THEMA: Rock and Roll mit Tinochika 2016
25 Dez 2016 21:27 #456962
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1100
  • Dank erhalten: 4733
  • Tinochika am 25 Dez 2016 21:27
  • Tinochikas Avatar
01.11.16


Endlich. Das warten hat ein Ende.



Angekommen auf dem Rollfeld


Nach dem Fieber messen ging es zur Passkontrolle.
Nachdem wir unsere Pässe zurückbekommen hatten, hat Ingrid noch einmal kurz einen Blick auf die eingetragene Aufenthaltsdauer geworfen.
Gut so.
Das Datum war falsch. Wir wieder zurück an den Schalter und mit einem leicht verlegenen Lächeln wurde es korrigiert.
Am Gepäckband haben wir uns getrennt. Ingrid wartete auf unsere Koffer und ich bin schon mal durch die Gepäckkontrolle um als einer der Ersten am ATM zu stehen um Rand zu holen, welche wir ja zur Einreise nach Botswana benötigen.
Leider funktionierte der ATM der Bank of Windhoek an diesem Tag nicht und auch der FNB Automat spuckte kein Geld aus.
Zum Glück gibt es aber noch einen dritten Automaten und zwar im Restaurant, gleich in der Eingangshalle. Es ist ein Schalter der Standard Bank. Es gab zwar nur Namibia Dollar, aber wir hatten schon mal Bargeld. Später haben wir am Western Union Schalter 1000N$ in Rand umgetauscht.
Danach ging es direkt zum Europcar Schalter um unseren Ford Ranger zu holen. Doch daraus wurde nichts. Kein Ford Ranger war fahrbereit. Es sollte noch zwei, drei Stunden dauern bis sie zur Verfügung standen.
Da wir aber an diesem Tag noch bis Grootfontein fahren wollten, haben wir uns für eine Alternative entschieden. Wir nehmen für die erste Strecke einen VW Polo und lassen uns von Tsumeb am späten Nachmittag unseren Ford Ranger bringen und tauschen dann die Autos. So wurde es uns versprochen.
Leicht genervt von diesem Hickhack ging es dann kurz vor neun Uhr los. Nach einem Einkauf in der Maerua Mall, wir brauchten ja was zu essen ( Brötchen und Biltong ) und zu trinken ( Wasser und Cola ) machten wir uns endgültig um 10:30h auf den Weg nach Grootfontein.
In Okahandja legten wir einen kurzen Stop ein und kauften bei einer Metzgerei noch mehr Biltong und Droewors. Von der Fleischqualität gab es zum Spar aber keinen Unterschied. Beides schmeckte uns sehr gut.
In Otjiwarongo blieben wir noch einmal kurz stehen, denn uns fehlte noch ein Getränk für den Abend. Hatten wir in Windhoek vergessen. Ingrid kaufte schnell etwas ein, während ich beim Auto blieb.



Um 15:45h sind wir im Stonehouse angekommen.

Nach dem einchecken haben wir erst einmal mit Europcar in Windhoek telefoniert um zu erfahren, wann unser Auto ankommt. Plötzlich war aber nicht mehr die Rede davon, dass unser Ranger aus Tsumeb kommt, wir sollten ihn auf einmal aus Rundu bekommen, denn dort gibt es seit Anfang 2016 eine neue Europcar Station.
Da wir dies nicht glaubten und uns schon mit dem Polo festgefahren am Chobe River sahen, haben wir darum gebeten, dass Europcar Rundu zurück ruft und uns bestätigt, dass noch am Abend das Auto nach Grootfontein gebracht wird.

Ob wir die Reise am nächsten Tag mit dem Ranger nach Shakawe fortsetzen konnten, oder weiter mit dem Polo unterwegs waren, erfahrt ihr bald.




Gefahrene Kilometer: 508
Letzte Änderung: 26 Dez 2016 23:35 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, jaffles, Eulenmuckel, Achim G., Fluchtmann, lilytrotter, ANNICK, Topobär, Champagner, speed66 und weitere 10
26 Dez 2016 11:10 #456977
  • Grosi
  • Grosis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 252
  • Dank erhalten: 632
  • Grosi am 26 Dez 2016 11:10
  • Grosis Avatar
Hallo Tinochika
Da besetze ich doch auch einen Platz im Begleitfahrzeug und freue mich auf die Reise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
26 Dez 2016 16:08 #456994
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7046
  • Dank erhalten: 14433
  • ANNICK am 26 Dez 2016 16:08
  • ANNICKs Avatar
Coucou Tinochika,

Ich habe noch ein kleines Plätzen im Polo gefunden. Hoffentlich bleibt die Karre im norden nicht stecken. Will nicht schieben! :lol:

Freue mich auf die Fortsetzung. :)

Wir machen ungefähr die gleiche Route im November 2017 und fahren noch durch Botswana. B)

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
26 Dez 2016 18:10 #457009
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1330
  • Dank erhalten: 3576
  • Old Women am 26 Dez 2016 18:10
  • Old Womens Avatar
Hallo Tinochika,
da nehme ich doch gleich neben Annick Platz, wenn es gestattet ist, denn bei uns steht ebenfalls Botswana auf der Planungsliste. Auch freue ich mich auf eure Erlebnisse im Westen von Namibia. Eine ähnliche Runde, ebenfalls mit Wolwedans hatten wir im Mai 2014.
Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
26 Dez 2016 19:23 #457017
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1100
  • Dank erhalten: 4733
  • Tinochika am 25 Dez 2016 21:27
  • Tinochikas Avatar
@liebe Fomis

erstmal ein herzliches Dankeschön an alle Danke Button Drückern und allen stillen Mitlesern.

