THEMA: Reisebericht Namibia - Chobe - Juli / August 2017
03 Aug 2018 18:25 #528072
  • Andaria
  • Andarias Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 130
  • Andaria am 03 Aug 2018 18:25
  • Andarias Avatar
Weiter mit dem Reisebericht:

Auch die Rückfahrt über die Grenze zum Senyati Camp lief problemlos, kaum Wartezeit und ohne Bestechung. :cheer: Anscheinend hat sich, so wie GinaChris in einem anderen Thread erwähnt hat, sich der Kampf gegen die Korruption in Simbabwe schon bemerkbar gemacht.
Eine Nacht blieben wir noch in Senyati und genossen die Elefanten und Giraffen an dem Wasserloch.
Am nächsten Morgen machten wir uns auf über die Chobe Riverfront zum Chobe River Camp in Namibia. Für die Strecke ist unbedingt ein 4x4 nötig, da es dort sehr sandig ist.
Als wir den Hügel runterfuhren und Blick auf die Floodplains hatten, bot sich ein toller Anblick an Tierherden: Elefanten, Büffel, Giraffen, Rappenantilopen, Hippos und und und. Wunderbar!



Weitere Eindrücke:







Straßensperre:





Und auch diese hübschen Kätzchen hat‘s dort:





Und vor folgendem Produkt aus einem Botswanischen Supermarkt möchten wir „warnen“. So wie die French Polony aussieht, so schmeckt sie auch. :blink: Der Hunger treibt‘s rein. ;)



Die letzte Strecke hoch zum Parkausgang war ordentlich sandig, und man musste konzentriert fahren.
Über Ngoma Bridge ging es wieder zurück nach Namibia und von dort aus weiter zur Chobe River Lodge.
2003 Australien mit Brunei
2013 Südafrika
2017 Namibia - Botswana / Chobe
Letzte Änderung: 03 Aug 2018 18:28 von Andaria.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Yawa, Logi, Daxiang, CuF, fiedlix, jirka
05 Aug 2018 17:59 #528232
  • Andaria
  • Andarias Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 130
  • Andaria am 03 Aug 2018 18:25
  • Andarias Avatar
In Namibia bzw. im Chobe River Camp angekommen, bezogen wir unsere Unterkunft. Wir hatten das erste Zelt rechts neben der Lodge. Ich meine, dass dies die Nummer 10 war, bin mir aber nicht mehr sicher.
Die Zelte stehen auf Stelzen und liegen direkt am Chobe River. Sie sind sehr gut ausgestattet, sauber und groß. Eine Tischnachbarin beim Abendessen erheiterte es, dass abends, wenn in den Zelten Licht ist, sich lustige Schattenspiele der Menschen im Chalet auf die Zeltwand projezierten. Ich fand dies aber nicht schlimm, aber man soll vielleicht daran denken, was man mit der Umwelt teilen möchte und was nicht, wenn man sich in den Zelten aufhält. :)








Blick hinter das Bett mit Gang zum Bad:



Blick vom Bett auf den Fluss:



Blick von unserer Veranda auf den Chobe:





Das Essen fanden wir dort hervorragend, Frühstück, sowie auch Abendessen.

Von dort haben wir auf Eveningtour auf dem Chobe unternommen, die als Birdcruise angeboten wurde. Der Bootsführer erwies sich, was die Vogelwelt anging, als kundiger Führer. Jedoch sind wir keine ausgewiesenen Vogelexperten.
2003 Australien mit Brunei
2013 Südafrika
2017 Namibia - Botswana / Chobe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Yawa, speed66, Logi, Gromi, binca75, fiedlix, jirka
09 Aug 2018 09:10 #528571
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 449
  • Dank erhalten: 664
  • felix__w am 09 Aug 2018 09:10
  • felix__ws Avatar
Danke für den Beicht. Da kommen schöne Erinnerungen.
Andaria schrieb:
Wir fanden die Campsite 2 und 1 am Besten, beide haben einen tollen Ausblick auf den Arm des Kwando. Jedoch lagen auf der 1 die Boote, so dass man, wenn man die Bootstour machen wollte, über die Campsite 1 laufen musste.
Wir mussten im Oktober 16 mindestens einen halben Kilometer Richtung Kwando laufen, da es vorher kein Wasser hatte.
Gibt es jetzt mehr als die zwei Campsites?

Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andaria
09 Aug 2018 09:17 #528572
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 1998
  • Dank erhalten: 2493
  • chamäleon2011 am 09 Aug 2018 09:17
  • chamäleon2011s Avatar
Ne, ne, das lag am Wasserstand. Wir waren auch zu der Zeit da und Dan hatte ordentlich Mühe, Gäste und Proviant zu und von den Booten zu transportieren. Irgendwann Monate später stand dann bei Facebook, er habe die Boote endlich wieder am Camp.

Viele Grüße
Karin

Ob es eine dritte Campsite gibt, weiß ich nicht mit Sicherheit, ich werde im September nachschauen und berichten.
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Andaria
09 Aug 2018 09:22 #528573
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 449
  • Dank erhalten: 664
  • felix__w am 09 Aug 2018 09:10
  • felix__ws Avatar
chamäleon2011 schrieb:
Ob es eine dritte Campsite gibt, weiß ich nicht mit Sicherheit, ich werde im September nachschauen und berichten.
Mich hat eben verwundert, dass sie schrieb "Wir fanden die Campsite 2 und 1 am Besten".
Bei uns gab es nur die zwei.

Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
09 Aug 2018 10:05 #528577
  • Andaria
  • Andarias Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 130
  • Andaria am 03 Aug 2018 18:25
  • Andarias Avatar
Hallo Felix und Karin,

die dritte Campsite liegt etwas weiter rechts neben der zwei, versteckt in Büschen. Von der Campsite hat man keinen Blick auf das Wasser. Als wir dort waren, campierten sogar ein Pärchen mit ihrem Dachzeltcamper dort, obwohl die eins frei war. Für Dan war das auch recht unverständlich, aber sie wollten es wohl lieber etwas heimeliger.

LG Andrea
2003 Australien mit Brunei
2013 Südafrika
2017 Namibia - Botswana / Chobe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011, felix__w