THEMA: Masai Mara - Teil einer 3-woechigen Safari
15 Okt 2014 18:35 #357611
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2650
  • Butterblume am 15 Okt 2014 18:35
  • Butterblumes Avatar
Hallo BMW,

Tante Google sagt dies.

Lt. T4Africa sind dies die Koordinaten: S1 27 16.2 E35 12 54.9


Karte T4Africa

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Okt 2014 19:00 #357616
  • BMW
  • BMWs Avatar
  • Beiträge: 1121
  • Dank erhalten: 578
  • BMW am 15 Okt 2014 19:00
  • BMWs Avatar
Vielen Dank Marina, :) :) :)

BMW
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Okt 2014 19:11 #357621
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 15 Okt 2014 19:11
  • Bushtruckerss Avatar
Guten Abend allerseits

Danke fuer Euer Interesse und dem Gefallen an den Bildern. 3 Wochen verfliegen... man denkt nur am ersten Tag, dass es lange ist... dann sausen die Stunden im Ultraschall an einem vorbei.

Basecamp Explorer liegt beim Talek Dorf, wie Marina die Koordinaten eingesetzt hat. Fig Tree und Intrepids liegen westlich des Tores, Basecamp oestlich. Alle am Talek Fluss. Basecamp ist ein alteingesessenes Camp, das frueher Dream Camp hiess. Es hat nur 12 Zelte, alle mit Sicht in den Talek und mit anstaendigem Abstand zueinander. Sie haben bereits Ecopreise gewonnen! 2 weitere Camps von denen liegen in Naibosho, einer angrenzenden Conservation area. Sie arbeiten sehr viel mit Maasais zusammen.

Fuer mich ist es eine 2. Heimat, da ich seit 15 Jahren dorthin gehe und gewonnen hatten sie mich damals, weil sie wirklich Oeko sind und es nicht nur sagen.

www.basecampkenya.co.../basecamp-masai-mara

Dem Wunsch nach Vogelbildern gebe ich gerne nach....



Nimmersatt in Lewa Downs am Damm



Mangrovenreiher an den Mzima Springs im Tsavo West









Mohrenklaffschnabel in Lewa Downs. Diese sind in Kenia nicht einfach zu finden.



An den Mzima Springs findet man mit etwas Glueck einige Schlangenhalsvoegel



Rotschnabelente am Damm in Lewa Downs, diese findet man an vielen Suesswassergewaessern



Hirtenregenpfeifer sind Zugvoegel aus dem Norden und im September waren sie bereits in Lewa Downs


Ein paar kleinere Voegel folgen gleich.....

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, ANNICK, picco, BMW, THBiker, KarstenB, Daxiang
15 Okt 2014 19:23 #357624
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 15 Okt 2014 19:11
  • Bushtruckerss Avatar
Lerchen und andere...



Rotscheitel- oder auch Kurzzehenlerche / Masai Mara. Diese ist in 4 Unterarten weit ueber Afrika verbreitet.



Die Steppenlerche ist von Ost- bis Westafrika in trockenen Gebieten zu hause. Auffaellig ist der weisse Bauch.





Braunrueckenpieper leben auf offener Kurzgrassteppe. Gefunden haben wir ihn in Lewa und der Masai Mara

666kb.com/i/cse6tic4yzvls8uns.jpg

Der violet schimmernde Schweifglanzstar aus der Masai Mara



Den Kehlflecksperling uebersieht man echt schnell, doch ist der Augenring ein Merkmal. Er ist oft inmitten von Webern und Finken. Ihn habe ich im Tsavo, Lewa und der Masai Mara gesichtet.

Ein paar weitere werde ich wohl noch finden.....
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, picco, KarstenB, Daxiang
15 Okt 2014 19:47 #357627
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 15 Okt 2014 19:11
  • Bushtruckerss Avatar
Webervoegel







Blutschnabelweber bilden riesige Schwaerme und koennen an Kornfeldern grossen Schaden anrichten. Sie leben in Trockengebieten in Afrika und ziehen dem Futter nach. Ich habe den Schwaermen lange zugesehen, wie sich einer vor den anderen setzt und wenn sich etwas bewegt alle sofort auffliegen. Man hoert es richtig rauschen.



Haussperlinge dringen immer weiter ins Landesinnere. Bereits mitten im Tsavo, in Lewa und Nairobi haben sie sich eingelebt.

666kb.com/i/csfmcwmegydbw25zz.jpg

Scharlachweber. Oft findet man die Nester, die sich durch loses gewebtsein und lange, runterhaengende Eingangsrohre erkenntlich zeigen.



Der Starweber ist ein Bueffelweber und baut grobe Nester aus Zweigen. Trockengebietbewohner.



Der Zuegelastrild, wie auch seine Verwandten sind Samenfresser und sie sind dort, wo Samen am Boden liegen oder an Grashalmen gereift sind. Lewa Downs



Blaukopfschmetterlingsfinken sind in Trockengebieten zu hause. Tsavo West.



Bandfinken haben auf Englisch den besseren Namen, Cut-Throat. Auch sie sind Trockengebietbewohner. Tsavo West.

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, ANNICK, picco, THBiker, KarstenB, Daxiang
15 Okt 2014 21:32 #357652
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9601
  • picco am 15 Okt 2014 21:32
  • piccos Avatar
Hoi Elvira

VCielen Dank für den schönen Bericht, der meine Vorfreude auf die Mara nur noch mehr angeheizt hat...dabei dauerts ja noch sooooo lange... :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers