THEMA: Faces of the namib - Benziner oder Diesel?
12 Nov 2019 10:30 #572652
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 5155
  • Dank erhalten: 7376
  • Topobär am 12 Nov 2019 10:30
  • Topobärs Avatar
Das Problem ist nicht, dass die Benziner unterwegs liegenbleiben. Der Veranstalter lässt nur Fahrzeuge zu, die ausreichend Sprit dabei haben. Mit einem Benziner hat man aber zu Anfang 5 Kanister (ca. 100kg) mehr an Bord, als mit einem Diesel.

Von unserem Veranstalter gab es im übrigen keinerlei Präfererenz hinsichtlich Benziner. Wir hatten viele Diesel dabei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2019 10:54 #572653
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2375
  • Dank erhalten: 1861
  • Cruiser am 12 Nov 2019 10:54
  • Cruisers Avatar
Yoda911 schrieb:
Du glaubst also ernsthaft, ...
Seehr unwahrscheinlich.
Christoph

Das brauch ich nicht zu glauben, ich weiß das. War zweimal dabei. :P
Man weiß ± die gefahrenen KM und hat den entsprechend Sprit an Bord. Wer nicht weiß was sein Mietfahrzeug verbraucht fragt nach, beim Veranstalter oder Vermieter. Die haben auch Erfahrung mit etlichen Fahrzeugen. Es ist auch fast immer die gleiche Strecke durch die Dünen. Da wird nichts geändert nur weil einer dabei ist mit zu wenig Sprit, außerdem wird das auch vorher gecheckt.

Mich wundern immer die Kommentare von genau denjenigen die solche Touren noch nicht gefahren sind. :evil:
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Letzte Änderung: 12 Nov 2019 10:57 von Cruiser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2019 11:03 #572655
  • Achdoch
  • Achdochs Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 124
  • Achdoch am 12 Nov 2019 11:03
  • Achdochs Avatar
So manche Autodiskussion in Namibia ist mir eh rätselhaft.
Maßgebend ist doch das Drehmoment welches der Motor in der Lage ist aufzubringen. In der Regel benötigt
ein Benziner einen höheren Hubraum um das gleiche Drehmoment zu erzeugen wie bei einem Diesel.
Um das max. Drehmoment über ein gewisses Drehzahlband aufrecht zu erhalten ist Hubraum wichtig. Nur da gibt's keinen großen Unterschied und der Vorteil liegt hier beim Diesel.
Das Problem liegt eher bei der Turbotechnick, da ein Turbo eine gewisse Mindestdrehzahl benötigt um dem Motor die max Leistung zu ermöglichen. Das bedeutet, dass ein untertouriges fahren schlecht möglich ist. Ein großer Hubraum lindert dieses Problem, gerade beim Tiefsandfahren. Hält man die Drehzahl oberhalb des Turbolochs kann man bequem auch mit kleinem Hubraum bequem Sand fahren. Dies verzeiht aber kaum Fahrfehler. Ein großer Hubraum verzeiht da wesentlich mehr.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2019 11:12 #572658
  • loser
  • losers Avatar
  • Online
  • Beiträge: 727
  • Dank erhalten: 1181
  • loser am 12 Nov 2019 11:12
  • losers Avatar
Hallo Achdoch,
ich vermute mal, dass Dünenfahren eben mehr als bloß Sandfahren ist.....aber (Dünen-) Cruiser und Co. werden es sicher gleich besser erklären ;) .
Ob so oder so, es sind immer Drei Halleluja auf einen Zylinderkopf. :)
Letzte Änderung: 12 Nov 2019 11:39 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2019 11:18 #572662
  • Achdoch
  • Achdochs Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 124
  • Achdoch am 12 Nov 2019 11:03
  • Achdochs Avatar
@loser
gleiches gilt auch für Dünen... Denn auch bei berghoch brauche ich Drehmoment.
Aber einfach gesagt, je kleiner der Hubraum um so schlechter ist das Drehmoment dosierbar.
Sprich beim großen Hubraum kannst du mal vom Gas gehen um zu vermeiden das du zu schnell über den dunenkamm donnerst, der kleine Hubraum verreckt dir dabei kurz vor der Kuppe und du fängst von vorne an damit du mit der richtigen Geschwindigkeit oben ankommst und du nicht im freien Fall endest...
Letzte Änderung: 12 Nov 2019 11:23 von Achdoch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2019 14:26 #572676
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6109
  • Dank erhalten: 2894
  • chrigu am 12 Nov 2019 14:26
  • chrigus Avatar
Wir waren für den Sprit selber verantwortlich. Bei unserm FJ Cruiser haben 150 Liter Tankfüllung und zwei Kanister mit je 20 Liter Benzin gut von Lüderitz nach Walvis Bay gereicht.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Greg_tout