THEMA: Tour von Johannesburg bis St. Lucia
29 Apr 2019 17:54 #555032
  • Sommer2016
  • Sommer2016s Avatar
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 2
  • Sommer2016 am 29 Apr 2019 17:54
  • Sommer2016s Avatar
Liebe Fomis,

Ende November haben wir eine Einladung nach St. Lucia und wollen vorher ca. 12 Tage Südafrika bereisen.

Meine grobe Idee ist:
Tag 1 Ankunft Johannesburg (vormittags, Nachtflug)
Tag 2 (oder 1?) - Tag ?? Fahrt Richtung Panoramaroute und Aufenthalt Panoramaroute
Tag ?? - Tag ?? südlicher Krügerpark
Tag 11 - Tag 12 Stopp zwischen südlichem Krügerpark und St. Lucia
Tag 13 Fahrt nach St. Lucia

Eigentlich wollte ich noch die Drakensberge "unterbringen", aber da reicht die Zeit wohl leider nicht. Daher wollen wir bei der Panorama-Route auch wandern.

1. Wie würdet ihr die Tage aufteilen? Von St. Lucia aus werden wir Hluhluwe/iMfolozi besuchen, Tiere haben wir dort (hoffentlich) also auch. Ebenso eine Bootsfahrt mit Hippos schauen.

2. Gerne würde ich 2N in einem privaten Game Reserve einbauen. Viele liegen aber - wenn ich richtig geschaut habe - eher im nördlichen Teil des Krüger. Das macht m.E. angesichts der kurzen Zeit nicht so viel Sinn (oder??). Kennt ihr eine entsprechende schöne m Süden des Krügers (also südlich von Hazyview)?

3. Ich würde gerne bei der Panoramaroute nur eine Unterkunft haben, um nicht dauernd packen zu müssen. Lässt sich das von den Entfernungen her machen und welcher Ort wäre dann am besten geeignet? Hazyview? Graskop?

* Wo lohnt ein Stopp zwischen südlichem Krüger und St.Lucia? Oder lässt sich die Strecke problemlos an einem Tag machen (ca. 550 km finde ich halt echt viel...)?

Vielen herzlichen Dank schon einmal!!!
Liebe Grüße, Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2019 19:47 #555045
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 1610
  • Dank erhalten: 2503
  • GinaChris am 29 Apr 2019 19:47
  • GinaChriss Avatar
Hi Claudia,
würde ich diese, deine Ziele in eine Route packen dürfen,
würde ich von JNB weiter nach Phalaborwa fliegen und dort den Mietwagen übernehmen.
Dann in den KNP fahren (Letaba dann Satara Camp) übers Orpen Gate raus und in eine der tollen privaten Lodges im Timbavati,
die ja zaunlos an den KNP grenzen.
Dann weiter aus dem N kommen die Panorama Route nach S fahren.
In Piet Retief gibts die Aloe Country Lodge als hochgelobte Übernachtungsmöglichkeit vor der Weiterfahrt nach St.Lucia.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2019 20:02 #555046
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1389
  • Dank erhalten: 841
  • M@rie am 29 Apr 2019 20:02
  • M@ries Avatar
GinaChris schrieb:
würde ich von JNB weiter nach Phalaborwa fliegen und dort den Mietwagen übernehmen.
warum Phalaborwa?

ich persönlich würde einen Weiterflug nach Nelspruit/MQP sinnvoller finden, dort MW-Übernahme und Fahrt nach Graskop/Sabie für die Panorama Route (2 ÜN), anschliessend via Orpen Gate in den Kruger, z.Bsp.: 2 N Satara und 2 N Lower Sabie - eine Zwischenübernachtung zwischen Kruger und St. Lucia wäre nicht unbedingt noctwendig, könnte aber auch ohne weiteres bspw in eSwatini (ehemals Swaziland) z.B. in den Beehives des Mlilwane Wildlife Sanctuary eingelegt werden und ggf dann auch noch im Hluhluwe iMfolozi (Mpila Camp oder Rhino Ridge Safari Lodge als Private Lodge) und von dort nach St. Lucia


