THEMA: warnung an touristen von offizieller seite
19 Sep 2018 10:49 #532977
  • shanti
  • shantis Avatar
  • Beiträge: 454
  • Dank erhalten: 149
  • shanti am 19 Sep 2018 10:49
  • shantis Avatar
es sind keine 2 ueberfaelle in 2 wochen gewesen, man muss sich die ueberfaelle in swakop auch anschauen. ich weiss dass andere laender nicht besser sind, aber es hilf auch keine schoenmalerei.
und es sind ja nicht nur die ueberfaelle die den niedergang zeichnen
wie schaut es denn auch aus, dass die staatlichen krankenhaeuser im erongo ploetzlich kein essen mehr fuer ihre patienten haben...da die regierung den contractor nicht gezahlt hat und das personal die haelfte selbst gegessenoder mit genommen hat...und was macht die regierung - NICHTS, ausser sich die taschen voll...und davon gibt es doch unzaehliche beispiele mittlerweile....wie in deutschland im uebrigen auch. aber das hier ist ja ein namibia reise forum von daher sollte man vllt darauf wert legen wie es im land fuer touris aussieht?!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Sep 2018 11:07 #532981
  • Ticktack
  • Ticktacks Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 103
  • Ticktack am 19 Sep 2018 11:07
  • Ticktacks Avatar
Im übrigen gab es Convoys schon zu Zeiten als noch Bürgerkrieg in Angola war.
Im Caprivi mussten damals auch einige Leute ihr Leben lassen....leider.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Sep 2018 11:08 #532982
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22273
  • Dank erhalten: 15885
  • travelNAMIBIA am 19 Sep 2018 11:08
  • travelNAMIBIAs Avatar
aber das hier ist ja ein namibia reise forum von daher sollte man vllt darauf wert legen wie es im land fuer touris aussieht?!
Genau - Reiseforum. Kein Forum was die Regierung in Land A oder B wie schlecht oder gut macht.

OFF TOPIC
Und wenn Du die fortlaufenden Artikel zum Thema Essensversorgung in den Krankenhäusern in Erongo gelesen hast, dann weißt Du auch wo das Problem lag und das es bereits behoben ist. Aber ist auch kein Reisethema... denn wenn man sterbenskrank als Reisender im Krankenhaus liegt, ist das Essen das kleinse Problem ;-)

Aber ich habe generell schon verstanden was einige als Ziel hier im Reiseforum verfolgen. Nur zu.
Und meiner Meinung nach ist auch keinem geholfen, wenn man zig Threads zum gleichen Thema aufmacht.

Viele Grüße aus einem frühlingshaften Windhoek
Christian
COVID19 in Namibia
3.–7. Juni 2020 und 16.-20. Juni 2020 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 19 Sep 2018 11:11 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Sep 2018 13:00 #532994
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3824
  • Dank erhalten: 3932
  • lilytrotter am 19 Sep 2018 13:00
  • lilytrotters Avatar
wir empfinden den Hinweis des Polizeisprechers als außerordentlich freundlich gemeint!
Müssten wir in der aktuellen Situation dort langfahren, würden wir uns eben genau diese Gedanken machen.
Mit mehreren Fahrzeugen ist man auf der Seite der Vermeidungsstrategie und kann sich dort zur Zeit entspannter bewegen als ein einsamer kleiner Rambo.
Deeskalation ist die smarte Devise in Krisensituationen.

Camping am Vogelfederberg würden wir momentan meiden... :dry:

Gruß lilytrotter
Letzte Änderung: 19 Sep 2018 14:18 von lilytrotter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Beatnick
19 Sep 2018 15:08 #533007
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7314
  • Dank erhalten: 5552
  • Logi am 19 Sep 2018 15:08
  • Logis Avatar
lilytrotter schrieb:
Deeskalation ist die smarte Devise in Krisensituationen.

Bei dem Verkehrsaufkommen, das auf dieser Strecke herrscht, sollte es doch kein Problem sein 2-3 Mitfahrer zu finden.

lilytrotter schrieb:
Camping am Vogelfederberg würden wir momentan meiden... :dry:

Und nicht nur dort. Es gibt ja auf dieser Strecke noch mehr schöne und einsam gelegene Campingmöglichkeiten.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus615
19 Sep 2018 15:55 #533010
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 801
  • Dank erhalten: 3802
  • Beatnick am 19 Sep 2018 15:55
  • Beatnicks Avatar
Ich finde die Idee eines Convoys smart. Wir werden im kommenden Jahr in der Gegend unterwegs sein und hatten schon vor einigen Tagen darüber gesprochen, dass wir uns andere Reisende suchen, sollte das Problem dann noch bestehen. Was ich nicht hoffe. Denn sollte diese Methode dauerhaft funktionieren, könnte sie Schule machen, auch wenn es schon eine ziemliche Portion krimineller Energie dafür braucht. Das kann keiner wollen.

Viele Grüße,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi