THEMA: Camping mit Kindern (7 und 9)
26 Mai 2020 09:05 #589398
  • Schumo
  • Schumos Avatar
  • Beiträge: 6
  • Schumo am 26 Mai 2020 09:05
  • Schumos Avatar
Hallo Zusammen
Wir planen für den Mai 2021 eine Rundreise durch Namibia und Botswana. In Namibia waren mein Mann und ich bereits und nun möchten wir unseren Kids die Schönheit Namibias und Botswana zeigen. Ich habe einiges gelesen bezüglich reisen mit Kindern in Botswana. Wir sind abenteuerlustig und keine Angsthasen. Jetzt würde ich aber doch gerne wissen ob von euch jemand Erfahrungen hat mit Camping in Botswana mit Kindern. Ist es tatsächlich zu gefährlich da die Campsides nicht eingezäunt sind?
Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Liebe Grüsse
Schumo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Mai 2020 10:23 #589402
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4903
  • Dank erhalten: 4488
  • BikeAfrica am 26 Mai 2020 10:23
  • BikeAfricas Avatar
Schumo schrieb:
und nun möchten wir unseren Kids die Schönheit Namibias und Botswana zeigen.

… das klingt ja so, als würdet ihr das nur wegen der Kinder machen. ;-)
Den Kindern dürfte es egal sein, ob sie die Elefanten im Chobe oder im Kruger sehen und für schöne Landschaften haben nur wenige Kinder in dem Alter etwas übrig.

Das Problem der nicht eingezäunten Campingplätze kennt ihr bereits. Letztlich kann euch die Verantwortung für eure Kinder und die Entscheidung niemand abnehmen. Ich persönlich würde es nicht machen, denn ...

"Vier kleine Jägermeister saßen nachts beim Braai
einer hat nicht aufgepasst, da waren's nur noch drei."

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, Logi
26 Mai 2020 10:36 #589405
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6153
  • Dank erhalten: 3047
  • chrigu am 26 Mai 2020 10:36
  • chrigus Avatar
BikeAfrica schrieb:
"Vier kleine Jägermeister saßen nachts beim Braai
einer hat nicht aufgepasst, da waren's nur noch drei."
:woohoo: :woohoo: :woohoo:

Ich kann mich der Meinung Wolfgangs anschliessen. Auch wenn häufig nichts passiert ist doch ein gewisses Risiko auf den Campingplätzen nicht von der Hand zu weisen. Ich hatte Löwen, Hyänen, Leoparden und Wild Dogs schon im Camp. Zudem natürlich Elefanten, Flusspferde, Paviane, Schlangen etc. Alles Zeugs was schön aber eben auch tödlich ist. Da habt Ihr als Eltern sehr viel Verantwortung.



Herzliche Grüsse
Chrigu
Letzte Änderung: 26 Mai 2020 10:39 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606, lottinchen
26 Mai 2020 14:53 #589420
  • lottinchen
  • lottinchens Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 10
  • lottinchen am 26 Mai 2020 14:53
  • lottinchens Avatar
Was genau willst du denn deinen Kindern zeigen? Die Distanzen in Namibia/Botswana sind riesig bzw. nur mit Offroaderfahrung zu meistern. Wir waren mit unseren Kids (9 und 4) in Südafrika und sie waren begeistert von den Tierbeobachtungen. Meine Reiseberichte findest du im Südafrika-forum.org.
Auf der Homepage linyanti.de/index.ph...e&display_mode=print hat eine Familie Botswana mit ihren Kids bereist. Da muss man schon wirklich hartgesotten sein, finde ich. Aber spannend zu lesen!
Letzte Änderung: 26 Mai 2020 15:01 von lottinchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, mika1606
26 Mai 2020 16:06 #589424
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 980
  • Dank erhalten: 1534
  • loser am 26 Mai 2020 16:06
  • losers Avatar
Hallo Schumo, Südafrikaner kampieren sicherlich öfter (als Ausländer) mit Kindern in diesem Alter oder jünger „ohne Zaun“, viele sind aber selber als Kinder „in der guten alten Zeit“ in so was hinein gewachsen und daher erfahren. Im südafrikanischen 4x4 community Forum wurde das Thema schon öfters diskutiert, hier übrigens auch. Archivsuche, google und Kontaktaufnahme werden dir mehr helfen, als nur in den Wald hineinzurufen, da wird das Echo eher abratend sein. Ist besser mit Leuten zu reden, die das öfters machen. Die Meinungen dazu sind immer kontrovers...und PS: Entscheiden musst du immer selbst.
Grüße
Habt ihr das schon ein Mal gemacht, oder ist das auch für euch neu? „Angsthase“ zu sein, ist jedenfalls eher ein Asset!!!! Vorsicht und Umsicht ist die Mutter der Porzellankiste, better safe than sorry!!
Letzte Änderung: 26 Mai 2020 16:25 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma
26 Mai 2020 19:16 #589435
  • Dr. We
  • Dr. Wes Avatar
  • Beiträge: 229
  • Dank erhalten: 469
  • Dr. We am 26 Mai 2020 19:16
  • Dr. Wes Avatar
War mit meinen Kids sogar in ZIM. Siehe hier:

namibia-forum.ch/for...milientrip-2014.html

So hat jeder seine eigene Risikoeinschätzung

Größtes Problem war immer die Bespaßung der Kinder während der langen Fahrten. IPad mit Spielen und Filmen war die Lösung. Abends waren Zwillen zum Beschießen der Affen eine klasse Freizeitbeschäftigung.

Und, wenn die Zwerge klein sind, nie alleine auch nur 5m laufen lassen.

LG Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.