THEMA: Gesetzesänderung
24 Aug 2009 16:38 #113136
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5186
  • Dank erhalten: 7457
  • Topobär am 24 Aug 2009 16:38
  • Topobärs Avatar
In Kenia ist mir kein einziger National Park bekannt, in den man nicht als Selbstfahrer hinein darf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2009 16:53 #113138
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22221
  • Dank erhalten: 15831
  • travelNAMIBIA am 24 Aug 2009 16:53
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Christian,

wenn es wirklich stimmt, dann ist genau das was Du schreibst die Idee dahinter.
aber das würde ja das ganze Konzept über den Haufen werfen und zu einem schlagartigen Besucherrückgang führen -z.B. durch uns
Oder warum meinst Du hat Botswana die teuersten Übernachtungspreise in ganz Afrika... damit eben wenig Touristen kommen und diese viel zahlen. 50% weniger Besucher, aber die 50% verbleibenden zahlen eben 3x soviel. Geht irgendwie auf die Rechnung - scheinbar!

Nachdenkliche sonnige Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2009 17:14 #113142
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5186
  • Dank erhalten: 7457
  • Topobär am 24 Aug 2009 16:38
  • Topobärs Avatar
Auch wenn ich Euch enttäuschen muss. An die ostafrikanischen Safarikosten (Eintrittspreise + Unterkunftskosten) kommt Botswana noch nicht heran.

Ich sehe das Ganze ansonsten recht leidenschaftslos. Es gibt in Afrika genug Reiseziele, so dass ich immer was nach meinem Geschmack finde. Jedes Land muss selbst herausfinden, welcher Weg der richtige für es ist. Das läuft letztendlich nach Marktwirtschaftlichen Gesichtpunkten. Wie bekommt man den Größten Gewinn bei minimalem Impact in den Nationalparks. Gibt es genug Reisende mit großem Geldbeutel, geht die Rechnung auf. KlappTs nicht, wird man das Rad wieder zurück drehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2009 18:07 #113148
  • klaus63
  • klaus63s Avatar
  • Beiträge: 587
  • Dank erhalten: 131
  • klaus63 am 24 Aug 2009 18:07
  • klaus63s Avatar
Hallo Christian,

wenn eine geringere Besucherzahl gewünscht wird, dann dürfte diese 2010 ff. von alleine eintreten und zwar in einem ganz anderem als dem gewünschten Bereich. In der Presse kann man hören, dass gerade aus USA und GB die Fernreisen sehr sehr deutlich nachlassen. Dies wird man wohl erst 2010 spüren. Die ganzen Luxusunterkünfte werden es vielleicht gar nicht so einfach haben, ihre Kapazitäten 2010 und in den Folgejahren zu füllen. Wenn dann auch noch die "Privatfahrer" von den Parks ausgeschlossen werden, könnte Botswana einen sehr deutlichen Besucherrückgang erleben.

Vielleicht erleben wir es ja noch, dass Botswana wie die Seychellen mit "affordable Botswana" wirbt.

Gruß

Klaus
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
(Hans Magnus Enzensberger)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2009 18:15 #113149
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22221
  • Dank erhalten: 15831
  • travelNAMIBIA am 24 Aug 2009 16:53
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Klaus,

stimme Dir zu... und zudem diskutieren wir mit dem möglichen "Ausschluss von eigenen Fahrten" über etwas was nirgends anscheinend geschrieben steht, auf keiner Regierungsseite auftaucht, in keiner Zeitung steht etc. Vielleicht eine Ente?!

Vielleicht kommt es ja ganz anders bzw. alles bleibt beim alten :-)

Sonnige Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Aug 2009 18:21 #113151
  • Duma
  • Dumas Avatar
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 6
  • Duma am 24 Aug 2009 18:21
  • Dumas Avatar
Nächstes Jahr will ich auch nach Botswana. Mein Ziel wäre die Kalahari. Wenn die das durchziehen möchten können sie eigentlich nur den Park für private bzw. Mietfahrzeuge sperren. Ansonsten könnte ich mir ja den ganzen Tag zeitlassen um von Camp A nach Camp B zu kommen. Außerdem gibt es im CKGR Camps mit nur wenigen Stellplätzen, teilweise nur einen. Soll da jemand auf einen warten um vielleicht einen Gamedrive zu machen? Da wünsche ich der Regierung von Botswana viel Spaß beim umsetzen des Gesetztes. Ich hoffe das es nicht so schlimm wird. Ansonsten ist Afrika ja ziemlich groß mit genügend alternativen. ;)

Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.