THEMA: Aktuelle Visaerfahrung Mosambik (VoA)
14 Aug 2018 17:05 #529132
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21261
  • Dank erhalten: 14444
  • travelNAMIBIA am 14 Aug 2018 17:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

hat jemand aktuelel Infos bzgl. Visa-on-Arrival für Mosambik, speziell Pemba? Laut Hochkommissariat von Mosambik in Südafrika, was für Namibia zuständig wäre, ist es kein Problem mit dem VoA... es wird aber nicht empfohlen, da es lange dauern kann. Laut mosambikanischer Botschaft in Berlin ist kein Visa on Arrival möglich. Also bin ich genauso schlau wie zuvor ;-) Leider stellen die mosambikanischen Auslandsvertretungen auch nur Visa bei physischer Vorlage des Reisepasses (anders als z.B. Namibia) aus, so dass die Pässe dann über die Grenzen verschickt werden müssen. Und Namibier, anders als Südafrikaner, Botswaner etc sind eben nicht von der Visumspflicht befreit :-(

Vielleicht helfen mir irgendwelche aktuellen Erfahrungen. :unsure:

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
10. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020 kaum im Forum aktiv.
Letzte Änderung: 14 Aug 2018 17:12 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2018 17:28 #529133
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 166
  • fidel am 14 Aug 2018 17:28
  • fidels Avatar
Hallo,

über einschlägige Erfahrungen kann ich nicht berichten, jedoch über Rerchercheergebnisse. Ich habe die Frage kürzlich selbst ausführlich recherchiert und es scheint seit letztem Frühjahr eine Gesetzesänderung gegeben zu haben, wonach nunmehr grundsätzlich an nahezu allen Grenzübergängen VoA möglich ist. Es gibt eine Liste mit den Grenzübergängen, die zum damaligen Zeitpunkt dabei waren (ca. 40, u.a. Pemba Airport (siehe z.B. hier) Die Informationen bei meiner primären Quelle (nicht der Link) wirkten sehr fundiert, es waren sogar die entsprechenden gesetzlichen Regelungen/Verordnungen verlinkt - leider finde ich das ganze trotz Suche im Moment nicht mehr. Auch bei Tripadvisor und DriveMoz scheint es aber einhellige Meinung zu sein, dass es insoweit keine Probleme mehr gibt - habe das in letzter Zeit ein wenig verfolgt. Wenn ich wieder über meine eigentliche Quelle stolpere, trage ich sie nach.

Viele Grüße
fidel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA
17 Aug 2018 11:19 #529506
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21261
  • Dank erhalten: 14444
  • travelNAMIBIA am 14 Aug 2018 17:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

meine Ausgangsfrage hat sich erledigt. Namibier benötigen kein Visum mehr für Mosambik und andere bekommen es nun generell als Visa-on-Arrival.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
10. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020 kaum im Forum aktiv.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
24 Aug 2018 14:29 #530371
  • fiedi01
  • fiedi01s Avatar
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 15
  • fiedi01 am 24 Aug 2018 14:29
  • fiedi01s Avatar
Hallo zusammen,

Ende Oktober werden wir mal wieder nach Mosambik einreisen und waren bisher sehr unsicher, ob wir das Visum bereits im Konsulat in Müchen oder vor Ort beantragen. Im Konsulat sagte man uns, dass wir das Visum schon ein Deutschland beantragen müssen, wir haben allerdings das Problem, dass wir keine Buchungsbestätigung unseres ersten Aufenthaltes in Mosambik haben, da wir nichts vorbuchen wollen.

Verstehen wir das nun richtig, das wir auf alle Fälle das Visum an der Grenze erhalten? Wir reisen über den Grenzübergang Mutare nach Mosambik.

Vielen herzlichen Dank für eine Antwort und viele Grüße

Alexandra und Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2018 15:37 #530378
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 166
  • fidel am 14 Aug 2018 17:28
  • fidels Avatar
Hallo,

hier sind die m.E. am besten belegten Informationen über VoA (das ist die oben angesprochene Primärquelle).
Die ganze Liste an Unterlagen, die auf der Seite des Münchner Konsulats steht, steht dort nicht. Vielmehr heißt es dort, dass u.a. keine Fotos erforderlich sind, sondern lediglich hinreichend Platz im Reisepass. Wenn weiterhin Bauchschmerzen bestehen, bleibt immer noch die Möglichkeit, sich (a) im Vorfeld ein Visum zu holen und hierfür eine Übernachtung zu buchen, die kostenlos storniert werden kann oder (b) eine Buchung tätigen, sie stornieren und die (nicht mehr aktuelle) Bestätigung mitnehmen für den Fall, dass danach gefragt wird.. Ob das ganze so rechtlich in Ordnung ist, kann man sicher kritisch sehen. Strenggenommen reist man mit diesen Tricks wohl illegal ein. Wichtig dürfte sein, dass du irgendwie nachweisen kannst, dass du nur Tourist bist und auch wieder verschwindest - was auch durch Rückflugticket o.ä. machbar sein dürfte. Wir selbst haben uns (als Nicht-Camper dieses Mal) dazu entschlossen, die Unterkünfte vorzubuchen - (a) um das von dir genannte Risiko auszuschließen und (b) weil Flexibilität zwar seine Vorteile hat, aber aus unserer Sicht für unseren aktuellen Urlaub nicht zwingend erforderlich ist. Ist halt eine Abwägungssache ;)
Aber wie bereits geschrieben: es scheint keinerlei aktuelle Berichte darüber zu geben, wo jmd. als Tourist an der Grenze ein Visum verweigert wurde. Wir werden es deshalb auch über VoA probieren.

Viele Grüße
fidel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2018 17:59 #530392
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21261
  • Dank erhalten: 14444
  • travelNAMIBIA am 14 Aug 2018 17:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

von LAM und dem Konsulat in Kapstadt wurde mir bestätigt, das alle Reisenden für touristische Zwecke ein VoA für aktuell USD50 erhalten. Dies gilt für 44 Grenzübergänge, die auch hier genannt sind: www.mozambicanhotels...ers-for-all-visitors

Mir wurde auch von Mosambikanern (u.a. Hotels) gesagt, das die Botschaften gerne sagen, dass das Visum vorher beantragt werden muss, da sie auf die lokalen Einnahmen angewiesen sind.

Viele Grüße
Christian
10. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020 kaum im Forum aktiv.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Afrikavirus, Mustang05