THEMA: Carnet de Passage
21 Dez 2018 17:21 #543131
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 274
  • Focus am 21 Dez 2018 17:21
  • Focuss Avatar
Christian,
leider steht dort aber nicht das Bedauern der Verschlechterung drin und die fröhlichen Weihnachtsgrüße ebenso nicht....Die Direktoren werden sich auf die Schenkel klopfen.....Boni winkt....

Turi,
ich bestreite nicht, dass es klappen kann.
2019 kostet der Versand z.B. nach Namibia im Dokumentenversand bei Gewicht 1000g mit DHL 150,97 CHF plus 25 Euro ADAC Bearbeitungsgebühr. (Falls ich mich nicht in dem Wirrwar der Tabellen verguckt habe )Und das, weil die dir nicht das Carnet schon 5;8;9 Wochen vor Ausstellungsdatum zusenden????? Na ich weiß nicht.... OK bei dir als Langzeitreisender muss man Kompromisse eingehen, da du nicht zu Hause bist. Aber der Normalfall ist das nicht. Deswegen hatte ich geschrieben, dass es zeitunabhängige und wohlhabende Menschen vielleicht nicht so betrifft. Bei fast 500,- für paar DIN A4 Seiten hört irgendwann der Spaß dann auf. Bei mir zumindest.

www.dhl.ch/content/d...nsit_guide_ch_de.pdf
VG
Letzte Änderung: 21 Dez 2018 17:31 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2019 06:18 #544121
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 19598
  • Dank erhalten: 12243
  • travelNAMIBIA am 04 Jan 2019 06:18
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

hier nun die Antwort des ADAC auf meine Presseanfrage.

Viele Grüße
Christian
Gemäß dem internationalen UN-Abkommen über die vorübergehende Einfuhr privater Straßenfahrzeuge aus dem Jahr 1954 und den Vorgaben des Dachverbandes AIT/FIA kann der ADAC e.V. ab dem 1. Januar 2019 eine Vordatierung des Gültigkeitsdatums des Carnet de Passages leider nicht mehr anbieten.

Bereits in den vergangenen Jahren war die Vordatierung von maximal vier Wochen eine Kulanzregelung, die wir als Ausstellerclub unseren Mitgliedern gerne bieten wollten und auch konnten. Leider können wir diesen Service aufgrund der oben genannten Vorgaben und einer Systemumstellung, die eine taggenaue Erfassung mit sich bringt, nicht mehr länger aufrechterhalten.

Zu den Ausstellungsformalitäten und Regularien anderer Automobilclubs, denen die gleichen Bestimmungen zum Carnet de Passages vorgegeben sind, können wir uns an dieser Stelle nicht äußern.
Nicht im Forum aktiv: 15.–25. Februar 2019, 2.–13. Mai 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lumela, Logi, Focus
04 Jan 2019 12:45 #544141
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 274
  • Focus am 21 Dez 2018 17:21
  • Focuss Avatar
Hallo, Christian,
vielen Dank für Deine Mühe.
Die Antwort entspricht in etwa der Info Mail an die Carnet Besitzer.
Abgesehen davon, dass ich den Text von diesem Abkommen von 1954 vorliegen habe und ich nichts dergleichen finden kann, was die Aussage des ADAC stützt und die Vorgaben des Dachverbandes seitens des ADAC nicht herausgegeben werden, zieht sich der ADAC einfach hinter den Vorhang des angeblichen Gesetzes zurück. Wie das bei Firmen und Politik üblich ist - unangenehme Angelegenheiten = Gesetz, angenehme Dinge = Eigenlob.
Der einzige Grund wird sein, dass es eine "Systemumstellung" gibt. Leider ist es so, dass bei Rationalisierungsmaßnahmen kein Platz mehr für Individualität bleibt und diese stört auch den maximierten Prozess.
Es ist nur schlimm, dass man durch die absolute Monopolstellung keine Alternative hat und wenn die morgen 10000,-€ für ein Blatt Papier verlangen würden.
Ich bin am überlegen, den Fall beim Bundeskartellamt einzureichen - eben wegen nicht vorhandenen Alternative.
Nochmals dir vielen Dank
VG
Letzte Änderung: 04 Jan 2019 12:45 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2019 13:55 #544144
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 563
  • Dank erhalten: 800
  • Maputo am 04 Jan 2019 13:55
  • Maputos Avatar
Focus schrieb:

