• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Mietwagen buchen über „Billiger-Mietwagen.de“
28 Sep 2018 09:54 #533947
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 154
  • Dank erhalten: 101
  • Hosenmatz am 28 Sep 2018 09:54
  • Hosenmatzs Avatar
Aber das Thema hat man doch auch, wenn man direkt bucht!
In der Regel kennt man ja die Vermieter nicht ;)
Und auf der Seite bekommt man gleich eine Vermieterbewertung mitgeliefert auf der Erfahrungen stehen.
Wenn die Bewertungen schlecht sind, siwht man das sofort auf der ersten Seite!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2018 11:07 #533957
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 173
  • holgiduke am 28 Sep 2018 11:07
  • holgidukes Avatar
Hallo,

ich kann Yoda911 da nur zustimmen. Wir buchen unseren Mietwagen auch immer bei einem kleinen lokalen Anbieter in Windhoek, mit dem seit unserer ersten Reise ein wirklich netter persönlicher Kontakt besteht. So kann ich vorab evtl. Sonderwünsche abstimmen, weiß vorher schon, was für einen Wagen ich bekomme und habe im Bedarfsfall immer einen Ansprechpartner vor Ort. Eine anonyme Buchung über ein Internetportal, nur um vielleicht ein wenig zu sparen, wäre mir gerade bei so einer nicht gerade günstigen Urlaubsreise viel zu riskant.

VG
Holger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2018 11:19 #533958
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 154
  • Dank erhalten: 101
  • Hosenmatz am 28 Sep 2018 09:54
  • Hosenmatzs Avatar
Schon der Hammer, wie Eindrücke auseinander gehen können.
Mir wäre es eben viel zu unsicher, bei einem kleinen Vermieter zu buchen.
Ok, wenn ich dort schon öfters gebucht, dann vielleicht nicht.
Aber in der Regel besuche ich Orte nicht mehrfach und deshalb ist es bei mir eben so gut wie immer Erstkontakt in Bezug auf die Vermieter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2018 11:28 #533959
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 173
  • holgiduke am 28 Sep 2018 11:07
  • holgidukes Avatar
Hallo Hosenmatz,

war es bei uns bei unserer ersten Reise logischerweise auch. Wir haben aber die ganzen Buchungen (Unterkünfte und Mietwagen) über ein lokales Unternehmen machen lassen, die anscheinend vorher schon gute Erfahrungen mit dem Vermieter gemacht haben. Und diese kann ich mittlerweile nur bestätigen.

VG
Holger

P.S.: Fühlt sich halt auch immer schon ein wenig wie Heimkommen an, wenn einen der Mitarbeiter am Flughafen gleich erkennt und freudig lächelt. :)
Letzte Änderung: 28 Sep 2018 11:28 von holgiduke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2018 11:35 #533961
  • dino
  • dinos Avatar
  • Beiträge: 617
  • Dank erhalten: 295
  • dino am 28 Sep 2018 11:35
  • dinos Avatar
Hosenmatz schrieb:
Schon der Hammer, wie Eindrücke auseinander gehen können.

Nun ja, bei vielen hier im Forum sind die Eindrücke durch mehrjährige Erfahrungen unterlegt. Wenn Du Dich mit Deinem Vermittler wohler fühlst, dann sei Dir das unbenommen. Wenn Du etwas in die Tiefe gehen möchtest, dann gibt es hier im Forum zum Thema lokale Mietwagenanbieter vs. Ketten, sowie Mietwagen und Versicherung, einige Threads - auch mit Erfahrungsberichten.

Nachdem Ihr hier ja schon einige Hinweise zum Thema Fahren in Namibia bekommen habt, gehe ich einfach mal davon aus, dass Ihr sensibilisiert seid und somit die Gefahr eines Unfalls schon mal stark gesunken ist.

Auch ich habe schon oft über Vermittler gebucht. Es war bisher immer(!) so, dass ich vor Ort einen entsprechenden lokalen Vertrag unterschreiben musste. Die Bedingungen dort waren immer mit Ausschlüssen versehen, die man in Deutschland nicht kennt. Auch ich habe schon Scheiben o.ä. vom Vermittler ersetzt bekommen. Ob das ganze auch wirklich so Reibungslos läuft, wenn Ihr wegen zu hoher Geschwindigkeit und ohne Fremdbeteiligung einen - bei internationalen Vermietern oft sehr neuen Wagen - auf das Dach legt, darauf würde ich mich aber einfach nicht verlassen. Das ist bei einem Dacia jetzt sicherlich noch unkritischer, als bei einem Hilux.

Ich persönlich greife auch gerne auf kleinere Anbieter zurück, weil man dort auch gut gewartete ältere Fahrzeuge mieten kann. Damit halbiert man schon mal das finanzielle Verlustrisiko und der Service bei den lokalen ist oft einfach individueller, als bei den "großen". Bei Avis war es mir z.B. unmöglich ein zweites Ersatzrad oder einen Ersatzkanister zu bekommen. Zusätzlich hatte ich bei meinem ersten Aufenthalt in Namibia im Avis Vertrag tatsächlich einen Ausschluss von Gravel-Roads drin gehabt!

Gruß

Dino
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, kitty191
28 Sep 2018 11:48 #533964
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 136
  • kitty191 am 28 Sep 2018 11:48
  • kitty191s Avatar
Hallo,
ich glaube bei den unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Mietwagenbuchung, handelt es sich auch um grundlegend verschiedene Anforderungen an den Urlaub.
Hosenmatz möchte einen schnellen und oberflächlichen ersten Eindruck vom Reiseland und bewegt sich ausschließlich „on the beaten track“ und somit auf überwiegend gut befahrbaren Straßen. Da reicht sicherlich ein MW von einem Buchungsportal.
Viele der hier antwortenden Foristen sind aber Wiederholungstäter mit ganz anderen Ansprüchen an ihren Urlaub, wie z.B. campingtaugliche Allradfahrzeuge für Gegenden die eher „off the beaten track“ sind. Da sind Buchungen über einheimische Spezialanbieter ganz sicher die bessere Wahl.
Für Südafrika gelten sicherlich nochmal andere Vorraussetzungen, die an einen Mietwagen gestellt werden. Es sei denn, man möchte campen oder abseits der Touristenpfade unterwegs sein. (Richtersveld, Sani Pass, Tankwa Karoo NP o.ä.)
Ob dann die abgeschlossenen Versicherungen im eingetretenen Schadensfall greifen ( und ich meine in diesem Falle keinen platten Reifen) hängt dann, egal wo gebucht wurde, davon ab, ob der Schadensfall als grob fahrlässig eingestuft wird oder nicht. Denn auch deutsche Zusatzversicherungen ( über Portale, wie DriveFTI, DERTour o.a.) schließen den Versicherungsfall aus, wenn fahrlässig gehandelt wurde - also die mit dem Mietvertrag akzeptierte CDW des Vermieters nicht zahlt.
Unbefestigte Straßen sind bei den gängigen Vermietern auf Buchungsportalen immer ausgeschlossen. Allerdings gelten in Südafrika Gravel Roads mit offizieller Nummer nicht als unbefestigt. Wie das in Namibia ist, kann ich nicht sagen.
Hosenmatz, Du fragtest nach dem Vermieter Tempest Car Hire. Das ist ein südafrikanischer Vermieter, der auch international agiert. In Südafrika werden internationale Tempest Kunden von Europcar versorgt.

LG
Kitty
Letzte Änderung: 28 Sep 2018 11:54 von kitty191.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2