THEMA: Unterkünfte, Tipps & Ideen für das Western Cape
24 Jul 2019 16:54 #562761
  • TanjaH
  • TanjaHs Avatar
  • Beiträge: 913
  • Dank erhalten: 889
  • TanjaH am 24 Jul 2019 16:54
  • TanjaHs Avatar
Vielen Dank schon mal an euch alle, langsam formt sich eine Idee. Derzeit wäre ich auf dem Stand

Flug nach CPT von Johannesburg und eine Nacht in Langebaan (Essen im Strandlooper)
2 Nächte Cedarberge, damit wir einen jedenfalls einen kompletten Tag zum Wandern und Erkunden haben
1 Nacht Oudthoorn (das machen wir nur wegen der Erdmännchen - und ich kann ich Calitzdorp meinen Port-Vorrat wieder aufstocken)
2 Nächte rund um Cape Agulhas, Gansbaai, Hermanus -> Hättet ihr da eine Unterkunftsempfehlung?
3 Nächte Kapstadt

Was denkt ihr? Ich würde mich auch weiterhin über Tipps zu allem anderen freuen :)

Alles Liebe, Tanja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jul 2019 10:51 #562809
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 976
  • Dank erhalten: 1659
  • Gromi am 25 Jul 2019 10:51
  • Gromis Avatar
Hallo Tanja,
in De Kelters (ist nicht so touristisch wie Hermanus) und dort die "Sea Star Lodge" (www.seastar.co.za) ,
In Calitzdorp das "Port Wine Guest House" (www.portwine.net)
empfiehlt die Gromi
Letzte Änderung: 25 Jul 2019 10:51 von Gromi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH, Logi
25 Jul 2019 13:49 #562828
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 133
  • Dank erhalten: 128
  • kitty191 am 25 Jul 2019 13:49
  • kitty191s Avatar
In Cape Agulhas ist das Rest Camp von SanParks unbedingt empfehlenswert. Unglaublich schön gelegen mit guten Wandermöglichkeiten und Terrasse mit Blick auf‘s Meer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH
25 Jul 2019 16:19 #562844
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 168
  • Hippie am 25 Jul 2019 16:19
  • Hippies Avatar
Hallo Tanja,
solltest du den Reisebericht von Old Women noch nicht gelesen haben. Ich habe mir daraus einiges notiert, wir sind im Oktober 6 Tage in Gansbaai.
So ab Seite 7 (Sonne) trifft es deine Route
www.namibia-forum.ch...late=simple&start=42
Viele Grüße
Wolfgang
"Der Mensch ist nichts an sich.
Er ist nur eine grenzenlose Chance.
Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance." Albert Camus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH
25 Jul 2019 17:40 #562847
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2923
  • Dank erhalten: 4043
  • freshy am 25 Jul 2019 17:40
  • freshys Avatar
Hallo Tanja,
zu Unterkünften kann ich nichts beitragen, da wir grundsätzlich nur campen. Wann seid ihr unterwegs? In Lamberts Bay müsst ihr die Kaptölpel mit den markanten Gesichtern besichtigen, die jedoch nicht das ganze Jahr über dort wohnen. Wir waren Ende August dort. Fotografiert ihr? Morgens ist die Sicht auf das Gewimmel besser als am Nachmittag.

Die Gaststätte von Isabella am Eingang zur Vogelinsel bietet wunderbaren Fisch und Kuchen an.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH, Logi, Saint In The City
25 Jul 2019 18:46 #562854
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2181
  • Dank erhalten: 2633
  • Strelitzie am 25 Jul 2019 18:46
  • Strelitzies Avatar
Hallo Tanja,

zunächst würde ich Langebaan unbedingt gegen Paternoster eintauschen - wir fanden Langebaan ganz schrecklich. Paternoster dagegen ist noch immer ein hübsches Fischerdorf. Vorab Stop im Westcoast NP, allein schon wegen der vielen Schildkröten dort!
Auch wir waren im ah Guesthouse - wenn man bei Arnold essen möchte, muss man das unbedingt bei der Buchung anmelden, möglichst am WE dort wohnen. Essen kann man in Paternoster auch im Noisy Oyster sehr gut.
Auf der Rückfahrt lohnt ein Stop in Tulbagh und den Bainskloof Pass mitnehmen!
Aber ... dann bis Oudtshoorn? Für eine Nacht??? Das solltest Du Dir überlegen. Wir fanden "La Plume" bisher immer ganz toll! Da bleibt dann auch keine Zeit für die Höhle...
Dann den Ritt zurück - auch ich würde unbedingt De Kelders empfehlen, Wale von den Klippen aus, dazu wandern im NP - herrlich!
In CPT finden wir inzwischen das Wohnen in Camps Bay wirklich schön - man muss nicht die "Sehen-und gesehen-werden-Straße" untenherum nehmen, ab Tafelberg führt die M6 (?) oben herum.
Das Cape Rose Cottage fanden wir sehr empfehlenswert (im Gegensatz zum gehypten Boutique @10) - und zum Essen unten nach Sea Pint ins "La Mouette"! Unbedingt vorab rechtzeitig reservieren - und ein Telefon für die Rückbestätigung der Reservierung am (Vortag?) dabei haben!
Vl. hast Du ja Lust, Dir einige Punkte in meinem Bericht anzusehen, der beginnende KTP-Teil ist kurz!
Den Bericht über das Cape Rose Cottage findest Du hier - ziemlich am Ende!

Frohes Planen - und mind. eine Nacht wäre schöner für den Western Cape-Teil!
Strelitzie

PS. Tanja, ich habe mir Deine Routenführung nochmals durch den Kopf gehen lassen – und finde sie wirklich stressig, japanisches Reisen!
Ich plädiere für die Entscheidung Westküste ODER Gardenroute, aber beides, in Verbindung mit dem Krüger (?) ist wie auf der Flucht mit „Hügeln& Seen“!
Anschließend gebrauchen die Newbies Urlaub .... ;)
Letzte Änderung: 25 Jul 2019 20:01 von Strelitzie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH, Logi