Abgesehen davon, dass ich den Text von diesem Abkommen von 1954 vorliegen habe und ich nichts dergleichen finden kann, was die Aussage des ADAC stützt und die Vorgaben des Dachverbandes seitens des ADAC nicht herausgegeben werden,

...Hallo Focus

Frag doch einmal direkt beim AIT/FIA in Genf oder Paris an.

www.ait-touringalliance.com/contact-us

Ich hatte einmal ein deftige Auseinandersetzung mit einem der 2 Automobilclubs in der CH wegen dem Fahrzeugwert im Carnet. Der war von Beginn weg viel zu hoch angesetzt und die weigerten sich konsequent diesen auch nach 10 Jahren anzupassen (auch mit so schwammigen Begründungen) . Hab dann einen Kollegen mobilisiert, ein bissiger Anwalt, und dann ging es plötzlich ganz schnell...

lg Maputo
Letzte Änderung: 04 Jan 2019 13:56 von Maputo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Focus
04 Jan 2019 14:46 #544146
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 274
  • Focus am 21 Dez 2018 17:21
  • Focuss Avatar
Hallo Maputo,
das ist auch so nen Ding....jetzt gerade hatte ich ebenfalls den Fahrzeugwert herunter gesetzt - nein, geht kein Weg rein weil das in den Ländern angeblich zu Schwierigkeiten an den Grenzen führen soll.....
Neee, da gibt es an den Grenzen kein Problem. Das Problem ist, dass dann der ADAC auch die Bürgschaftssumme teilweise reduzieren müsste und ggf. dann eine Teilauszahlung machen müsste. Deswegen akzeptieren die das nicht.
Danke für den Link - nach meiner Reise werde ich dort mal Kontakt aufnehmen.
PS: Der Fahrzeugwert ist in meinem Fall nicht so relevant, da ich schon in der untersten Stufe angesiedelt bin, also Fahrzeugwert unter 15.000,-€
Edit: Kann man nach Genf in deutsch schreiben oder nur französisch....Mit meinem französisch sieht es so trübe aus wie in einer nebeligen Nacht.....
Letzte Änderung: 04 Jan 2019 14:51 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2019 20:22 #544553
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 148
  • Dank erhalten: 173
  • Martin F. am 08 Jan 2019 20:22
  • Martin F.s Avatar
hallo leute!
habe seit 14 jahren carnet, bis 2016 üner öamtc für 140 euro und beliebig vordatierbar, als wir dann auch zum adac mussten wurde es teuer und nervig in allen details.
was bisher hier nicht thematisiert wurde und das mit abstand grösste problem für long term traveller ist:
alle die immer im gleichen monat des jahres unterwegs sind haben ab jetzt ein problem. warum? wer bisher datum zb 15.11. als ablaufdatum hatte, weil er ende oktober sein carnet zuschicken liess, anfang nov angereist ist zu seinem fahrzeug, und dann bis 15.11. eine grenze passiert hat um das neue carnet einzustempeln, der hat spätestens im nächsten jahr ein problem, weil das carnet dann ja nicht mehr bis 15.11. gilt, sondern nur noch bis zum adac-ausstellungsdatum das jedenfalls vor abflug nach afrika liegen muss.
das kann so nicht bleiben!
wir müssen hier dranbleiben!
haben wir anwälte hier im forum die betroffen sind und sich da mal einlesen können?
kann man als deutscher oder österreicher auch in der schweiz beantragen, wenn man dort clubmitglied wird?
grüsse
martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.