THEMA: Tansania als Selbstfahrer und Mietwagenfirma
11 Jan 2018 09:47 #504695
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4612
  • Dank erhalten: 5458
  • Topobär am 11 Jan 2018 09:47
  • Topobärs Avatar
Unsere erste Tansania-Reise haben wir 1998 mit einem Grand Vitara durchgeführt. Etwas anderes bekam man damals nicht als Selbstfahrer. Es war über den Jahreswechsel und ein sehr regenreiches El Nino Jahr. Neben den großen Safari-Geländewagen kamen wir uns sehr mickrig vor. Dafür waren wir die einzigen, die den nach heftigen Regenfällen völlig verschlammten Anstieg von der Serengeti zum Ngorongoro Crater hochkamen. Die großen Kisten hatten keine Chance.

Merke: es kommt nicht immer auf die Größe an. B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: safari njema
11 Jan 2018 11:04 #504708
  • Giraffen-Lisa
  • Giraffen-Lisas Avatar
  • Beiträge: 760
  • Dank erhalten: 208
  • Giraffen-Lisa am 11 Jan 2018 11:04
  • Giraffen-Lisas Avatar
Wir haben vor 3 Jahren eine kombinierte Fahrt gemacht.
Bei 'Serengetisangesafari' haben wir Fahrer und Auto mit Campingausstattung gebucht und sind von Mwanza (Lake Viktoria) durch die Serengeti, Ngorongoro Crater bis nach Arusha an den Mount Meru gefahren.
Da es auch bei uns einige heftigen Regentage hatte, mussten wir anstatt Camping auf Lodges umsteigen, die unserer Fahrer mit dem Büro aus Mwanza gesucht und gebucht hatte. Das war erstaunlicherweise kaum teuerer!
Unsere Flexibilität mit dem 5-Personen Fahrzeug war toll und wir hatten sehr viel Mitspracherecht bei der Tour!
Im Ngorongoro Crater ging es uns wie Topobär: Durch den starken Regen waren im Crater nur wenige Fahrzeuge, aber viele Tiere zu sehen.
Schönen Tag noch wünscht Lisa
Meine Aufenthalte in Südwest/Namibia:
1978 / 1979 - Job Farm am Waterberg, 1980 – Arbeiten im Schülerheim in Otjiwarongo - Besuch Missionsstation Andara / Caprivi, 1981 – Rundreise mit Bulli: Namibia – Kapstadt – Gardenroute – Zymbabwe – Victoriafälle – Botswana (10Tage mit dem Mokoro im Okawango-Delta) – Namibia, 1983 - Farm Otjikaru am Waterberg
lange Pause
2007 Namibia, 2008 Namibia/Botswana, 2009 Namibia
nächste Tour ist für 2018 geplant
Letzte Änderung: 11 Jan 2018 11:05 von Giraffen-Lisa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jan 2018 11:52 #505042
  • safari njema
  • safari njemas Avatar
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 42
  • safari njema am 13 Jan 2018 11:52
  • safari njemas Avatar
Topobär schrieb:
Unsere erste Tansania-Reise haben wir 1998 mit einem Grand Vitara durchgeführt. Etwas anderes bekam man damals nicht als Selbstfahrer. Es war über den Jahreswechsel und ein sehr regenreiches El Nino Jahr. Neben den großen Safari-Geländewagen kamen wir uns sehr mickrig vor. Dafür waren wir die einzigen, die den nach heftigen Regenfällen völlig verschlammten Anstieg von der Serengeti zum Ngorongoro Crater hochkamen. Die großen Kisten hatten keine Chance.

Merke: es kommt nicht immer auf die Größe an. B)
Hallo Topobär,

es ist beruhigend zu hören, dass andere mit dem Wagentyp ebenfalls zurechtkamen, sogar als Besucher
der Serengeti und des Ngorongoro Kraters, aufgrund der Tierwanderungen in der kleinen Regenzeit,.

Für uns ist jedenfalls eine preisliche Alternative und werden versuchen auch in Zukunft darauf zurückzugreifen.
Für zwei Personen, einschließlich einer rudimentären Campingausstattung reicht die Wagengröße eigentlich aus,
da wir auch versuchen immer nach der großen Regenzeit von Juni bis September zu fahren.

Hast du den Erfahrung, bzw. davon gehört, dass es Einschränkungen bezüglich Grenzüberschreitung als
Selbstfahrer nach Zambia, Malawi und Mocambique gegeben hat, oder gibt?

Gruß Holger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jan 2018 09:26 #505345
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4612
  • Dank erhalten: 5458
  • Topobär am 11 Jan 2018 09:47
  • Topobärs Avatar
Hallo Holger,

die von Dir genannten Länder würde ich immer aus dem südlichen Afrika anreisen. Das ist günstiger und von der Infrastruktur her einfacher. Unser Vermieter im südlichen Afrika (Bushlore) erlaubt den Grenzübertritt in die von Dir angefragte Länder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jan 2018 18:26 #505447
  • safari njema
  • safari njemas Avatar
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 42
  • safari njema am 13 Jan 2018 11:52
  • safari njemas Avatar
Hallo Topobär,

wenn man im Südlicheren Teil von Mocambique bleibt, ist dein Lösungsvorschlag von Südafrika aus zu buchen,
mit Sicherheit der beste. So, wie ich dich verstanden habe, wäre das von A nach A, das heißt du gibst den Wagen
auch wieder in RSA oder Namibia, nach einer entsprechenden Rundreise durch z.B. Mocambique wieder ab!?!

Der einzige Anbieter der mir bekannt ist und Wagen von Tanzania nach Mocambique (und zurück) verleiht ist:
First CAR RENTAL: www.firstcarrental.co.za/
Dadurch, dass es Vertrettungen in Südafrika und Tanzania gibt, müsste eigentlich auch eine Tour von Jo-Burg nach
Daressalam möglich sein. Aus den oben genannten Gründen werde ich dort als Kunde aber nicht mehr erscheinen.

Hier im Forum gab es vor 6 Jahren auch schon mal das Thema, mit dem Wagen von Tanzania nach Mocambique,
und zurück.
THEMA: Mietwagen in Tansania namibia-forum.ch/for...gen-in-tansania.html
Der in den Beiträgen aufgeführte Leihwagen-Anbieter Shaw Safaris bietet 300TDI Land Rover 5 door station wagon
für eine Tagespauschale von US$ 250.- an. Bei, von uns beabsichtigten 42 Tagen wären dies stolze US$ 10,500.-,
im Gegensatz zu US$ 3,055.- für einen Grand Vittara bei Avis in Daressalam; (sofern dort möglich)

Ich werde dort mal anfragen.
Gruß Holger
Letzte Änderung: 15 Jan 2018 18:27 von safari njema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jan 2018 09:29 #505518
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4612
  • Dank erhalten: 5458
  • Topobär am 11 Jan 2018 09:47
  • Topobärs Avatar
Hallo Holger,

ich weiß, dass Bushlore auch Einwegmieten bis hoch nach Arusha anbietet. Am besten mal bei denen konkret nachfragen.

Mit Kwenda Safari gibt es auch einen guten deutschsprachigen Ansprechpartner für Bushlore.
Letzte Änderung: 16 Jan 2018 09:29 von Topobär.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: safari njema