THEMA: Im Dachzelt durch Namibia und Botswana
21 Okt 2019 13:32 #570840
  • Phil0811
  • Phil0811s Avatar
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 74
  • Phil0811 am 21 Okt 2019 13:32
  • Phil0811s Avatar
Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Gefühlt habe ich mich grade erst in diesem Forum angemeldet, einen Sack voller Fragen im Gepäck, frisch dazu entschlossen, dass die nächste Reise nach Namibia und Botswana gehen soll. In Wahrheit ist das bereits fast ein Jahr her und traurigerweise bin ich am vergangenen Samstag dann tatsächlich auch schon wieder aus Afrika zurückgekehrt. Und na klar, jetzt muss ein Reisebericht geben. Allein aus der ganz egoistisches Motivation heraus, die Reise noch nicht ganz hinter sich zu lassen.

Die Route



27.09 Frankfurt - Windhoek im Nachtflug von Air Namibia
28.09 Erindi Camp Elephant
29.09 Erindi Camp Elephant
30.09 Spitzkoppe Community Camp
01.10 Okaukuejo Rest Camp
02.10 Halali Rest Camp
03.10 Onguma Aoba Lodge - Campsite Tamboti
04.10 Onguma Aoba Lodge - Campsite Tamboti
05.10 Mobola Lodge Campsite
06.10 Mobola Lodge Campsite
07.10 Mavunje Camp
08.10 Mavunje Camp
09.10 Senyati Safari Camp
10.10 Senyati Safari Camp
11.10 Savuti Camp
12.10 Savuti Camp
13.10 Xakanaxa Camp
14.10 Xakanaxa Camp
15.10 South Gate
16.10 Thakadu Bush Camp
17.10 Okambara Elephant Lodge
18.10 Trans Kalahari Inn
19.10 Rückflug am frühen Morgen mit Air Nambia nach FFM

Wir

Phillip und Antonia, beide ein kleines bisschen über 30 und seit Schulzeiten befreundet. Ich - Phillip - lebe in Berlin, Toni in Süddeutschland.

Der Reisebericht

Da ich trotz festem Vorhaben (fast) kein Reisetagebuch geführt habe, werde ich mich auf mein Gedächtnis verlassen müssen und mich dazu ein wenig an den Bildern entlanghangeln - mal sehen, wie mir das gelingt. Ich muss wohl zudem um ein bisschen Geduld bitten, die Bilder möchten sortiert werden und außerdem scheint mein Arbeitgeber der Vorstellung erlegen zu sein, dass ich nach 3 Wochen Urlaub auch hier im Büro wieder aktiv tätig werde. Trotzdem, ich gebe mir Mühe hier recht regelmäßig zu posten und freue mich auf Mitreisende.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, maddy, Champagner, Daxiang, CuF, Flash2010, jirka, Luigi15
21 Okt 2019 14:00 #570844
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5006
  • Dank erhalten: 7152
  • Topobär am 21 Okt 2019 14:00
  • Topobärs Avatar
Ich freue mich auf Deinen Bericht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Okt 2019 14:01 #570845
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5749
  • Dank erhalten: 2485
  • Hanne am 21 Okt 2019 14:01
  • Hannes Avatar
hallo Philipp,
juchhuuuu erste - als reine Lodghopperin freue ich mich über eine Dachzelt-Campingtour zumal ich fast alle Unterkünfte kenne, dies dann mal aus Sicht der Campsite zu erleben klasse.
Liebe Grüsse
Hanne
;) leider eine Minute zu spät , bin jetzt die zweite :P
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 21 Okt 2019 14:04 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Phil0811
21 Okt 2019 14:04 #570846
  • blindschleiche
  • blindschleiches Avatar
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 32
  • blindschleiche am 21 Okt 2019 14:04
  • blindschleiches Avatar
Hallo - auch ich begleite Dich gerne - haben für nächstes Jahr ähnliches geplant -- warte geeeeeduldig Gruss Gundi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Phil0811
21 Okt 2019 14:08 #570847
  • Phil0811
  • Phil0811s Avatar
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 74
  • Phil0811 am 21 Okt 2019 13:32
  • Phil0811s Avatar
27.09 - Anreise

Eigentlich müsste ich mit dem Reisebericht schon einige Tage früher starten. Die Insolvenz der Condor Mutter Thomas Cook hatte mich jedenfalls gefühlt schon eine gute Woche vorher gedanklich in Vollzeit mit diesem Urlaub verbunden. Wir sind zwar mit Air Namibia nach Windhoek geflogen - gebucht hatten wir allerdings über Condor. Und so waren wir dann doch heilfroh, als ein paar Tage vor Abflug der Überbrückungskredit gewährt wurde.

Also ging es los - zunächst mit der Ubahn und dem Bus zum Flughafen Tegel, von dort mit einer knappen Stunde Verspätung mit der Lufthansa nach Frankfurt. Ich hatte allerdings wohlweislich mit genügend Puffer gebucht, sodass hier noch keine Unruhe aufkam. Knapp 2 Stunden vor Abflug nach Windhoek in Frankfurt angekommen, wartete Toni, die mit der Bahn (Und ebenfalls einer Stunde Verspätung) angereist war bereits auf mich. Der Rest verlief angenehm unspektakulär, wir ergatterten sogar Plätze am Notausgang und trotz meiner tiefen Abneigung gegen das Fliegen konnte ich 5-6 Stunden mehr oder weniger erholsam schlafen.

Was Air Namibia angeht, war ich übrigens sehr positiv überrascht. Natürlich, Langstrecke mit der Lufthansa ist nochmal was anderes. Aber wer beispielsweise mal mit Alitalia oder ähnlichen Airlines unterwegs war, der fliegt mit Air Namibia wirklich entspannt und gut. Die Crew war sehr freundlich, das Essen durchaus okay und das die Entertainment Systeme etwa zur Hälfte nichtfunktionieren ist ja bekannt - da lässt sich in Zeiten von Netflix und Amazon Prime super vorsorgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, maddy, Daxiang, jirka
22 Okt 2019 08:38 #570901
  • GabyB
  • GabyBs Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
  • GabyB am 22 Okt 2019 08:38
  • GabyBs Avatar
Hallo, na da fahre ich mal gerne mit - wir planen gerade für 2020 ähnliches, freue mich auf Deine Eindrücke

Liebe Grüße
Gaby
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Phil0811