THEMA: Dacia Duster robust ?
07 Nov 2019 09:53 #572190
  • madin
  • madins Avatar
  • Beiträge: 7
  • madin am 07 Nov 2019 09:53
  • madins Avatar
Hallo liebe Forumsmitglieder,

wir (Frau, Kind, Mann) sind nächstes Jahr im August/September in Namibia auf der Standard Ersttäterroute unterwegs (kein Kaokofeld oder ähnliches).

Ist der Dacia Duster robust genug für diese Standard-Route?
Oder ist das Auto deutlich anfälliger, z.Bsp. für Reifenpannen, wie ein Toyota Hilux?

Sollte die nächste Werkstatt weit entfernt sein:
wollen wir so ein Reifenflickset (z.Bsp. RivenDell 1 beim großen Fluss) u. Fußluftpumpe mitnehmen, damit sollten doch die normalen Reifenprobleme behoben werden können.

[Habe im Forum 1 konkretes Beispiel dazu gefunden, bei dem wohl die Fahrer Pech hatten mit 2 Reifenpannen mit dem Duster. Aber ob man damit von einer generellen Anfälligkeit sprechen kann? Mit dem Auto werden schließlich auch Wüstenrallys gefahren.]

Vielen dank für Eure Antworten.
Madin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 10:04 #572193
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 39
  • CarstenS am 07 Nov 2019 10:04
  • CarstenSs Avatar
Ist robust genug, und wenn ein Ersatzreifen dabei ist, braucht es auch keinen Reifenflickset, wenn ihr nur die "normalen" Routen fahrt. Garagen und workshops, die Reifen flicken, gibt es überall.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 10:19 #572195
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1016
  • Dank erhalten: 2363
  • Flash2010 am 07 Nov 2019 10:19
  • Flash2010s Avatar
Hallo,

kein Problem für den Duster. Reifenpannen können dir mit jedem Auto passieren. Flickzeug brauchst du nicht, es gibt überall Reparaturen und vorher musst du dich eh mit dem Vermieter in Verbindung setzen. Ein Ersatzrad ist dabei. (Schau, ob der Drehschlüssel passt bei der Übernahme!). Was praktisch ist mitzunehmen, ist ein Reifendruckprüfer.

LG
Laura
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 10:28 #572196
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6526
  • Dank erhalten: 4710
  • Logi am 07 Nov 2019 10:28
  • Logis Avatar
Flash2010 schrieb:
Was praktisch ist mitzunehmen, ist ein Reifendruckprüfer.

Sowas ist bei einem örtlichen Anbieter eigenlich dabei.
Wir hatten noch nie ein Fahrzeug ohne.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 10:38 #572197
  • V5-TOM
  • V5-TOMs Avatar
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 75
  • V5-TOM am 07 Nov 2019 10:38
  • V5-TOMs Avatar
Hallo Madin, willkommen im Forum, sehr schön dass ihr euch für Namibia entschieden habt.

Es wird in vielen Posts die Auffassung vertreten dass man die "klassische Ersttäter-Route" problemlos mit einen normalen Straßenauto, also VW Polo oder vergleichbar, befahren könnte. Das mag dann auch so sein, hierzu kann ich nichts sagen, da ich immer nur mit Hilux unterwegs bin. Auf meinen bisherigen Touren habe ich immer auch viele Duster gesehen, damit scheint man also auch im Land herumkommen zu können. Es ist halt die Frage, was man sich vom Urlaub, auch fahrtechnisch erwartet, und vor allem, an welcher Stelle man für sich persönlich meint, sparen zu können.

Mit einem Duster solltet ihr also problemlos eure Route schaffen, und habt auch noch Fahrkomfort und kommt auf Gravelpads gut voran. Plant eure Tagestouren immer so, dass mindestens eine Tankstelle auf dem Weg liegt. Das ist nicht nur eine "Versicherung" dafür, immer rechtzeitig Sprit nachfüllen zu können, sondern ist auch sinnvoll, um ggf. kleinere Schäden beheben lassen zu können.
Die Hiluxe haben einen Doppeltank, das ist dann schon ganz praktisch. Nicht nur, dass man nicht alle 2 Tage tanken muss, durch das doppelte Tankvolumen hat man daher einen guten Puffer für Eventualitäten. Möglicherweise gibt es auch Duster mit Doppeltank zu mieten.

Und lasst euch, wenn irgendwie möglich, vom Vermieter ein zweites Ersatzrad geben. Das könnt ihr unter Umständen brauchen. Manchmal will es halt der Zufall, dass es ganz dumm läuft, und dann kann es halt sein, dass unterwegs ein zweiter Radwechsel fällig wird und sogar ein dritter. Für genau so einen Fall ist ein Reifenflickset sehr zu empfehlen, nehme ich auch immer mit. Es ist ja für den Notfall gedacht, damit man den Weg zur nächsten Werkstatt noch schafft. Das eignet sich aber nur für kleinflächige Reifenschäden, also wenn man z.B. einen Dorn im Reifen hat.

Generell kann man glaube ich nicht sagen dass Duster-Reifen schlechter wären als Hilux-Reifen. Das hängt ja immer davon ab in welchen Zustand sie bei Miet-Übernahme sind. Da würde ich also bei Übernahme des Mietwagens ganz genau hinschauen und notfalls auf Austausch bestehen.

Die Dusters, die bei Wüstenrallyes eingesetzt werden, die sind ja speziell ausgerüstet, und das hat mit den 0815-Dusters der Vermieter in Namibia nichts zu tun.

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub in Namibia und allzeit gute Pad.

Viele Grüße
Thomas
Letzte Änderung: 07 Nov 2019 10:53 von V5-TOM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
07 Nov 2019 10:53 #572200
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 244
  • Dank erhalten: 154
  • holgiduke am 07 Nov 2019 10:53
  • holgidukes Avatar
Hallo Madin,

ich sehe das genauso wie Thomas. Natürlich kann man mit einem Duster auch bequem die "normale" Ersttäterrunde fahren, ich würde jedoch gerade als Familie einen Hilux immer vorziehen und er wäre mir den Aufpreis auch wert. Keine Ahnung, was ihr so an Gepäck dabei habt, aber bei uns (auch Familie mit 3 Personen) wäre das im Duster evtl. schon etwas knapp geworden. Zumindest hätte man einen Teil des Gepäcks auf der Rückbank unterbringen müssen und ein zweites Reserverad wäre bestimmt nicht gegangen. So konnten wir alles bequem auf der Ladefläche unterbringen, 2. Reserverad passt auch problemlos und man hat noch genug Platz für Fotoausrüstung und andere Kleinigkeiten auf der Rückbank.

Nicht zu vergessen die durch die große Sitzhöhe tolle Übersicht und den besseren Komfort auf den teilweise doch recht miesen Pads.

Also, wenn es finanziell halbwegs passt, dann den Hilux. Wenn man schon soviel für den Urlaub ausgibt, sollte man ihn sich nicht durch Sparsamkeit beim Mietwagen vermiesen, vor allem, wenn man doch viel Zeit im Auto verbringt und große Distanzen zurück legen muss.

VG
Holger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi