• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: 12 Tage Camping im März / April
02 Jan 2019 19:15 #543981
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 1998
  • Dank erhalten: 2493
  • chamäleon2011 am 02 Jan 2019 19:15
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo,

ein paar Gedanken zu Eurer Planung:

Im Etosha würde ich Namutoni streichen und zwei Nächte in Onguma, direkt vor dem Tor zum Etosha aussuchen, sehr schöner Campground und man ist schnell im Park. Namitoni hat kein ergiebiges Wasserloch und ist auch sonst nicht so toll. Alternativ würde ich Halali verlängern. Okaukuejo hat zwar ein super Wasserloch, aber die Campsite ist nicht schön, da reicht mir eine Nacht.

Anstatt Tsumeb ist die Ghaub Farm sicher eine prima Idee, ansonsten ginge noch der Campground von der Frans Indongo Lodge, dort kann man einen Gamedrive machen, bei dem man fast Nashorngarantie hat.

Swakopmund ist eine meiner Meinung nach unterschätzte Stadt, wobei "Stadt" nach unseren Maßstäben eh relativ ist. Es ist ein prima Stützpunkt, um Ausflüge zu machen und die Vorräte aufzustocken. Bootstour, Wüstentour, Mondlandschaft... sind nur einige Sachen, die man von dort aus machen kann.

Falls auch Katzen auf Eurer Wunschliste stehen, wäre Okonjima noch eine Alternative zu Erindi. Super Campingplätze und tolle Gamedrives mit Geparden, Leoparden... Aber hier sind zwei Nächte auch besser.

Viel Spass noch bei der Planug
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
02 Jan 2019 23:41 #544022
  • aos
  • aoss Avatar
  • Online
  • Beiträge: 868
  • Dank erhalten: 1566
  • aos am 02 Jan 2019 23:41
  • aoss Avatar
Hallo Stefanie,

Düne 45 würde ich nur zum Sonnenuntergang empfehlen, da meiner Meinung nach diese am Morgen zu überlaufen ist. Die Höhepunkte sind (meiner Meinung nach) eine Besteigung von Big Daddy und das Dead Vlei, welches morgens ebenfalls ziemlich überlaufen ist. Eine Besteigung von Big Mama ist ebenfalls sehr schön - entsprechende Kondition vorausgesetzt (namibia-forum.ch/for...html?start=54#493742). Die Elim-Düne kann auch toll sein (namibia-forum.ch/for...html?start=24#474226).
Da ihr offensichtlich keinen Reiseführer besitzt, empfehle ich euch noch, über den Spreethoogte Pass nach Sesriem zu fahren.

Sonst wären meine Vorschläge, wenn es um Tiere geht (verbunden mit der schönen Landschaft des Damaralands):

Mittwoch: Spitzkoppe (über Ganab- und Hotsas-Wasserloch; ein langer Fahrtag)
Donnerstag: Brandberg White Lady Lodge (Pirschfahrt im Ugab selbst oder geführt)
Freitag: Bei Twyfelfontein (z.B. Mowani; Pirschfahrt Elefanten?)
Samstag: Palmwag Lodge Camping (Pirschfahrt im Konzessionsgebiet selbst oder geführt)
Sonntag: Etosha Olifantrus (falls ausgebucht Etosh Road Side Halt)
Montag: Etosha Okaukuejo
DIenstag: Etosha Okaukuejo
Mittwoch: Etosha Halali
Donnerstag: Etosha Namutoni
Freitag: Windhoek
Samstag: Windhoek / Abflug am frühen Nachmittag

Für eine geführte Pirschfahrt im Huab (bei Twyfelfontein) sind wohl nur bei zwei Übernachtungen nötig. Bei einer Nashornpirsch auf Palmwag gilt das gleiche . Erindi habe ich mit Absicht weggelassen, weil dort Tiere angesiedelt wurden, die dort nie gelebt haben (überspitzt: Da kann man gleich nach Hodenhagen).

Viele Grüße
Axel
Letzte Änderung: 09 Jan 2019 00:09 von aos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jan 2019 23:59 #544025
  • Poppy
  • Poppys Avatar
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 5
  • Poppy am 02 Jan 2019 23:59
  • Poppys Avatar
Hallo. Falls der Spreethoogte Pass auf der Route steht kann ich die Spreethoogte Gaestefarm zum Uebernachten empfehlen. 3 wunderschoen gelegene Zeltplaetze mit wunderbaren Sonnenuntergaengen und einer Spitzenklasse Fleischplatte zum Vorbestellen.
..und Olifantus war fuer uns in Etoscha auch fantastisch wegen den vielen Elefanten dort am Wasserloch. VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Jan 2019 00:08 #544026
  • Poppy
  • Poppys Avatar
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 5
  • Poppy am 02 Jan 2019 23:59
  • Poppys Avatar
Ach ja zum Namib Naukluft Park kann ich als Uebernachtungsplatz noch Mirabeb empfehlen. Schoene Zeltplaetze unter Felsen. Allerdings nur mit Trockentoilette. Keine Duschen oder Trinkwasser. Aber dafuer viel Natur. VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2