THEMA: (Mal wieder) Warnung: Fahrverhalten Touristen
25 Jul 2017 11:14 #482462
  • Berg-Eule
  • Berg-Eules Avatar
  • Beiträge: 2054
  • Dank erhalten: 1184
  • Berg-Eule am 25 Jul 2017 11:14
  • Berg-Eules Avatar
Hallo,

anfangs haben wir uns gewundert, warum unser Fahrer/Guide gar so gemütlich dahinzuckelte, mit der Zeit haben wir begriffen, wie die Straßenverhältnisse in Namibia sind, wieviel höher als daheim das Risiko ist, dass ein Tier über die Straße läuft,.. Bald wusste ich, dass er niemals direkt unterhalb einer Kuppe anhalten würde für ein Foto, dass er immer einen guten Sicherheitsabstand zu Tieren einhielt, und ich richtete meine Wünsche danach ein, auch wenn mir dadurch möglicherweise ein tolles Bild entging .

Bei solchen Vorfällen weiß ich es umso mehr zu schätzen, wie vor- und umsichtig unser Fahrer gehandelt hat. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass manche Touristen dies nicht einsehen und die Fahrer bedrängen, wie ja auch die Fahrer bei Gamedrives sicher oft bedrängt werden, näher an Tiere ranzufahren.

Ich fürchte, wir können hier noch so viele Warnungen schreiben, es wird immer Unbelehrbare geben. :(
Liebe Grüße von Gabriele


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert. (Seneca)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, bandi
25 Jul 2017 11:17 #482463
  • piscator
  • piscators Avatar
  • Beiträge: 1413
  • Dank erhalten: 732
  • piscator am 25 Jul 2017 11:17
  • piscators Avatar
Lieber Gerd,
Danke für deine zusammenfassende Darstellung!
Zeitmangel ( weil falsch geplant) und nicht angepasste Geschwindigkeit sind mit Sicherheit die Hauptursachen für die Unfälle von Touristen. Mangelnde Umsicht aufgrund von fehlender Erfahrung ( z.B. vor Kuppen ) spielen auch eine große Rolle.
Jeder, auch der Erfahrene, sollte während der Fahrt immer wider überlegen: "Was mache ich, wenn jetzt von vorn ein Idi kommt?", um dem automatisiertgen Verhalten etwas näher zu kommen. Das ist besonders wichtig für uns Europäer, damit wir in Grenzsituationen nicht schreckhaft nach rechts ausweichen!

Eine Expertendiskussion über den Schwerpunkt beim Hilux mag interessant sein für Experten, aber der Vernunft walten lassende Normalfahrer kommt seltenst in die diskutierten Grenzsituationen. Die können in aller Regel vermieden werden.

Gruß Piscator
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
25 Jul 2017 11:32 #482465
  • Rauhhaarbracke
  • Rauhhaarbrackes Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 57
  • Rauhhaarbracke am 25 Jul 2017 11:32
  • Rauhhaarbrackes Avatar
piscator schrieb:
Eine Expertendiskussion über den Schwerpunkt beim Hilux mag interessant sein für Experten, aber der Vernunft walten lassende Normalfahrer kommt seltenst in die diskutierten Grenzsituationen. Die können in aller Regel vermieden werden.

Gruß Piscator

.....mein ich doch, aufs Fahrverhalten kommt es an und nicht ob Hilux mit oder ohne Dachzelt! ....und er schiebt nun mal mit seinen über 2 t Gewicht. Man sollte sich bewußt machen, dass das Fahren auf den Gravelroads so ist, wie bei uns auf Eis und Schnee. :woohoo:

Es ist doch so herrlich auf Namibia's Gravelroads mit einem Hilux langsam dahin zu cruisen und die Landschaft zu betrachten!
Allerdings, sollte man trotzdem immer 100 %ig die Strasse im Auge haben, eben wegen Schlaglöchern und Rinnen etc. :) :evil:

Gruß
Alex
1 x Kenia, 2 x Tansania, 2 x Südafrika, 3 x Botswana, 3 x Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
25 Jul 2017 12:15 #482471
  • WoMa
  • WoMas Avatar
  • WoMa am 25 Jul 2017 12:15
  • WoMas Avatar
piscator schrieb:
Jeder, auch der Erfahrene, sollte während der Fahrt immer wider überlegen: "Was mache ich, wenn jetzt von vorn ein Idi kommt?", um dem automatisiertgen Verhalten etwas näher zu kommen. Das ist besonders wichtig für uns Europäer, damit wir in Grenzsituationen nicht schreckhaft nach rechts ausweichen!

Das ist ein guter Punkt. Was wuerdet ihr machen, wenn euch ein Wagen frontal auf eurer Fahrbahn entgegenkommt? Ihr vielleicht mit angepasster Geschwindigkeit, der andere aber richtig schnell ist? Ich rede jetzt nicht von Kuppen oder schlecht einsehbaren Kurven - da handelt man ja nur noch instinktiv. Wie lange hofft ihr, dass der andere euch sieht und ausweicht? Und wenn ihr ausweicht - wohin? Ich stell mir das grad vor....nach rechts wuerde ich nicht ausweichen, da ja der andere auch ploetzlich dorthin schwenken koennte weil er auf einmal gemerkt hat dass er auf Kollisionskurs ist. Eher nach links. Und das moeglichst rechtzeitig, damit man eben nicht Gefahr laeuft sich auch noch zu ueberschlagen.
Zum Glueck sind solche Situationen selten, aber trotzdem ist es ratsam, sich da vorher drueber Gedanken zu machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jul 2017 13:03 #482474
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 969
  • Dank erhalten: 1080
  • Markus615 am 25 Jul 2017 13:03
  • Markus615s Avatar
Hallo,
WoMa schrieb:
Das ist ein guter Punkt. Was wuerdet ihr machen, wenn euch ein Wagen frontal auf eurer Fahrbahn entgegenkommt? Ihr vielleicht mit angepasster Geschwindigkeit, der andere aber richtig schnell ist? Ich rede jetzt nicht von Kuppen oder schlecht einsehbaren Kurven - da handelt man ja nur noch instinktiv.

Als erstes warnt man den Entgegenkommenden mit Sichtzeichen also wie wäre es mit der Lichthupe. Der kommt ja nicht überraschend sondern man sieht den lange vorher...
Kommt keine Reaktion vermindert man seine eigene Geschwindigkeit.
WoMa schrieb:
Wie lange hofft ihr, dass der andere euch sieht und ausweicht?

Sicher nicht solange bis es knallt.
WoMa schrieb:
Und wenn ihr ausweicht - wohin?

Man weicht immer an den Fahrbahnrand aus. Egal ob Links- oder Rechtsverkehr. Das bedeutet in Namibia, dass man nach links ausweichen muss.
WoMa schrieb:
Ich stell mir das grad vor....nach rechts wuerde ich nicht ausweichen, da ja der andere auch
ploetzlich dorthin schwenken koennte weil er auf einmal gemerkt hat dass er auf Kollisionskurs ist.

Eben kommt es auf der "falschen" Straßenseite zur Kollision, dann ist für die Polizei und die Versicherung direkt klar, wer auf der "falschen" Straßenseite unterwegs war und die Schuldfrage schnell geklärt. Egal wer vorher wo gefahren ist.
WoMa schrieb:
Eher nach links. Und das moeglichst rechtzeitig, damit man eben nicht Gefahr laeuft sich auch noch
zu ueberschlagen.

Nachdem man das Fahrzeug verzögert hat, kann man ganz gefahrlos nach links ausweichen. Mit voller Geschwindigkeit in einen Graben gefahren kann allerdings ziemlich übel enden.
WoMa schrieb:
Zum Glueck sind solche Situationen selten, aber trotzdem ist es ratsam, sich da vorher drueber Gedanken zu machen.

Die Situationen sind gar nicht so selten, meistens aber deswegen, weil jeder versucht die "beste" Spur auf der Gravel Road zu finden und erst wenn Gegenverkehr sichtbar wird diese auf die "richtige" Seite zu verlassen. Wenn man frühzeitig anfängt sich Gedanken zu machen und wild im Zickzack Kurs ständig ausweichend auf den zufährt, dann sind Missverständnisse schnell passiert.
Ausgewichen wird dann, wenn sich ein Unfall nicht mehr vermeiden lässt und das immer weg von der Fahrbahn und keinesfalls auf die Gegenspur.

Prinzipiell sollte man so oder so immer das Gas wegnehmen und das Fahrzeug verlangsamen wenn man Gegenverkehr auf Gravel Roads hat. Das liegt aber auch daran, dass Fahrzeuge zu richtigen Steinschleudern werden, wenn diese schnell fahren und man mit niedrigerer Geschwindigkeit seine eigenen Windschutzscheibe und die des entgegenkommenden Fahrzeugs schützen kann.

Ein Steinschlag in die Scheibe kann auch einen ungeübten Fahrer dermaßen erschrecken, dass er nur aus diesem Grund im Graben oder auf dem Dach landet...

Gruß Markus

PS: Keine Angst, selbst wenn der Gegenverkehr nicht verlangsamt und einen Stein gegen die eigene Scheibe schleudert, so überlebt die das meistens wenn man richtig langsam ist. Erst wenn man selber relativ schnell ist, dann geht die Wahrscheinlichkeit in Richtung 99,9% dass die Scheibe es nicht überlebt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: WoMa, Logi, CuF, Ernst54
25 Jul 2017 13:25 #482478
  • WoMa
  • WoMas Avatar
  • WoMa am 25 Jul 2017 12:15
  • WoMas Avatar
Super, vielen Dank Markus! Sollte eigentlich in die FAQs oder aehnliches aufgenommen werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.