THEMA: Dacia Duster robust ?
07 Nov 2019 17:32 #572253
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6635
  • Dank erhalten: 4810
  • Logi am 07 Nov 2019 17:32
  • Logis Avatar
Brauni schrieb:
Ist das ganze etwas aus dem Ruder gelaufen?

Es gibt gerade hier im Forum etliche Pferdebesitzer, Jäger usw. die zu Hause einen 4x4 besitzen, um eben damit durch die "Pampa" zu fahren.
Von daher Unkenntnis im Umgang zu unterstellen, halte ich für etwas gewagt....

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 17:40 #572255
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 126
  • Brauni am 07 Nov 2019 17:40
  • Braunis Avatar
@Logi
Ich habe in keinster Weise mich hier über die ganzen Weisheiten ausgelassen egal ob diese auf Erfahrung oder Unkenntnis beruhen.
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 19:36 #572278
  • boris
  • boriss Avatar
  • Beiträge: 1511
  • Dank erhalten: 417
  • boris am 07 Nov 2019 19:36
  • boriss Avatar
Hallo, ich versuche mal wieder auf den Ursprungsthread zurückzukommen:

Ich hatte auch schon 2x den Duster gemietet, ausschließlich aus Preisgründen. Denn ich war alleine unterwegs und da gehen die Preise für den Hilux schon ganz schön auf den Geldbeutel. Für die üblichen Gravels ist der völlig ok, auch wenn mir auf dem Bosua Pass, der in einem bemitleidenswertem Zustand war, nicht so wirklich wohl war. Bei den Vermietern am Airport zahlt man halt (hab grad geschaut) für einen Duster AI 55 Euro am Tag. Ich weiß jetzt nicht, was so ein Hilux kostet, aber da gibt es ja immer das leidige Problem mit der Selbstbeteiligung.
Was aber meines Wissens nach aber nicht gibt, ist ein 2. Tank. Den bauen die internationalen Vermieter ganz sicher nicht ein und ich konnte auch keinen 2. Eratzreifen buchen. Allerdings nimmt nach meinem Eindruck die Anzahl an Tankstellen zu und auch das Problem Etosha dürfte durch die neue TAnke kurz vor Anderson Gate gelöst sein.
Was ich ich von den einheimischen Vermietern auch unmöglich finde (persönlich kenne ich nur einen, aber es wird öfter im Forum darüber berichtet), dass der späteste Flughafentransfer um 4 Uhr stattfindet und die Flüge oftmals erst um 9 gehen. 5 Stunden HKIA sind schon heftig und dann nimmt man dann halt doch ein Taxi.

ein Kompromiss wäre vielleicht ein Fortuner, den hatte ich dieses Jahr und war komplett begeistert. Da war (hatte ich übersehen) eine Selbstbeteiligung dabei, aber dann habe ich so eine Leihwagenversicherung abeschlossen und mir schriftlich bestätigen lassen, dass auch gar nicht versicherte Schäden (Glas etc) übernommen werden.

Also : ein Hilux ist echt nice to have (v.a. auch wegen des Kühlschranks, den man dazu buchen kann), aber vor 2 Jahren bin ich in 5 Wochen über 5000 km mit dem Duster überall gut durchgekommen.

LG Boris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 19:52 #572281
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 969
  • Dank erhalten: 1080
  • Markus615 am 07 Nov 2019 19:52
  • Markus615s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Was ich für Reisende hier sehe, die von Windhoek nach Swakopmund und dann nach Etosha fahren, aber einen vollausgerüsteten 4x4 mit Schaufeln und allem dabei haben, nur weil es "cool" ist... aber das ist hier im Forum eine der "neverending stories".

Soweit ich weiß braucht man einen Camper z.B. für Olifantsrus... ;) und woran sieht man, dass diese Reisenden nicht noch weiter fahren mit dem voll ausgerüsteten 4x4 ;)
Logi schrieb:
Woher weißt Du, dass die Leute, die hier geantwortet haben, wenn sie einen 4x4 besitzen, damit nur zum Einkauf fahren? B)

Also ich fahre mit meinem aktuellen 4x4 zwar nicht nur zum Einkaufen, aber auch nicht ins Gelände. Wäre aber auch ziemlich dämlich mit einem Fahrzeug, das keine Bodenfreiheit hat ins Gelände zu fahren, nur weil es 4x4 hat. ;) :laugh:

Ich hatte aber auch schon was geländegängiges mit 4x4 und Untersetzung und hatte das auch benutzt. Auf der Straße war das Ding aber eher eine "Krücke" und eigentlich vom Fahrverhalten her gemein gefährlich (wenn man "normale" Fahrzeuge gewöhnt ist).
boris schrieb:
Was ich ich von den einheimischen Vermietern auch unmöglich finde (persönlich kenne ich nur einen, aber es wird öfter im Forum darüber berichtet), dass der späteste Flughafentransfer um 4 Uhr stattfindet und die Flüge oftmals erst um 9 gehen. 5 Stunden HKIA sind schon heftig und dann nimmt man dann halt doch ein Taxi.

Dafür gibt es eine einfache Lösung: Man gibt das Fahrzeug am Tag vor dem Rückflug ab und verbringt den letzten Tag in Windhoek und nutzt das Taxi. Das ist auch noch günstiger als die Tagesmiete eines voll ausgestatteten Hilux, der in Windhoek auch überhaupt nicht benötigt wird. Ansonsten ist es allerdings etwas kundenunfreundlich, zumindest bis zur Einbruch der Dämmerung könnte man den letzen Transfer meiner Meinung nach ja schon machen. 5 Stunden am HIKA sind halt nur eines: Sehr lästig.

Einen Hilux mit einem Duster kann man einfach nicht vergleichen, dafür sind die Fahrzeugklassen zu verschieden.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 20:13 #572283
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2487
  • Dank erhalten: 4185
  • bayern schorsch am 07 Nov 2019 20:13
  • bayern schorschs Avatar
Ihr Lieben,

die Eingangsfrage war:

DUSTER robust?

Antwort: ja, aber wenn ein Kind mitfährt, wäre wohl ein SUV besser, da geräumiger.

Viele Grüße
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2019 21:19 #572285
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 969
  • Dank erhalten: 1080
  • Markus615 am 07 Nov 2019 19:52
  • Markus615s Avatar
Hey bayern schorsch,

ihr habt doch auch TÜV in Bayern... ;)
bayern schorsch schrieb:
DUSTER robust?

Antwort: ja, aber wenn ein Kind mitfährt, wäre wohl ein SUV besser, da geräumiger.

verglichen mit was?

wenn ich mir die TÜV Statistik von Dacia in Deutschland so anschaue, dann würde ich sagen... JEIN, aber für Afrika langts... :laugh:

Im Eingangsthread wird ja schon bezüglich der Reifen zum Hilux verglichen und was soll man da schon sagen?

Die Frage nach "robust" ist ja auch relativ, also viel robuster als ein Trabi wird der Duster ja wohl sein (dafür nicht so einfach zu reparieren)... alleine schon auf die Frage, ob ein VW Polo oder ein Dacia Duster robuster ist, da würde ich schweigen und besser keine Antwort geben, alleine aus dem Grund: Ich weiß es nicht. Aus dem Bauchgefühl würde ich dem VW mehr zu trauen. Der VW Käfer hatte ja auch den Mythos, dass er läuft und läuft und läuft (wurde ja nicht gefragt, ob das bequem ist und ob auch die Heizung zuverlässig funktioniert oder andere Macken).

Der Threadsteller schreibt ja auch, dass mit dem Duster sogar Wüstenralleys gefahren werden und somit würde ich mal sagen: Klar, so ein Fahrzeug ist optimal für Namibia und viel Spaß mit der Fußluftpumpe... einen Autoreifen damit zu füllen ist echt witzig (aber nur für diejenigen die dabei zu sehen). Ein Reifenflickset mit zu nehmen ist für die meisten Touristen Quatsch und das aus zwei Gründen. Erstens können die damit nicht umgehen und bekommen den Reifen entweder nicht dicht oder verletzen sich womöglich mit einem billige Set noch selbst ("Nadel" sticht durch den Kunststoffgriff als Beispiel) und zweitens merken sie meistens eine Reifenpanne erst dann, wenn die Flanke vom Reifen hoffnungslos durch gekaut ist und der Reifen damit Schrott = nicht mehr möglich zu flicken.

Hilux ist ja nicht einmal gleich Hilux (hatte beim ersten Mal Namibia 2 Reifenpannen innerhalb von 10 km mit einem Hilux). Jedenfalls gibt es die auch von billig (nicht robust) bis gut (robust). Aber da sollte wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen, wenn ihm danach ist.

Gruß Markus

PS: Mit dem Duster hätte ich noch ein größeres Problem: Wohin mit dem Gepäck? Ab 3 Personen dürfte das nicht mehr funktionieren...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi