THEMA: Namibia Juli 2018 - Die Winteredition!
14 Apr 2019 20:09 #553988
  • kalaharicalling
  • kalaharicallings Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 288
  • kalaharicalling am 14 Apr 2019 20:09
  • kalaharicallings Avatar
Von Sossusvlei ist es nicht mehr weit bis zur Namib Desert Lodge. Es zieht sich immer mehr zu. Kurz bevor wir dort ankommen, bricht sich ein richtiger Wolkenbruch seine Bahn. Wir sitzen erst mal im strömenden Regen im Auto auf dem Parkplatz der Lodge. Irgendwann kommt eine Angestellte der Lodge mit Schirm zu uns raus, um uns abzuholen.

Regen, mitten im Winter:







Der Regen setzt jede Menge ätherische Öle frei und es riecht ganz toll nach einem Regen in der Namib.

Die Lodge liegt sehr schön vor den versteinerten Dünen, allerdings wundere ich mich etwas, dass die Lodge doch sehr anders aussieht als auf den Fotos. Offensichtlich wird sie renoviert. Der neue Stil sind grau gestrichene Räume in Motel-Art, also ein Raum direkt am anderen, alle in einer Reihe. Die alten Bungalows in Orange/Weiß, von denen es jetzt hier nur noch wenige gibt, haben mir eigentlich besser gefallen. Wegen dem vielen Regen an diesem Nachmittag gibt es keine Fotos von der Lodge.

Abends nehmen wir am Buffet Dinner teil, ich kann mich aber nicht mehr erinnern was wir gegessen haben.

Wir teilen uns ein Zimmer (zum Zeitpunkt der Buchung gab es nur noch 1 freies Zimmer in der Lodge).
Diesmal klappt es nicht so gut und wir haben eine richtige schlechte Nacht. Ich schnarche und Inga kann nicht schlafen und schaltet Nachts das Licht ein und läuft herum, so dass wir beide hellwach sind mitten in der Nacht. Dementsprechend wachen wir am nächsten Morgen recht spät und muffelig gelaunt auf.

5 Jahre in Botswana, 1 Jahr in Sierra Leone
außerdem Reisen in Namibia, Südafrika, Mozambique, Tansania und Äthiopien
www.kalahari-calling.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Mama Flash2010
14 Apr 2019 20:27 #553989
  • kalaharicalling
  • kalaharicallings Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 288
  • kalaharicalling am 14 Apr 2019 20:09
  • kalaharicallings Avatar
Eigentlich hatte ich vorgehabt von hier aus morgens zum Sossusvlei zu fahren, dafür ist es jetzt aber zu spät. Na egal, schauen wir uns halt die Elim Düne an! Big Daddy, das Sossusvlei, Dead Vlei und den Sesriem Canyon kenne ich schon, aber an der Elim Düne war ich noch nie zuvor.

Irgendwann am späten Vormittag brechen wir auf und sind so um die Mittagszeit an der Elim Düne, die wir komplett für uns allein haben.









In der Ferne ziehen ein paar Oryx vorbei. Es ist friedlich hier und auch nicht zu heiß jetzt im Winter. Die Elim Düne ist nicht so hoch wie Big Daddy aber es macht trotzdem Spaß hoch zu wandern.





Es blüht etwas:



Ein Tok-Tokkie Käfer:



Danach fahren wir noch etwas tiefer in den Namib Naukluft Park aber irgendwann nach der Düne 45 kehren wir um. Wir müssen bis um 4 Uhr zurück an der Namib Desert Lodge sein für den Transport zum Dune Star Camp und das würden wir nicht schaffen, wenn wir jetzt noch tiefer in den Park fahren würden. So um 2 Uhr sind wir zurück an der Sossusvlei Lodge. Das offizielle Lunchbuffet im Restaurant wird bereits abgebaut, aber an der Bar soll es Sandwiches geben. In der Bar sind wir die einzigen Gäste und die Sandwiches sind super lecker und liebevoll gemacht mit tollen Salat Beilagen. Für uns beide kostet der Lunch zusammen keine 10 Euro und schmeckt sehr gut.
5 Jahre in Botswana, 1 Jahr in Sierra Leone
außerdem Reisen in Namibia, Südafrika, Mozambique, Tansania und Äthiopien
www.kalahari-calling.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, speed66, Logi, bingobongo26, Flash2010, svea7638, Mama Flash2010