*edit* Phalaborwa sehe ich persönlich als ungünstig an, es gibt nur 2 tägliche Flüge von JNB und wird der um 11:45 gestrichen, ist der nächste Flug m.E. zu spät, um noch (gut) in ein Restcamp zu kommen , nach MQP gibt es wesentlich mehr Alternativen
lG M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Letzte Änderung: 29 Apr 2019 23:07 von M@rie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Apr 2019 07:59 #555074
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 1610
  • Dank erhalten: 2503
  • GinaChris am 29 Apr 2019 19:47
  • GinaChriss Avatar
Hi M@rie,
zuerst dachte ich auch an einen Weiterflug nach Nelspruit,
dann aber erschien es mir, aG der verfügbaren Zeit, sinnvoller,
die Route kontinuierlich von N nach S zu fahren.
Ich denke auch nicht, dass der Weiterflug nach Phalaborwa ein Problem darstellt,
da er ja erst um 11:45 in JNB startet, und da doch viele der intern. Flüge nach JNB längst angekommen sind.
Was ich Claudias Zeilen entnehmen kann, wollte sie Imfolozi von St. Lucia aus besuchen.
Aber wie auch immer, führen alle Wege nach Rom/St.Lucia ;)
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Apr 2019 08:07 #555076
  • Selly
  • Sellys Avatar
  • Beiträge: 97
  • Dank erhalten: 53
  • Selly am 30 Apr 2019 08:07
  • Sellys Avatar
Wie würdet ihr die Tage aufteilen? Von St. Lucia aus werden wir Hluhluwe/iMfolozi besuchen, Tiere haben wir dort (hoffentlich) also auch. Ebenso eine Bootsfahrt mit Hippos schauen.
Liebe Claudia,
Also Hluhluwe/iMfolizi wirklich einen kompletten Tag einplanen, wir waren einen kompletten Tag dort und das war mir persönlich fast zu wenig. Wir hatten so tolle Nashornsichtungen und die Gegend gefiel uns ausgesprochen gut. 1 Tag verbrachten wir auch im iSimangaliso mit 1-2 Stunden am Strand von Cape Vidal, ganz gemütlich nach dem langen Tag vorher. Wir sind ja vom Krüger komplett durchgefahren am Vortag und mussten zudem wegen Überschwemmung einen Umweg machen, das war schon recht anstrengend, ohne Umweg wäre es meiner Meinung nach gut zu machen.
Liebe Grüsse
Gabi
Letzte Änderung: 30 Apr 2019 09:26 von Selly.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Apr 2019 08:24 #555077
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 279
  • Dank erhalten: 63
  • Schneewie am 30 Apr 2019 08:24
  • Schneewies Avatar
Ich würde auch den Flug nach Nelspruit vorschlagen. Haben wir nach dem Krüger Park gemacht (Nelspruit - Johannesburg - München).
Von hier aus könnt Ihr z.B. in Sabi Sánd private Game Lodges besuchen, ist halt nur am Anfang des Urlaubs, aber vielleicht auch nicht schlecht.

In den Hluhluwe/iMfolizi würde ich versuchen auch mind. 1 Übernachtung zu machen (wir waren im Mpila Camp - festes Haus). Die Fahrt von St. Lucia dauert ja auch etwas und dann durch die beiden Teile vom Park fahren und wieder zurück, das muss nicht sein.

Wir sind letztes Jahr vom Hluhluwe/iMfolizi Park aus direkt bis Nelspruit durchgefahren. Über 500 km. War machbar, aber zog sich. Wir fanden, das eine Zwischenübernachtung sich für uns nicht lohnte, da wir nicht so viele Tage zur Verfügung hatten. Daher haben wir uns gesagt, Augen zu und durch.
Die Strecke bin ich noch nicht gefahren, aber vielleicht nicht so weit wäre die Fahrt durch Swasiland. Ok, sind zwei Grenzübergänge dabei, aber die KM wären weniger. Aber dazu müssten sich andere äußern, die das schon gemacht haben.

Wie kommt Ihr denn von St. Lucia wieder nach Hause? Flug ab Durban bis Johannesburg und dann nach Deutschland?
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.