THEMA: Safari Planung Kenia 2016
17 Dez 2015 22:27 #411559
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1395
  • Dank erhalten: 1605
  • Botswanadreams am 17 Dez 2015 22:27
  • Botswanadreamss Avatar
Wir sind keine Selbstfahrer. Wenn, dann mit Guide und Koch. Ein wenig Luxus darf es doch auch im Busch sein. Doch noch ist nichts entschieden. Das wird auch dieses Jahr nicht mehr passieren. Ich sammle momentan Infos für die Planung.
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2015 06:38 #411580
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 901
  • Dank erhalten: 860
  • THBiker am 18 Dez 2015 06:38
  • THBikers Avatar
Ah interessant, mit wem seid ihr unterwegs? Beim Campen geht halt morgens so viel Zeit verloren und dann ist das Licht schnell schlecht.
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2015 07:33 #411582
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1395
  • Dank erhalten: 1605
  • Botswanadreams am 17 Dez 2015 22:27
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Torsten

Warum geht beim Campen morgens mehr Zeit verlohren als wenn man in einer Lodge übernachtet? Das verstehe ich nicht. Wenn man mit einem Koch unterwegs ist, dann ist der Kaffee oder ein komplettes Frühstück, auch verpackt für unterwegs, falls gewünscht, fertig, zu genau der Zeit, für die man es am Abend zuvor vereinbart hat. Der Koch ist halt immer der Erste, der früh im Dunkeln raus muss. Auch haben wir ja kein Dachzelt, was noch zusammen gepackt werden muss. Kaffee, Einsteigen und los kann es gehen. Wenn man dann noch im Park campt, ist man von der ersten Minute an auf Game Drive.

Mit wem, wenn es denn Kenia werden wird, wir dann unterwegs sein werden, ist noch lange nicht entschieden. Das braucht halt alles seine Zeit. Mit Herrn Nowak von Sunworld bin ich aber auch in Kontakt.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2015 07:42 #411586
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4221
  • Dank erhalten: 9359
  • picco am 18 Dez 2015 07:42
  • piccos Avatar
Hoi Thorsten
THBiker schrieb:
Beim Campen geht halt morgens so viel Zeit verloren und dann ist das Licht schnell schlecht.
:blink: Hä??? :blink:
Nein, das mag stimmen wenn man mit Dachzelt unterwegs ist, aber mit Bodenzelt ist das nur so wenn sich ein Rudel Löwen oder Ähnliches vor dem Zelteingang breit gemacht hat.... :evil:
Wie Christa schon schrieb kanns jederzeit losgehen, sobald man fahren darf!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2015 07:46 #411587
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 901
  • Dank erhalten: 860
  • THBiker am 18 Dez 2015 06:38
  • THBikers Avatar
Ja sorry, das war mein Fehler. Für mich war Campen = Dachzelt :whistle:

Ich muss mal drüber nachdenken. Ich denke aber der nächste Trip wird noch kein Camping Urlaub.

Aber ich wurde eben gerade super beraten. Danke Marina :) :) :) :) ich glaube ich tausche Nakuru gegen Naivasha!
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2015 17:24 #411647
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2645
  • Steffi82 am 18 Dez 2015 17:24
  • Steffi82s Avatar
Hallo Thorsten,

mensch, da verpassen wir uns ja knapp - wir "wandeln" 3 Wochen vorher auf ähnlichen Pfaden :laugh: !

Am Lake Nakuru waren wir noch nicht (der steht dieses Mal auf dem Programm) jedoch sowohl am Lake Naivasha (sehr schön, allerdings würde ich keine zwei Tage dort verbringen wollen, einer reicht meines Erachtens), Lake Bogoria (auch sehr schön, Massen an Flamingos sind dort aber auch nicht garantiert durch den auch dort hohen Wasserstand) und Lake Baringo (sehr einsam, einfach nur toll und für Birder sicherlich ein Paradies).

Was vielleicht ganz interessant ist: Mit Stand Januar diesen Jahres war die Tendenz, dass der Wasserspiegel der Seen langsam wieder zurück ging. Ich weiß allerdings nicht, ob sich dieser Trend weiter fortgesetzt hat - da können vielleicht die Experten vor Ort mehr dazu sagen. Jedenfalls ist da derzeit im wahrsten Sinne des Wortes "viel im Fluss" weswegen dir keiner sagen kann, wie es mit den Flamingos aussehen wird im nächsten September.

Was wollt ihr denn am "See" machen bzw. was wäre euer Fokus?

Liebe Grüße
Steffi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.