6
16 Mär 2018 18:25 #515257
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 32
  • Schneewie am 16 Mär 2018 18:25
  • Schneewies Avatar
Jetzt nicht mein bevorzugtes Urlaubsgebiet, aber ich lese sehr interessiert mit.
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gu-ko
16 Mär 2018 19:16 #515274
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2539
  • Dank erhalten: 3280
  • freshy am 16 Mär 2018 19:16
  • freshys Avatar
Guten Abend Guko,
ja, die schlimmen Beschneidungen der meisten Mädchen kamen natürlich auch zur Sprache, obwohl das Thema des Abends die Fisteln waren, die durch Geburtsverletzungen oder bei Kindern z.B. durch Vergewaltigungen entstehen.

Euer Reisebericht mit den beschriebenen Höhen und Tiefen interessiert mich sehr, denn ich vermute, dass ich nicht mehr nach Äthiopien kommen werde. Schon gar nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Das finde ich besonders spannend. Also, schreib weiter!

LG freshy
Letzte Änderung: 16 Mär 2018 19:17 von freshy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gu-ko
17 Mär 2018 12:06 #515352
  • Gu-ko
  • Gu-kos Avatar
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 857
  • Gu-ko am 16 Mär 2018 18:10
  • Gu-kos Avatar
picco schrieb:
Hoi Gu-Ko

Toll, ein Reisebericht von Dir!
Da hol ich mir doch trotz Bettlerei und Steinen ein Mitfahrbillet! B)
Und nun hü, los gehts! :evil: ;) B)
Schön! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
17 Mär 2018 12:08 #515353
  • Gu-ko
  • Gu-kos Avatar
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 857
  • Gu-ko am 16 Mär 2018 18:10
  • Gu-kos Avatar
Schneewie schrieb:
Jetzt nicht mein bevorzugtes Urlaubsgebiet, aber ich lese sehr interessiert mit.
War auch nie mein bevorzugtes Reiseland, erst als ich Bilder der Danakil Depression sah, hatte ich plötzlich das starke Gefühl, da muss ich mal hin. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Mär 2018 16:56 #515393
  • Tidou
  • Tidous Avatar
  • Beiträge: 463
  • Dank erhalten: 242
  • Tidou am 17 Mär 2018 16:56
  • Tidous Avatar
Hallo,

Vielen Dank für deinen Bericht. :) Ich freue mich mehr Fotos zu sehen.

Viele Grüsse
Carmen
2016, Namibia, Botswana, Victoria Falls
2017, Uganda und Ruanda
2017, Kapstadt und Namibia
2018, Namibia und etwas Südafrika (Richtersveld, Augrabies, KTP)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gu-ko