THEMA: Route vervollständigen (Gegend Erongo / Damara)
19 Feb 2019 15:29 #548842
  • wazza
  • wazzas Avatar
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 7
  • wazza am 19 Feb 2019 15:29
  • wazzas Avatar
Hanne schrieb:
hallo wazza, Strecke-Sesriem-Spitzkoppe ca. 500 km Fahrzeit ca. 6-7 Stunden , ebenso Sesriem-Mount Etjo ca. 550 km über 7 Stunden reine Fahrzeit, vielleicht fällt Dir jetzt die Entscheidung leichter, lieber die Strecke nach Swakopmund zu entzerren.
Gruss Hanne

Die direkte Fahrt Sesriem-Spitzkoppe wäre mir auch zu lang, deswegen wollte ich da einen Zwischenstopp einbauen. Aber du hast Recht, es ist trotzdem viel Fahrerei.
Flash2010 schrieb:
Hallo,

die Desert Breeze Lodge liegt nicht "in der Nähe" von Swakop, sondern direkt in Swakop, allerdings schön am Rand.

Hast du dir mal die Rostock Ritz Desert Lodge angeschaut? Die liegt zwischen Sesriem und Swakop.

LG
Laura

Ja, das ist mir bewusst mit der Desert Breeze Lodge. Denke halt, dass die Gegend Swakopmund sich gut eignet für einen Zwischenstopp auf dieser Strecke. Wo genau ist eher zweitrangig, wichtiger ist, dass es irgendwas besonderes hat.
Habe mir die Rostock Ritz Desert Lodge mal angeschaut. Könnte theoretisch auch in Frage kommen. Danke für den Tipp.


Logi schrieb:
Hallo Wazza,

4 Nächte in Swakopmund sind gerade mal 3 volle Tage für das reichhaltige Programm, das es in Swakop zu entdecken gibt:

- Katamaranfahrt (bei eigener Fahrt könnt Ihr noch Walvis Bay erkunden: an der Promenade essen gehen, danach die Bucht mit den zahlreichen Seevögeln besuchen und weiter zu den Salzanlagen, bis auf die Halbinsel an den Aussichtspunkt)

- Little Five Tour (Rückkehr an der Unterkunft ca. 14 Uhr)

- sehr, sehr empfehlenswert: die Historische Stadtführung mit Angelica Flamm-Schneeweiss durch Swakopmund (Dauer 2-3 Stunden)

- Swakoptal (entweder geführt oder bei vorhandenem 4x4 auf eigene Faust)

- weitere schöne Möglichkeiten: Düne 7, Goanikontes, Scheppmannsdorf, Aquarium mit Fütterung .......

Und das Desert Breeze ist eine schöne Unterkunft am Rande der Wüste in Kramersdorf.


Edit: ganz vergessen: Heinrich Hafeni www.afrika.de/blog/h...tes-deutsches-essen/

Unbedingt eine Tour mit Heinrich Hafeni durch Mondesa machen - davon erzählen wir heute noch!

LG
Logi

Vielen Dank für diese Tipps. Die Little Five Tour ist für mich bisher das einzige "Must" in Swakopmund. Ich habe schon viel gelesen über die möglichen Aktivitäten dort, aber paar von deinen Aufzählungen waren mir noch nicht so bekannt. Ich schaue mir die gleich mal an.

Meine "Sorge" ist halt, dass 4 Tage Swakopmund im Endeffekt auf zu viel Pauschaltourismus hinausläuft bzw., dass es zu schade ist, wenn man schon mal in Namibia ist, so lange Zeit in Swakopmund zu verbringen, statt bei der Spitzkoppe oder etwa dem Mt Etjo oder Erindi. Letztere Aufenthaltsorte scheinen mir irgendwie besonderer zu sein. Aber da ich das nur aus meinen Eindrücken vom Internet durchforsten vermuten kann, dachte ich mir, ich frage hier mal nach Rat :)

Bei meiner Planänderung würde auch die White Lady Lodge wegfallen, und somit hätte ich mit der einen Nacht im Mowani Mountain Camp nur eine Nacht im Damaraland. Wäre das auch zu wenig für dieses Gebiet?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Feb 2019 15:43 #548845
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6558
  • Dank erhalten: 4735
  • Logi am 19 Feb 2019 15:43
  • Logis Avatar
wazza schrieb:
Meine "Sorge" ist halt, dass 4 Tage Swakopmund im Endeffekt auf zu viel Pauschaltourismus hinausläuft

Nochmal: 4 Nächte sind nur 3 Tage vor Ort.

Und den klassischen Pauschaltourismus, so wie wir ihn aus anderen Urlaubsdestinationen kennen, gibt es in Namibia nicht. Dafür ist das Land viel, viel zu teuer.

Sicherlich wirst Du hin und wieder mal einem Bus begegnen mit Gästen von Berge & Meer oder Studiosus oder oder.

In der Regel stehen vor dem Hansa Hotel in Swakop immer 1-2 Busse und natürlich vor dem neuen Gondwana Hotel (das ist deren Kerngeschäft). Aber damit hast Du als Individualist überhaupt nichts zu tun. Die bleiben 2 Nächte in Swakop machen 1 Aktivität (Desert Tour oder Katamaran) und sind dann schon wieder auf der Flucht zum nächsten Programm-Punkt. Die haben gar keine Zeit sich auf die Stadt und die Umgebung näher einzulassen.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Superfanti, wazza
19 Feb 2019 21:40 #548863
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 242
  • Dank erhalten: 708
  • Superfanti am 19 Feb 2019 21:40
  • Superfantis Avatar
Hallo zusammen,

ich finde 4 Nächte auch ok. Wir waren letztes Jahr auf der klassischen Ersttäterrunde und wie Logi schon sagte, gibt es doch einige in Swakopmund zu sehen und zu unternehmen.
Unser Tag 1 bestand auch aus der megatollen Robbentour mit anschliessender Flamingobuchtbesichtigung.
Tag 2: Little 5 Tour mit anschliessender Fahrt Welwitschia Drive und Goanikontes
Wir hätten sicherlich noch problemlos einen dritten Tag untergebracht.

Bei unserer nächsten Tour werden wir Swapkomund auf alle Fälle nochmals besuchen und dann werden wir Wiederholungstäter bei der Robben Tour und möchten auch die Stadtführung machen.

Das Essen im The Tug kann ich empfehlen und würde auch vorreservieren.

@ Hanne: Tolle Übernachtungstips hast du da gegeben;-) Danke. Da wir bei der nächsten Tour queren wollen, bin ich dir um diese Tips superdankbar. Nur die Wahl fällt megaschwer. Eigentlich wollten wir ja direkt am Pass übernachten, aber nun komme ich doch ins Grübeln. Irgendwie wirds beim zweiten Mal planen in manchen Dingen zwar einfacher, aber die Auswahl fällt immer noch schwer. Träum...

Schönen Abend, Silke

Vielleicht postest du mal die ganze Tour, dass man vielleicht noch weiterhelfen kann.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018
www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Letzte Änderung: 19 Feb 2019 21:52 von Superfanti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi, wazza
19 Feb 2019 23:02 #548869
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 862
  • Gabi-Muc am 19 Feb 2019 23:02
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

ich hätte mit 4 Nächten / 3 Tagen auch kein Problem mit Swakopmund. Wir waren schon 2x da und würden auch ein 3. Mal hinfahren ohne dass es uns langweilig wird.

Alternativ wäre Kobo Kobo Hills ein Vorschlag. Ich habe es zwar noch nicht selbst besucht, hat aber immer gute Kritiken. Und liegt auf dem Weg zwischen Sesriem und Swakopmund, gerade mal 40 km Umweg.

Mowani Mountain Camp würde ich übrigens 2 Nächte empfehlen. Spitzkoppe reicht meines Erachtens auf der Durchreise aus.

LG

Gabi
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2020: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: wazza
20 Feb 2019 08:03 #548879
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5750
  • Dank erhalten: 2485
  • Hanne am 20 Feb 2019 08:03
  • Hannes Avatar
Gabi-Muc schrieb:
Hallo,

ich hätte mit 4 Nächten / 3 Tagen auch kein Problem mit Swakopmund. Wir waren schon 2x da und würden auch ein 3. Mal hinfahren ohne dass es uns langweilig wird.

Alternativ wäre Kobo Kobo Hills ein Vorschlag. Ich habe es zwar noch nicht selbst besucht, hat aber immer gute Kritiken. Und liegt auf dem Weg zwischen Sesriem und Swakopmund, gerade mal 40 km Umweg.

Mowani Mountain Camp würde ich übrigens 2 Nächte empfehlen. Spitzkoppe reicht meines Erachtens auf der Durchreise aus.

LG

Gabi

hallo Gabi,
soweit ich informiert bin ist Kobo Kobo nicht mehr für Gäste zugänglich, schade, denn es war einer unserer Lieblingsplätze. Hatte jetzt auch schon länger keinen Kontakt mehr mit Kirsten, werde aber mal nachfragen.
Ja so unterschiedlich sind die Geschmäcker, Swakopmund waren wir auf unserer ersten Reise , haben damals auch die Aktivitäten gemacht, aber begeistern konnten wir uns für das Städtchen nicht und machen auch immer einen grossen Bogen drumherum. Gabi da sieht man, dass es garnicht einfach ist jemanden etwas zu empfehlen, weil jeder stellt sich was anderes vor oder hat auch anderes Empfinden. Aber in Namibia denke ich kommt jeder auf seine Kosten.
Einen schönen Tag wünscht Dir
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, wazza
20 Feb 2019 13:04 #548913
  • Elchontherun
  • Elchontheruns Avatar
  • Beiträge: 1068
  • Dank erhalten: 595
  • Elchontherun am 20 Feb 2019 13:04
  • Elchontheruns Avatar
Hallo wazza,

zwischen Sesriem und Solitaire liegt die Gästefarm Ababis. Eine authentische Farm, gepflegte Anlage, alle Zimmer sehr geschmackvoll eingerichtet, leckeres Essen, immer selbst gebackenen Kuchen zum Nachmittagskaffee und....und.....

Schaut es Euch einfach mal an und seht selbst: www.ababis-gaestefarm.de

Wir können die Farm uneingeschränkt empfehlen!!

Viele Grüße vom Elch
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem ich laut denken kann.
R.W. Emerson

Namibia 2013 - www.namibia-forum.ch...-reise.html?start=12
Namibia 2015 - www.namibia-forum.ch...s-im-maerz-2015.html
Letzte Änderung: 20 Feb 2019 13:05 von Elchontherun.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: wazza