THEMA: CKGR + Khutse / Etappen und Campsites - Meinungen?
04 Dez 2017 20:45 #500259
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1167
  • Sanne am 04 Dez 2017 20:45
  • Sannes Avatar
Guten Abend,

wir sind jetzt für Oktober 2018 in der Feinplanung und wollen bei unserer Botswana-Tour unter anderem das CKGR und Khutse besuchen. Wir sind mit zwei Fahrzeugen unterwegs und werden campen.
Ausgangspunkt für die Anreise in den CKGR ist Maun. Folgende Stopps/Campsites sind geplant:

CKGR Sunday Pan
CKGR Sunday Pan
CKGR Piper Pan
CKGR Xade
CKGR Bape
Khutse Molose
Khutse Molose

Nun meine Fragen:
1. Von Xade nach Molose bzw. irgendwohin in den Khutse ist wohl zu weit? Eigentlich hätten wir lieber vier Nächte im CKGR und drei in Khutse gehabt, aber wir sind uns unsicher, ob wir die Entfernungen nicht unterschätzen.
2. Auf der Karte von T4A gibt es keine Verbindung zwischen Piper Pan und Bape - ist es richtig, dass ich da den "Umweg" über Xade nehmen muss?
3. Welche Abfolge der Campsites würdet Ihr nehmen? Sunday Pan würden wir gern zwei Nächte machen, ansonsten sind wir eher offen, was Campsites und Strecken angeht.
4. Ich hatte gelesen, dass nach rd. 2/3 der Strecke zwischen Xade und Bape ein Picknickplatz wäre. Stimmt das? könnte man dort ggf. übernachten, falls man weiter an dem Tag nicht kommt oder nach Xaka ausweichen?

Liebsten Dank für alle Rückmeldungen und Hilfe Eurerseits.

Viele Grüße
Sanne
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Dez 2017 12:19 #500329
  • MarcS
  • MarcSs Avatar
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 478
  • MarcS am 05 Dez 2017 12:19
  • MarcSs Avatar
Hallo Sanne,
in unserem Bericht von diesem Jahr stehen auch unsere Abfahrt- und Ankunftzeiten.
Mir wäre es von Sunday nach Piper zu weit/ zu lang, wobei Sunday wirklich schön ist und zumindest bei unserer Reise die Tierdichte von Süd nach Nord zunahm.
Von Xade nach Molose oder umgekehrt haben ja schon einige aus diesem und dem 4x4 Forum non Stop gemacht. Es geht, bedeutet aber den ganzen Tag Tiefsandwühlen. Mir haben die Übernachtungen unterwegs sehr gut gefallen.
Von Piper kommend mußt Du über Xade. Auf dem Weg nach Süden kommt dann Xaka, entweder die offizielle Campsite oder das Wasserloch. ( Wenn, dann am Wasserloch campen ).
Viel Spaß
Marc
Enjoy Zimbabwe - Die Sternenhimmeltour www.namibia-forum.ch...rb=1&template=simple
Khutse und CKGR namibia-forum.ch/for...w-far-is-khutse.html
Nam Bots mit Kindern namibia-forum.ch/for...bot-mit-kindern.html
Kinder, Katzen, Krüger Park, die erste www.namibia-forum.ch...bil-august-2010.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne
25 Dez 2017 18:43 #502646
  • norbert_m
  • norbert_ms Avatar
  • Beiträge: 223
  • Dank erhalten: 54
  • norbert_m am 25 Dez 2017 18:43
  • norbert_ms Avatar
Hallo Sanne
Auf die Entfernung kommt es nicht so an, wie auf den Zustand der Strecke.
Wir sind am 9. bis 11. Dez. diesen Jahres durch die CKGR gefahren. Alle Schlammlöcher waren fast ausgedrocknet, trotz Regen einige Tage vorher.
Vom Khutse Gate zur Bape Campsite haben wir ca 4,5h gebraucht. Tiefsand darf einem nicht stören. Jedoch gab es heuer keinen Wegweiser zum Bape Camp mehr. Wenn man den Standort nicht kennt, sind die GPS-Koordinaten unbedingt notwendig, Null an Einrichtungen, wie auch kein Campsiteschild, 30BWP/Person.

Vom Pape Camp zum Xade Gate haben wir ca. 8h reine Fahrzeit gebraucht. Der Track speziell von der Kreuzung nach Norden zum Village in der Goingha Pan bis zur Kreuzung, wo es nach Norden zur Xaxa Campsite geht ist in einem sehr schlechten Zustand. Abgesehen von Tiefsand ist er so zugewachsen, dass ständig Äste streifen (hat mich einen Außenspiegel gekostet). Es lagen jede Menge großer Äste, Büsche und von Elefanten geknickte kleinere Bäume am Track, die wir erst entfernen mussten. Es war nach den Spuren zu urteilen auf diesem Teilstück schon seit Tagen keiner mehr unterwegs und der letzte dürfte ein kleinerer Lastwagen gewesen sein, den die Spur war zu breit für unseren Toyota Hilux,, was das ganze noch sehr erschwert hat; mit einem Räderpaar immer außerhalb der Spur zu fahren. Für guten Picnic Platz sieht es auch schlecht aus, da eben sehr zugewachsen. Wir haben erst an der Kreuzung zur Xaxa Campsite einen einigermaßen schattigen Picnicplatz gefunden.

Beim Xade Gate gibt es 2 Campsites, die man ohne Vorbestellung benutzen kann (30BWP/Person). Im Ablution Häuschen hat nur je eine Dusche und WC funktioniert, kaltes Wasser nur. Wasser nur während der Gateöffnungszeit, danach wird der Generator und damit die Pumpe abgestellt.

Vom Xade Gate zur großen Kreuzung im Deception Valley, von wo es zum Matswere Gate geht, haben wir ca. 6,5h Fahrzeit gebraucht. Da der Weg Sunday Pan - Piper Pan kürzer ist, sollte er für eine Tagestour kein Problem darstellen.

Alle Zeitangaben natürlich unter der Voraussetzung, dass die Pisten witterungsmäßig (bin auch schon bei Regen durch die CKGR gefahren) nicht in schlechterem Zustand sind.

Viel Spaß im CKGR
Norbert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.