• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Scheibenversicherung
05 Jun 2018 19:25 #522989
  • jekabemu
  • jekabemus Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 20
  • jekabemu am 05 Jun 2018 19:25
  • jekabemus Avatar
Hallo zusammen,

wie haltet ihr das bei euren Mietwagenbuchungen mit der Scheibenversicherung? Bei den ganzen Gravel-Roads erachte ich das Risiko eines Steinschlag als ziemlich hoch. Auch wenn wir 2010 schonmal ohne Steinschlag durchkamen. Allerdings sind bei den lokalen Vermietern, die ja hier sehr häufig gelobt werden (z.B. Safari Car Rental), in den normalen Tarifen die Scheibenversicherungen nicht drin bzw. die Selbstbeteiligung so hoch, das ich wahrscheinlich mehrere Scheiben wechseln lassen kann. Wenn ich allerdings die Selbstbeteiligung auf nahe 0€ senke und dann auch eine Scheibenversicherung habe, zahle ich wieder deutlich mehr (520€ für 25 Tage). Ich bin mir nicht sicher in welchen sauren Apfel ich da beißen soll... :)

Wie macht ihr das so?

Wieviel ziehen die Vermieter so für eine WIndschutzscheibe ab?

LG Jens
31.10.2018-02.12.2018: Südafrika, Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jun 2018 21:33 #522996
  • MarcBerger
  • MarcBergers Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 9
  • MarcBerger am 05 Jun 2018 21:33
  • MarcBergers Avatar
Hallo Jens,
ich halte das Risiko für eine Steinschlag in Deutschland für wesentlich höher als in Namibia. Du bist meistens allein unterwegs dort - also wo soll der Stein herkommen??
Abstand halten auf Gravel versteht sich von selbst. War zumindest meine Erfahrung letztes Jahr.
VG
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jun 2018 22:19 #522998
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2063
  • Dank erhalten: 2555
  • chamäleon2011 am 05 Jun 2018 22:19
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo Jens,

ich kenne von Savanna die Tyre und Windscreen Versicherung für 140 bis 180 N$ pro Tag, je nach Fahrzeug und auf die würde ich nie verzichten. Es ist zwar weniger Verkehr in Namibia und wir halten auch Abstand auf Gravelroads, aber uns überholt immer mal wieder ein Raser, da kann man dann den Abstand vergessen. Ein kaputter Reifen oder Katschen in der Windschutzscheibe kommen schon vor, ich würde das Risiko nicht eingehen. Bei 25 Miettagen macht das bei unserem Bushcamper ca. 300 €, dafür bekomme ich sicher keine neue Windschutzscheibe. Die Reduzierung des Selbstbehaltes ist eine andere Sache.

Viele Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 05 Jun 2018 22:36 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sasa
06 Jun 2018 06:42 #523006
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1017
  • Dank erhalten: 1102
  • Markus615 am 06 Jun 2018 06:42
  • Markus615s Avatar
Hallo Markus
MarcBerger schrieb:
ich halte das Risiko für eine Steinschlag in Deutschland für wesentlich höher als in Namibia. Du bist meistens allein unterwegs dort - also wo soll der Stein herkommen??

Ich halte das Risiko für einen Steinschlag in Deutschland nicht höher als in Namibia, aber auch nicht geringer.

Die meisten "Scheibenkiller" kommen aus dem Gegenverkehr, da ist auch die Relativgeschwindigkeit meistens sehr viel größer mit dem der Stein die Scheibe trifft und es gibt keinerlei Möglichkeit dieses Risiko zu senken.

Beim hinterher Fahren lässt sich das Risiko doch deutlich senken durch großen Sicherheitsabstand, was aber wieder unvermeidbar ist: Wenn man überholt wird, selbst wenn man die Geschwindigkeit extrem verringert kann so ein einzelner Stein seinen Weg zur Scheibe finden.

Noch eine Möglichkeit: Man trifft sich quasi "selbst" mit dem Stein. Das Risiko ist durchaus überschaubar und meistens hält die Scheibe so einem Einschlag stand. Das Risiko ist aber nicht gleich Null. ;)
MarcBerger schrieb:
Abstand halten auf Gravel versteht sich von selbst. War zumindest meine Erfahrung letztes Jahr.

Abstand halten auf Gravel macht schon wegen der Staubwolke wirklich Sinn. Ich verstehe nicht, dass es manchen Spaß machen kann kilometerlang in so einer Staubfahne hinterher zu fahren.

Ob eine Versicherung Sinn macht ist die eine Sache, man muss aber bedenken, dass das eigentlich immer Versicherungspakete sind und da nicht "nur" die Scheibenversicherung dabei ist. Meistens wird der eine oder andere kaputte Reifen auch bezahlt oder andere versicherbare Gefahren. Da wurde hier im Forum aber schon viel drüber geschrieben.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Jun 2018 08:28 #523009
  • jekabemu
  • jekabemus Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 20
  • jekabemu am 05 Jun 2018 19:25
  • jekabemus Avatar
Hallo zusammen,

danke schonmal für die ersten Antworten.
Beim Steinschlag dachte ich auch eher an entgegenkommenden bzw. mich überholenden Verkehr. Ich plane meine Reise so, dass ich tatsächlich ohne Hektik unterwegs bin. In Staubwolken wollte ich auch nicht unbedingt fahren wollen... :) Das in den Versicherungen auch z.B. Reifenschäden drin sind, hab ich gesehen. Allerdings sehe ich das Problem eines Reifenschadens als durchaus überschaubares Risiko, zumal die Reifen sehr häufig recht günstig repariert werden können. Ich bin eher einer, der sich nicht für alle Eventualitäten versichern möchte, einfach weil die meistens eh nicht eintreten.

Hat denn jemand Erfahrung, was eine Scheibenreparatur so kostet? Laut Angebot von Nambozi, würde eine neue Scheibe ca. 185€ kosten. Das wäre z.B. preiswerter als die Versicherung an sich.

VG Jens
31.10.2018-02.12.2018: Südafrika, Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Jun 2018 09:22 #523018
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6102
  • Dank erhalten: 2884
  • chrigu am 06 Jun 2018 09:22
  • chrigus Avatar
Hallo

Ich hatte in Namibia deutlich mehr Steinschläge auf der Scheibe als in Europa. Bei uns war das immer mit entgegenkommenden Fahrzeugen. In den letzten 17 Jahren (ca. 200'000km) ca. 6-8 mal. Es kommt also nicht so häufig vor aber es kommt vor.
Die meisten Steinschläge waren so, dass die Scheibe nicht getauscht werden musste. Ich hatte zweimal Vogelschlag welche zu defekten Scheiben mit Austausch geführt haben.
Der Austausch der Scheibe liegt bei meinem Landcruiser bei ca. 120 Euro. Wobei es keine Original Toyota Scheibe ist.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andaria
  • Seite:
  • 1
  • 2