THEMA: Südafrika von Kap zum Ktp und zurück
07 Aug 2019 15:30 #564038
  • chorus
  • choruss Avatar
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 12
  • chorus am 07 Aug 2019 15:30
  • choruss Avatar
Hallo Fomis
nachdem wir diesen Februar auf der Standard Strecke Garden Route - Route 62 unterwegs waren und aus Zeitgründen die Ceder Berge und die Westküste ausgeklammert haben sollen die es nächsten Winter werden . Und weil wir ein paar Tage mehr haben
solls auch einen Besuch im KTP geben.
Allerdings hat die Planung einige Lücken , bei denen ich in Reiseführern und Berichten wenig gefunden habe und hoffe auf Anregung von den Südafrika Spezialisten.
Gebucht ist bisher nur der Flug , geplant ist ein Toyota Hilux 4x4 o.Ä. , kein Camping .
Eine grobe Planung:
2 Nächte Wellington / wenn mgl. Weingut
4 Nächte Cederberge und Umgebung
2 Nächte bis Upington - aber wo ?
2 Nächte Augrabis NP
5 Nächte im KTP
2 Nächte zurück Richtung Küste , aber wohin
3 Nächte um Langebaan
3 Nächte Blouberg Strand
bei den Strecken von und bis Upington fehlts am meisten - hinwärts würde ich auf dem Stück Bitterfountain - Pofadder die R358 wählen - oder ist die R27 ab Vanrhynsdorp interessanter ? Wo stoppen / übernachten?
Gleiches auf der Rückfahrt . Laut der tracks4africa Karte würde ich in grob 6 Std vom KTP auf der N14 bis Springbok kommen und könnten da übernachten und noch einen Abstecher an die Küste einplanen , in wie weit ist denn das Gebiet Port Nolloth- AlexanderBay oder das Westcoast Diamond Area interessant ?
Danke für Input
Horst
Letzte Änderung: 07 Aug 2019 16:13 von chorus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2019 16:24 #564052
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 1567
  • @Zugvogel am 07 Aug 2019 16:24
  • @Zugvogels Avatar
Hallo Horst

Wir haben 2016 im August/September eine Reise von Kapstadt, via Lambert's Bay (Kaptölpelkolonie), Namaqua NP, Springbok in den KTP und retour via Augrabies, Cederberge und Winelands gemacht. Zwei Drittel Camping und ein Drittel feste Unterkünfte. Unser Fokus lag auf Camping und dem KTP (14 Nächte), vielleicht kann ich dir trotzdem den einen oder anderen Tipp geben ;) .

Wenn du von 'Winter' sprichst, meinst du den europäischen Winter, oder den nächsten südafrikanischen Winter?

Falls du im südafrikanischen Winter bzw. Frühling (August/September) unterwegs bist kann ich dir den Namaqua NP mit den Wildblumen sehr ans Herz legen. Wir haben dort campiert. Besonders die Campsites in der Coastal Section waren wirklich fantastisch! In den Cederbergen kannst du wunderbar wandern (z.B. zum Wolfberg Arch). Wir haben damals ein kleines, rustikales Cottage gemietet. Den Namen kann ich dir gerne raussuchen, falls du interessiert bist. Bei Springbok haben wir im Goegap Nature Reserve übernachtet (aber camping). Ich kann mir gut vorstellen, dass es dort auch Chalets gibt. Für uns ein toller Ort für 1-2 Nächte...

Augrabies Falls lohnen sich die zwei Nächte, welche du geplant hast! Springbok bis Augrabies ist eine langweilige, aber sehr gut befahrbare Strecke. Die R358 kenne ich (noch) nicht. Die R27 sind wir ab Calvinia letztes Jahr gefahren. Interessant ist auch diese nicht. In Richtung KTP fährst du irgendwo durch 'Niemandsland', egal wo du durchfährst :pinch: Aber alle Strassen gut befahrbar.

Zu Port Nolloth- AlexanderBay und der Westcoast Diamond Area kann ich dir keine Auskunft geben. Die kenne ich nicht.

Im KTP musst du dich mit den Unterkünften zufrieden geben, welche du bei der Buchung bekommst. Das Buchungsfenster öffnet 11 Monate im Voraus. Häufig ist der Park ziemlich schnell ausgebucht, ausser vielleicht im afrikanischen Sommer... Da stehen die Chancen besser.

Gruss
Stefanie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
07 Aug 2019 16:57 #564055
  • chorus
  • choruss Avatar
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 12
  • chorus am 07 Aug 2019 15:30
  • choruss Avatar
Hallo Stefanie,
Danke für deine Input
ich meinte unseren Winter - das mit den Wildblumen klappt also leider nicht .
Wenn du den Namen vom Cottage in den Cederbergen findest wäre nett.
Die Strecke zwischen Springbock bzw N7 und KTP "Niemandsland" - ich habe es fast befürchtet, weil so wenig zu finden ist.
Im KTP evtl. passen wir die Route etwas an wenn mal eines der Wilderness Camps zwei Tage hintereinander verfügbar ist.
In Twee Rivier ist im Moment jede Menge frei. KTP sind sicher die ersten Unterkünfte die wir fixen.
Gruß
Horst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2019 17:09 #564058
  • Susi65
  • Susi65s Avatar
  • Beiträge: 1060
  • Dank erhalten: 1008
  • Susi65 am 07 Aug 2019 17:09
  • Susi65s Avatar
Hallo Horst,

wir haben auf dem Weg von Kapstadt in den KTP immer wieder gerne eine Stopp im Tankwa Karoo NP eingelegt. Dort kann man wunderbar zwei Nächte in den Elandsberg Cottages verbringen und der 4 x 4 ist für den Park perfekt.

Willst Du denn auf jeden Fall nach Kapstadt zurückfahren. Ggf. kannst Du Langebaan und Blouberg Strand auch am Anfang der Reise mitnehmen, das Auto in Upington abgeben und dann von Upington aus über Johannesburg zurück fliegen. Das spart Dir eine Menge Kilometer und langweilige Strecken. Die Einweggebühr für das Auto ist in der Regel zu vernachlässigen und die Flüge von Upington nach Joburg kosten auch nicht so wirklich viel.

LG Susi
Letzte Änderung: 07 Aug 2019 17:10 von Susi65.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
07 Aug 2019 17:51 #564066
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 1567
  • @Zugvogel am 07 Aug 2019 16:24
  • @Zugvogels Avatar
Susi65 schrieb:
wir haben auf dem Weg von Kapstadt in den KTP immer wieder gerne eine Stopp im Tankwa Karoo NP eingelegt. Dort kann man wunderbar zwei Nächte in den Elandsberg Cottages verbringen und der 4 x 4 ist für den Park perfekt.

Diesen Tipp kann ich nur unterstützen. Uns haben die Tankwa Karoo und speziell die Elandsberg Cottages wahnsinnig gefallen :) . Informationen und Bilder dazu erhälst du in meinem Reisebericht vom November 2018 (siehe Signatur). Von der Tankwa Karoo sind wir direkt nach Upington gefahren (dort kann ich das River Place Manor als Unterkunft empfehlen...)

chorus schrieb:
Wenn du den Namen vom Cottage in den Cederbergen findest wäre nett.

Das war das Keurbosfontein Cottage (https://www.cederberg.com/cederberg-member-34.php. Einfach, rustikal, aber sehr gemütlich und günstig. Für uns hat die Lage super gepasst. Die Buchung und Abwicklung war sehr unkompliziert mit Johan van der Westhuizen.

LG
Letzte Änderung: 07 Aug 2019 17:59 von @Zugvogel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
07 Aug 2019 18:02 #564068
  • chorus
  • choruss Avatar
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 12
  • chorus am 07 Aug 2019 15:30
  • choruss Avatar
Hallo Susi
ich fahr eigentlich ganz gerne mal durchs "Nichts" und das der nördliche Teil der Strecke zum KTP eher nicht attraktiv ist , wird mir erst so nach und nach und nach deinem und Stefanies Input klar . Der Flug ist schon gebucht - es macht mir aber auch nicht sonderlich was aus mal eine längere Strecke "runter zu reißen" , bloß nicht dauernd.
Gruß
und Danke
Horst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne