THEMA: Neue Namibiaflüge mit Eurowings
30 Okt 2018 11:09 #537318
  • Stefan-Hannover
  • Stefan-Hannovers Avatar
  • M*A*S*H
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 19
  • Stefan-Hannover am 30 Okt 2018 11:09
  • Stefan-Hannovers Avatar
Manchmal hilft es vielleicht, wenn jemand als "Unerfahrener bzw. Außenstehender" einen Satz einwirft:

Könntet Ihr bitte Eure gegensätzlichen Meinungen völlig anders diskutieren, oder das diskutieren bleibenlassen, oder noch besser einen "internen" Bereich schaffen, wo dann nach Herzenslust gegensätzliche Meinungen Platz haben (Gibt es bei meinem Gebiet auch so und funktioniert) ?

Für einen m.E. großen Teil der Forumsmitglieder oder nicht angemeldeten Leser wirkt das häufig abschreckend
und nicht hilfreich. Und klar sollte sein, dass der größte Teil hier in diesem Forum möglichst viele Infos "abgreifen" möchte.
Es gehen zuviele (hilfreiche) Infos verloren bzw. werden nicht mehr gelesen weil seitenlange Nebenschauplätze langweilen.

Das bezieht sich nicht nur auf dieses Thema sondern ist allgemein häufig in Diskussionen bemerkbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: holgiduke
30 Okt 2018 11:43 #537323
  • Dreamliner
  • Dreamliners Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 194
  • Dreamliner am 30 Okt 2018 11:43
  • Dreamliners Avatar
Schon klar lieber Christian,

Du bist völlig sachlich und vor allem perfekt und nur andere machen es falsch. Wenn Du mich sarkastisch als Air-Namibia-Berater vorschlägst, der die Airline-Welt revolutioniert und Dein Halbwissen als die allgemeingültige, alleinige Wahrheit darstellst ("Wir alle wissen"), dann ist das sachliches Diskutieren Deinerseits. Ist es aber objektiv nicht. Es ist arrogant. Und es ist auch peinlich, weil Du auch noch überprüfbar falsch liegst. Du hast recht, dass ich das dann nicht ausdrücklich schreiben muss. Gilt aber für Dich genau so.

Selbstverständlich kenne ich die genaue Rechnung von British Airways, Lufthansa und all den anderen nicht. Aber ich kenne Rahmendaten aus der Branche. Die o.g. Airlines verwenden verschiedenstes Fluggerät. Exemplarisch eine Rechnung für eine A330-200 (wie sie auch Air Namibia und Iberia fliegen). Die Leasingrate liegt im Dry-Leasing bei um die USD 500.000 pro Monat = EUR 590 pro Stunde. 10 Stunden zusätzliches Parken entsprechen dann EUR 5900, die zusätzlich einzupreisen sind. Dazu kommen noch geschätzt EUR 800 an Parkkosten. Bei 85% Auslastung sind es dann knapp EUR 30 Kosten pro Ticket. Und wenn man noch 5 EUR entgangenen Gewinn einrechnet, den das Flugzeug pro Passagier eingeflogen hätte, wenn es in der Parkzeit eine weitere Strecke geflogen wäre, dann sind es rund 35 EUR. Wenn Passagiere bereit sind, das für einen Nachtflug mehr zu bezahlen, dann ist es wirtschaftlich sinnvoll und gewinnbringend, das Flugzeug so lange zu parken.

D.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA
30 Okt 2018 12:46 #537331
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 19925
  • Dank erhalten: 12689
  • travelNAMIBIA am 30 Okt 2018 12:46
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo D,

gerne gehe ich auf Deinen Inhalt ein. Ich verstehe sehr gut was Du mir sagen möchtest. Dennoch: Viele Fluggesellschaften handeln anders als Du es hier als "Standard" darstellen möchtest. Beispiele habe ich genannt (Qatar etc). Eurowings zählt scheinbar zu denen, die ihre Flugzeuge v.a. in der Luft sehen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ein solches Argument für das (vorläufige) Ende der Verbindung vorbringen würden, wenn es nicht so ist. Das war meine Ausgangsausage und mehr eigentlich nicht.

Ich sehe aber, dass das von uns die vergangenen Seiten diskutierte Thema auch die "Fachwelt" spaltet:
- www.quora.com/Which-...-to-fly-almost-empty ("In short, it's much more expensive to fly an airplane empty than to leave it on the ground." -> "Why do people who aren't pros in the trade familiar with this, and in fact have the opposite view?"
- www.forbes.com/sites...ent-it/#6461bca22570 ("Parked Planes Cost Airlines Billions, But They Have The Tools To Prevent It" -> "It is a very basic, very simple production concept: If the production line stops, the revenue also stops. Unfortunately for airlines, shareholders and passengers, this basic concept is not something airlines fully understand.")

So, nun bin ich aber hier wirklich raus und melde mich erst wieder in diesem Thread, wenn EW wieder die Verbindung nach Windhoek aufnimmt :-)

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Monaco, Südafrika (3x), Tschechien, Mosambik, Malediven, Katar, Sierra Leone, Ghana
Nicht im Forum aktiv: 2.–13. Mai 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Dez 2018 17:36 #543532
  • ildartth
  • ildartths Avatar
  • Beiträge: 1
  • ildartth am 27 Dez 2018 17:36
  • ildartths Avatar
Ich hab bei jetradar die besten preise gefunden - https://jetradar.de Falls also jemand auf der suche nach günstigen tickets ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mär 2019 12:38 #550095
  • skydiver
  • skydivers Avatar
  • Beiträge: 19
  • Dank erhalten: 10
  • skydiver am 05 Mär 2019 12:38
  • skydivers Avatar
Eurowings kehrt in der nächsten Wintersaison nach Namibia zurück, diesmal ab Frankfurt und mit Lufthansa im Rücken.

"Lufthansa Group baut mit Eurowings touristisches Langstreckenangebot ab Frankfurt und München deutlich aus"
newsroom.lufthansagr...b6-bc0e-2f998bbdf3e4

"In einem ersten Schritt wird Eurowings zum Start des Winterflugplans im Oktober 2019 Flüge ab Frankfurt zu den beliebten Urlaubs-Inseln Mauritius und Barbados anbieten. Darüber hinaus stehen Flüge nach Windhoek (Namibia) auf dem Programm. Weitere Ziele sind in Planung. Alle Flüge sind ab 13. März 2019 buchbar."
Letzte Änderung: 05 Mär 2019 12:56 von skydiver.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Logi, Gromi, Mustang05
05 Mär 2019 13:11 #550097
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 19925
  • Dank erhalten: 12689
  • travelNAMIBIA am 30 Okt 2018 12:46
  • travelNAMIBIAs Avatar
Danke skydiver, das sind gute News, zumal Condor zur Nebensaison immer seine Flüge nach Namibia einstellt. Da kommt Eurowings zum Nordwinterflugplan gut gelegen.

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Monaco, Südafrika (3x), Tschechien, Mosambik, Malediven, Katar, Sierra Leone, Ghana
Nicht im Forum aktiv: 2.–13. Mai 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.