@Grosi

schön dass Du dabei bist.

@Annick

ich will jetzt nicht vorweg nehmen, ob Du mit im Polo fährst, oder ob Du in einen Ford Ranger umsteigen mußt.
Wir werden uns aber auf keinen Fall festfahren. :)

@Old Women

ich freue mich über jeden Mitfahrer. Da ich ja noch ein Begleitfahrzeug habe, ist auch genügend Platz.
Beim fahren dürft Ihr Euch auch abwechseln.

LG Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Dez 2016 20:17 #457024
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1100
  • Dank erhalten: 4733
  • Tinochika am 25 Dez 2016 21:27
  • Tinochikas Avatar
02.11.16


Nachtrag: um 21:00h war es dann soweit. Zwei Europcar-Mitarbeiter brachten das Auto.
Alles perfekt.


Heute ist wieder Fahrtag. Wir haben geplant einen Abstecher zu Drotzky's Cabins zu machen.
Unser Ranger ist mit knapp 90000 Kilometern sehr gut eingefahren und bewältigt auch die Schotter und Sandpisten ohne Probleme. Da auf der Strecke Grootfontein nach Divundu meistens 120 km/h erlaubt sind, kommt man gut voran. Man sollte sich aber auch hier an die Höchstgeschwindigkeit halten, denn es werden sehr oft Radarkontrollen durch die Polizei durchgeführt.



An der namibischen Grenze füllten wir das übliche Formular aus und reisten problemlos aus.
Bei der Einreise nach Botswana kam es zu Verzögerungen. Ich hatte noch zu Hause bei der Drotzky Lodge nachgefragt, ob man an der Grenze mit Rand oder N$ zahlen kann. Der Manager von Drotzky's Cabin hatte sich freundlicherweise bei einem Grenzbeamten erkundigt und erhielt die Auskunft, dass beide Währungen akzeptiert würden....
Aber wie es im Leben so ist, wenn man nicht alles schriftlich hat..... es wurden natürlich nur Pula akzeptiert.
Was nun? Es war ganz einfach. Wir sollen die Straßengebühren mit der Kreditkarte bezahlen. Ich also meine Visakarte in das Lesegerät von der FNB Bank gesteckt und ... keine Genehmigung bekommen. Auch ein zweiter Versuch schlug fehl.

Der erst so förmlich wirkende Grenzbeamte wurde durch diese ganzen Aktionen immer freundlicher. Das Gespräch lockerte immer mehr auf und wir fragten ihn, ob er der "Chief des Geldes" sei? Er lächelte.
Er fragte uns nach unserer Reiseroute und wir sagten, dass wir beabsichtigten zwei Mal in Botswana einzureisen. Daraufhin erklärte er, dass es besser ist ein Retour Permit für 190 Pula zu kaufen.
Ein einfaches Permit kostet 140 Pula. Dadurch haben wir 90 Pula gespart.
Manchmal hat auch eine nicht funktionierende Kreditkarte etwas gutes.
Also, neuer Versuch mit Ingrids Visakarte und jetzt 190 Pula.
Obwohl beide Karten von der gleichen Bank sind, funktionierte ihre Karte ohne Probleme.

Falls aber auch die Kreditkarten nicht funktionieren, man weiß ja nie, nehmen sie dort an der Grenze auch Euros. Wir hätten also auf jeden Fall nach Botswana einreisen können.

In Shakawe sind wir an der Standard Bank stehen geblieben, denn ich wollte meine Visakarte überprüfen. Dort funktionierte sie ohne Probleme.
Wie ich später feststellte, funktionierte meine Karte an keinem ATM einer FNB Bank. Weder in Namibia noch in Botswana. Da muß ich doch einmal bei meiner Bank nachfragen.

Von den Bungalows und dem Garten von Drotzky's Cabin waren wir angenehm überrascht. Die schönen Holzbungalows fügen sich harmonisch im großen Garten ein und sind ansprechend eingerichtet und gepflegt. Wir können nicht verstehen, warum die Lodge teilweise so viele negative Bewertungen bekommt.









Little Bee-Eater




Manchmal wird schon viel Aufwand betrieben um ein "kleines Vögelchen " zu fotografieren. Gesehen haben wir die Gruppe vom Ufer des Okavango im Garten der Lodge. Wir haben uns gefragt, wie sieht es aus wenn wir auf Bootstouren fotografieren?, aber so getarnt reisen wir dann doch nicht :-))))



Gefahrene Kilometer: 513
Letzte Änderung: 27 Dez 2016 16:47 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Eulenmuckel, Achim G., Fluchtmann, lilytrotter, Topobär, Yawa, speed66, Nane42, Logi und weitere 14