THEMA: Camping KTP Botswana
05 Aug 2016 07:43 #439841
  • Manuel_R
  • Manuel_Rs Avatar
  • Beiträge: 43
  • Manuel_R am 05 Aug 2016 07:43
  • Manuel_Rs Avatar
Guten Morgen Allerseits:)

Ich habe gestern im "Lonley Planet Namibia & Botsuana" (3. Auflage von 2013), dass man ohne vorgebuchte Campsites im botswanischen Teil des KTP gar nicht erst einreisen darf :( ? Stimmt diese Info? Oder ist dies nur so, wenn man von Botswanan in den Park fährt - wir wollen ja von der südafrikanischen Seite des KTP einreisen.
Wir verbringen 3 Nächte im Twee Rivieren und wollten dann mit einem Zwischenstopp in Matopi in die Mabuasehube Region (1 oder 2 Nächte). Können wir diese Strecke durch den Park fahren (ohne einen der buchungspflichtigen Trails zu fahren) oder müssen wir außen rum fahren um in die Mabuasehube Region zu kommen? (Dann müssten wir ja wieder über Botswana einreisen und hätten oben genannten Problem mit dem Vorbuchen der Camps :blink: )
Was wäre des beste Weg von Twee Rivieren zu einem der Matopi Camps?

Außerdem steht in besagtem LP noch, dass das Mata-Mata Gate geschlossen ist für Einreisen und man über Twee Rivieren einreisen muss? Ich denke (hoffe), dass stimmt auch nicht?!

Ergänzung: Noch eine Frage zum Chobe - ebenfalls eine Info aus dem Lonley Planet: Stimmt es, dass Tagesbesucher im eigenen Wagen nur in der Zeit von 9.00 - 14.30 Uhr in den Park dürfen und man nur bei geführten Touren außerhalb dieser Zeit in den Park darf?
Ist der Preis um zur Chobe Riverfront zu kommen ebenfalls 120 Pula?

Vielen Dank im Voraus :)

LG Manuel
Letzte Änderung: 05 Aug 2016 08:01 von Manuel_R.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2016 08:18 #439845
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1111
  • Mabe am 05 Aug 2016 08:18
  • Mabes Avatar
Hallo Manuel,
ja, das stimmt, du musst die Buchung der Übernachtung im Park vorweisen, wenn du dort länger als zu einem Tagesbesuch rein willst. Das gilt im Übrigen auch für Moremi und Chobe, da wolltest du ja auch hin.

Auch wenn du von der südafrikanischen Seite in den KTP einreist, ist das nicht anders. In TR ist ein DNWP-Büro, wo du dein Glück versuchen kannst noch was zu bekommen.

Im Übrigen kannst du von Nossob nach Bosobogolo fahren. Das ist kein buchungspflichtiger Wilderness Trail. Matopi liegt an der Strecke.

Mata Mata ist nicht geschlossen. Wenn du von Namibia kommst kannst du dort einreisen. Wenn du allerdings über Mabua nach Botswana willst, musst du in TR (da wollt ihr ohnehin hin) die Grenzformalitäten für Botswana erledigen.

Die offiziellen Regeln für den Chobe sind etwas diffus. Auf jeden Fall gilt eine Einbahnstrassenregelung an der Riverfront. Wie das mit den konkreten Zeiten aktuell gehandhabt wird, sollte vielleicht jemand beantworten, der erst kürzlich dort war.

Gruß
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manuel_R
05 Aug 2016 08:33 #439846
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1658
  • Dank erhalten: 2025
  • Montango am 05 Aug 2016 08:33
  • Montangos Avatar
Hallo Manuel,

das Meiste hat Mabe ja schon zutreffend beantwortet.

In Matopi würde ich nicht unbedingt bleiben, Du schafftst es von Nossob bequem naqch Mabua. Allerdings kann es sein, dass alle Camps belegt sind. Mußt halt in TR schaun.

Wenn alles belegt ist , hast Du allerdings Pech, dann mußt Du Deine ganze Route umwerfen.
Ich würde Dir empfehlen, zumindest die Camps im KTP vorher zu buchen. Auch Nossob ist meistens voll und ohne Buchung kommst Du auch in den SA -Teil nicht rein, nur als Tagesbesucher. Hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab.

Chobe Riverfront : Dieses Jahr im Mai wurde die Regelung Privat nur mit Registierung und erst ab 9:00 nicht angewendet. Ist bisher noch nie (so hat man uns vor Ort gesagt) praktiziert worden. Also einfach hinfahren, Eintritt zahlen und los.

Eintritt 290 Pula für ein Auto mit 2 Personen.

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manuel_R
05 Aug 2016 08:48 #439848
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 5765
  • Dank erhalten: 2408
  • chrigu am 05 Aug 2016 08:48
  • chrigus Avatar
Hallo Manuel
Außerdem steht in besagtem LP noch, dass das Mata-Mata Gate geschlossen ist für Einreisen und man über Twee Rivieren einreisen muss? Ich denke (hoffe), dass stimmt auch nicht?!

Hast Du Deinen Lonley Planet aus einem Antiquariat? Mata-Mata ist seit 2007 offen.
Vielleicht solltest Du etwas Geld in einen aktuellen Reiseführer investieren.

Ausserdem schadet auch der Blick auf eine Papierkarte nicht. Da wird dann schon vieles klar.
Schau mal hier: tracks4africa.de/t4a...a/front/leaflet.html

Der Boso-Trail ist frei zugänglich der nördlichere Mabua-Trail braucht ein Permit und auch zwei Fahrzeuge.
Da siehst Du dann auch, dass es nicht soooo viele Wege gibt zwischen Twee Rivieren und Matopi.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Unsere Webseite für Karten, Reiseliteratur, Navi/GPS und Reiseberatung: tracks4africa.de
Das geniale Buch für alle Neulinge Camping in Namibia
Einige meiner Bilder und Infos unter Afrika-Kalender
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manuel_R
05 Aug 2016 08:52 #439850
  • Manuel_R
  • Manuel_Rs Avatar
  • Beiträge: 43
  • Manuel_R am 05 Aug 2016 07:43
  • Manuel_Rs Avatar
Hallo Ihr Zwei,

erstmal vielen Dank für die Infos - das hilft mir schon mal weiter :)
Was jetzt den KTP angeht, habe ich ja bereits drei Nächte in Twee Rivieren gebucht (das war das einzige was an Campsites noch frei war :blush: )
In Nossob wäre jetzt im Anschluss noch ein Chalet frei, wobei wir ja den Camper haben... und wir den eigentlich auch nutzen wollen :-P
Von Twee Rivieren bis Mabua ist nicht schaffbar (sinnvoll)? Dann könnten wir nämlich noch hoffen, dass in Mabua ein Campingplatz frei ist und an einem Tag von TR nach Mabua fahren (oder halt einfach in Matopi stoppen, den darauf folgenden Tag noch in Mabua die Zeit verbringen und den Park dann Abends Richtung Kang verlassen (wenn alle Stricke reißen und nichts mehr frei sein sollte).
Den Bereich von TR nach Nossob könnten wir uns ja während des Aufenthalts in TR anschauen... sodass wir dort bei der Weiterreise nach Mabua nicht mehr soviel Zeit lassen müssten.

Wenn gar nichts mehr frei ist, habe ich schon gedacht, dass wir den KTP wieder über Mata-Mata verlassen und über Buitepos nach Botswana einreisen - und von da weiter nach Maun. Wäre zwar der schlechteste Fall, aber gut B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2016 08:56 #439851
  • Manuel_R
  • Manuel_Rs Avatar
  • Beiträge: 43
  • Manuel_R am 05 Aug 2016 07:43
  • Manuel_Rs Avatar
Hallo Chrigu,

der LP ist von 2013... hatte vorher auch sonst nichts von einem geschlossenen Mata-Mata Gate gelesen... hatte mich nur über diese Aussage gewundert und einfach noch mal nachgefragt...
Karte von T4A habe ich für's Navi bestellt - kann ja nicht noch für alle Länder Papierkarten mitschleppen :P Aber der Link zur Karte ist schon mal super :) Dank Dir!

LG Manuel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.