THEMA: Dreiländereck Tour - Limpopo Provinz und Tuli
01 Aug 2020 23:02 #592962
  • kalaharicalling
  • kalaharicallings Avatar
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 500
  • kalaharicalling am 01 Aug 2020 23:02
  • kalaharicallings Avatar
Liebe Fomis!

Nachdem ich jetzt nicht wie geplant in Südafrika, Swaziland und Mozambique unterwegs sein kann würde ich zum Trost statt dessen gerne von unserer Reise nach Südafrika und Botswana im Juli/August 2019 von einem Dreiländereck zum anderen berichten.

So sah unsere Reiseroute aus:

28.07. – 29.07.2019 Sekala Private Game Lodge im Welgevonden Game Reserve/Waterberg

30.07. – 01.08.2019 Leshiba H12 “Venda Village” in den Soutpansberg Mountains

01.08. – 03.08.2019 Pafuri Return Africa Camp im äußersten Norden des Krüger NP

03.08.2019 Mapungubwe NP, Leokwe Camp

04.08. – 06.08. 2019 Serolo Safari Camp, Tuli Block, Botswana

06.08.2019 Bushwa Game Lodge, Vaalwater

Der Schwerpunkt der Reise lag auf der Tierbeobachtung und kleineren Wanderungen und auch die Gespräche mit unseren Guides und anderen Gästen waren für uns sehr interessant.

Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar interessierte Mitreisende einfinden würden!

Stefanie

P.S.: Ein paar Bilder vorab;









5 Jahre in Botswana, 1 Jahr in Sierra Leone
außerdem Reisen in Namibia, Südafrika, Mozambique, Tansania und Äthiopien
www.kalahari-calling.com
Letzte Änderung: 19 Aug 2020 23:17 von kalaharicalling.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, Topobär, freshy, urolly, Oliver74, Tanzmaus, Yoda911, jirka
02 Aug 2020 09:56 #592971
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 383
  • Oliver74 am 02 Aug 2020 09:56
  • Oliver74s Avatar
Hallo Stefanie,
sehr schöne Route - ich bin schon gespannt auf Deinen Reisebericht ;)
Liebe Grüße,
Oliver B)
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalaharicalling
02 Aug 2020 16:27 #593009
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 81
  • Dank erhalten: 67
  • Enilorac65 am 02 Aug 2020 16:27
  • Enilorac65s Avatar
Hallo Stefanie, ich freue mich auf deinen Bericht!
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalaharicalling
04 Aug 2020 21:06 #593103
  • kalaharicalling
  • kalaharicallings Avatar
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 500
  • kalaharicalling am 01 Aug 2020 23:02
  • kalaharicallings Avatar
Anreise nach Südafrika am 27.07.2019

Am 27.07.2019 abends um 20:30 Uhr ging unser Flug nach Südafrika mit South African Airways. Es war ein sehr heißer Nachmittag und bis zum Boarding lief alles normal. Um 20:30 Uhr waren wir bereit für den Abflug, aber nichts geschah. Es wurde immer heißer in der Maschine. Per Durchsage wurden wir informiert, dass im Süden Europas ein Streik der Fluglotsen stattfand und es deswegen zu Verzögerungen käme. Zwischenzeitlich wurden die Türen der Maschine geöffnet, um für etwas Durchzug in der Maschine zu sorgen und die Passagiere wurden gebeten, sitzen zu bleiben und sich von den Türen fernzuhalten. Es war einer von diesen ganz heißen Tagen letztes Jahr und in der Maschine war es ohne Lüftung kaum auszuhalten. Mit 2 Std. Verspätung ging es für uns los. Die Maschine war ausgebucht.

Nach einem ruhigen Flug und ein paar Stunden Schlaf in der Nacht landeten wir mit 2 Stunden Verspätung in Johannesburg. Wir hatten einen Hilux 4x4 Zweisitzer über Hertz gebucht und nachdem wir unser Gepäck hatten und ein paar Rand abgehoben waren, ging es für uns erst mal zum Hertz Schalter, um unseren Wagen abzuholen. Hertz hatte etwas in den internen Abläufen im Computersystem geändert, was zu Verzögerungen im Ablauf sorgte, es gab lange Schlangen und alle mussten sehr lange warten. Nun ja, irgendwann waren auch wir dran und standen am Counter. Dummerweise hatte man vergessen die Unterlagen für unseren Grenzübertritt nach Botswana vorzubereiten. Nun sollten wir die Unterlagen unterwegs einsammeln und es wurde entschieden das Polokwane auf unserem Weg lag und wir dort in 3 Tagen vorbeischauen sollten und unsere Unterlagen für den Grenzübertritt nach Botswana bekommen sollten. Es war spät bis wir unseren Wagen bekamen – einen tipptopp nagelneuen weißen Hilux – und wir uns auf den Weg nach Sekala machten.

Am Sonntag morgen kurz nach 11 Uhr waren die Straßen ziemlich ausgestorben, das war wirklich angenehm. Wir machten uns auf den Weg in Richtung Pretoria. Johannesburg sah trostlos aus nach dem Winter, viele vertrocknete gelb-graue und oft auch verbrannten Grasflächen rechts und links. Wir hätten um 13:00 Uhr am Gate im Welgevonden Game Reserve sein sollen, bei unserer normalerweise für 6:45 geplanten Ankunft wäre das auch kein Problem gewesen, aber es war klar, dass wir dies nun nicht mehr schaffen würden. Über unsere deutsche Sim-Karte im Handy gelang es uns nicht die Lodge anzurufen. Nach gut 4 Stunden Fahrt kamen wir am Gate des Welgevonden Game Reserve an, wo Patrick - unser Guide - seit gut 2 Stunden auf uns gewartet hatte. Glücklicherweise hatte er so lange ausgeharrt! Alle anderen Guides hatten ihre Gäste bereits längst abgeholt. Patrick begrüßte uns mit einem Welcome Drink (wir wählten Gin & Tonic).



Wir parkten unser Auto auf dem kommunalen Parkplatz, wo es für die Dauer des Aufenthalts blieb und wir stiegen auf den offenen Safari Wagen von Patrick um.

Eigentlich sind wir eher Selbstfahrer, aber wir waren erstaunt, wie entspannend es war umzusteigen und uns fahren zu lassen.
Es hat sich mit dem Umsteigen schnell ein Urlaubsgefühl bei uns eingestellt und wir haben uns während der 2 Tage auf Sekala wirklich sehr entspannt. Die Fahrt zur Lodge dauert circa eine Stunde und ist auch gleich eine erste Safarifahrt. Zunächst fährt man durch die Breeding Section, in der Antilopen nachgezüchtet werden (ohne Raubtiere) und dann kommt man in den Hauptteil des Parks in dem Räuber und Gejagte gemeinsam leben. Kurz vor Sekala liegt eine große freie Ebene und ein Dam, ein kleiner See.

Die Sekala Lodge ist die älteste Lodge im malariafreien privaten Welgevonden Game Reserve in der Waterberg Region in Südafrika. Der Name Sekala bedeutet „Kalebasse“ in der Sprache der Zulu. Die Sekala Lodge liegt ungefähr in der Mitte des Welgevonden Game Reserves.









5 Jahre in Botswana, 1 Jahr in Sierra Leone
außerdem Reisen in Namibia, Südafrika, Mozambique, Tansania und Äthiopien
www.kalahari-calling.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, maddy, urolly, Tanzmaus, Enilorac65, lottinchen, jirka
06 Aug 2020 19:30 #593205
  • kalaharicalling
  • kalaharicallings Avatar
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 500
  • kalaharicalling am 01 Aug 2020 23:02
  • kalaharicallings Avatar
28.07.2019 – Ankunft in der Sekala Lodge/Erster Gamedrive

Die Lodge besteht aus dem Hauptgebäude mit Kamin und Terrassen, Pool und Boma.



Im Hauptgebäude werden die Mahlzeiten eingenommen. Daneben gibt es eine Villa für 4 Personen und 5 Chalets für 2 Personen. Es dürfen aber nie mehr als 10 Personen gleichzeitig in der Sekala Lodge übernachten (mehr Kapazitäten gibt es nicht auf dem Safari Fahrzeug).









Wir sind in der Villa in der Nähe des Hauptgebäudes untergebracht mit 2 Schlafzimmern und Bädern, eigener Terrasse und eigenem Pool für 4 Personen. Es gefällt uns sehr.



















Am späteren Nachmittag unternehmen wir noch einen kleinen Gamedrive und sehen Nashörner aus der Ferne und statten dem Hippo Pond einen Besuch ab, bevor es auch schon Zeit für den Sundowner ist.







Es gibt ein sehr leckeres Abendessen in der Lodge und nach dem Essen schauen wir noch kurz die Sterne an. Wir konnten uns am Nachmittag ein Gericht aussuchen und hatten uns beide für Steak entschieden. Es gab Suppe, Steak und Dessert und alles war sehr lecker.



Nach dem Abendessen bleiben wir noch ein bisschen draußen. Der Himmel ist wolkenlos, weit und voller Sterne und die Nachtluft ist wunderbar kühl und klar. Wir sind die einzigen Gäste der Lodge. Wir sitzen noch ein wenig auf der Terrasse, aber um länger draußen sitzen zu bleiben war es dann doch ein bisschen zu frisch.

Also ab in unsere Villa! Die Villa ist nicht geheizt, aber während unserer Abwesenheit wurden nachmittags sämtliche Vorhänge zugezogen – es gibt viele große Glasflächen ringsherum – und so wird die Wärme des Tages gut im Raum gehalten (mein Mann hatte etwas Sorge ob es nicht zu kalt sein würde im südafrikanischen Winter, er mag nicht so gerne frieren).
5 Jahre in Botswana, 1 Jahr in Sierra Leone
außerdem Reisen in Namibia, Südafrika, Mozambique, Tansania und Äthiopien
www.kalahari-calling.com
Letzte Änderung: 06 Aug 2020 20:16 von kalaharicalling.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, maddy, freshy, urolly, Enilorac65, jirka
06 Aug 2020 22:05 #593207
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3155
  • Dank erhalten: 12400
  • casimodo am 06 Aug 2020 22:05
  • casimodos Avatar
Hallo Stefanie,
Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar interessierte Mitreisende einfinden würden!
Also einer ist schon mal sehr gerne dabei :)
Tolle Route B) An etlichen Stellen waren wir auch schon und haben es dort sehr. sehr. sehr genossen !
Also hau in die Tasten !

Viele Grüße
Casimodo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.