THEMA: Sicherheit in Südafrika
27 Sep 2018 16:03 #533885
  • LuckyLuke
  • LuckyLukes Avatar
  • Beiträge: 4
  • LuckyLuke am 27 Sep 2018 16:03
  • LuckyLukes Avatar
Hallo zusammen,

Ich überlege, ob wir unseren nächsten Urlaub vielleicht in Südafrika verbringen sollen, von Johannesburg nach Kapstadt, oder andersherum mit dem Mietwagen, doch leider bin ich bezüglich der Sicherheit ein wenig irritiert. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich weiß, dass Südafrika im Gegensatz zu Deutschland eine sehr hohe Kriminalitätsrate aufweist. Das ist auch ok, ich bin nicht ängstlich. Es ist ok für mich, dass ich nach Geschäftsschluss nicht mehr zu Fuss unterwegs sein soll, es ist auch ok, dass ich keine Wanderungen alleine unternehmen soll. Ich weiß, dass ich Wertgegenstände nicht zur Show stellen soll und Wertsachen im Safe einschließen soll etc. Doch jetzt hab ich ein paar Berichte gelesen, die mich doch ein wenig verunsichern.

Auf dem Weg vom Flughafen in Johannesburg zum Hotel, soll es wohl zu Überfällen gekommen sein, wobei die Täter als Polizisten verkleidet waren. Vor solchen Aktionen kann man sich ja gar nicht schützen :-(

Oder die Berichte, dass eine Lodge mehrmals unter Waffengewalt ausgeraubt wurde. Auch wurden Bilder gepostet, auf denen ein „Panik-Knopf“ neben dem Bett angebracht ist. Auch das sind Sachen vor denen ich mich als Tourist ja überhaupt nicht schützen kann und denen ich hilflos ausgeliefert bin.

Ich weiß, dass ich nirgends auf der Welt sicher bin und auch Deutschland hat bei weitem nicht mehr den Sicherhheitsgrad den es mal hatte, aber ich möchte das Riskio im Urlaub natürlich nicht voll eingehen.

Ich finde es auch sehr schade, dass man immer nur so halbe Sachen liest und dadurch Unsicherheit geschürt wird. Ich hoffe, ihr könnt mich ein wenig aufklären, wie Risikoreich eine Mietwagenreise durch Südafrika wirklich ist.

Vielen Dank für eure Mühen!
LuckyLuke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Sep 2018 16:07 #533886
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 517
  • Dank erhalten: 332
  • Focus am 27 Sep 2018 16:07
  • Focuss Avatar
Hallo,
was möchtest du denn hören?
Das alles sicher ist? Ja ist es.
Das alles so gefährlich ist? Ja ist es.
Manche fahren 1x nach SA und werden am Tor Ihrer ersten Lodge ausgeraubt.
Manche fahren seit 20 Jahren und denen ist nix passiert.
Also es gilt: Den richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort wählen, dann passiert nix
Oder eben zum falschen Zeitpunkt am flaschen Ort und du bist tot.
Der einzige sinnvolle Schutz ist eine ausreichend hohe Risikolebensversicherung zur Absicherung der Hinterbliebenen und eine wirklich gute Auslandskrankenversicherung falls es dich nicht voll erwischt.....

VG
Letzte Änderung: 27 Sep 2018 16:11 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, LuckyLuke
27 Sep 2018 16:10 #533887
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20314
  • Dank erhalten: 13256
  • travelNAMIBIA am 27 Sep 2018 16:10
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo LuckyLuke,

Du kannst Dir ja mal diesen lebhaften Thread durchlesen: namibia-forum.ch/for...aet-in-kapstadt.html
Danach bist Du wahrscheinlich genauso schlau wie zuvor... was Focus zwei ersten Antworten entspricht:
Das alles sicher ist? Ja ist es.
Das alles so gefährlich ist? Ja ist es.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Dir was passiert ist in etwa genauso wie bei jedem anderen der 10 Millionen jährlichen Südafrikareisenden.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, LuckyLuke
27 Sep 2018 16:54 #533893
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 1715
  • Dank erhalten: 1225
  • Cruiser am 27 Sep 2018 16:54
  • Cruisers Avatar
Plan einfach Deinen Trip, viele Lodges und B&B's haben ja mittlerweile für die Sicherheit aufgerüstet. Im Netz gibt es ja auch viel Info.

Stell Deinen Plan hier ein und es werden schon viele Hilfe leisten.

Deine Verunsicherung kann nur dabei helfen mehr umsichtig zu sein. ;)
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LuckyLuke
27 Sep 2018 17:08 #533895
  • Ann_Ka
  • Ann_Kas Avatar
  • Beiträge: 98
  • Dank erhalten: 127
  • Ann_Ka am 27 Sep 2018 17:08
  • Ann_Kas Avatar
Hallo LuckyLuke,

wie Focus und Christian Dir bereits geantwortet haben, wirst Du keine ein-eindeutige Antwort bekommen. Jeder hat ein anderes Sicherheitsbedürfnis und eine andere Risikobereitschaft, daher sind auch Erfahrungsberichte nicht aussagekräftig. Wenn Du befürchtest, dass Du Dich bei einer individuellen Mietwagenreise nicht „angstfrei“ bewegen kannst (i.m. Sinne von: Drehst Du Dich nach jedem Schritt um, weil Du das Gefühl hast, dass Dir jemand folgt oder Du schläfst mit der Nachtischlampe in der Hand, damit Du einen potentiellen Angreifer k.o.-schlagen kannst), dann würde ich persönlich Dir davon abraten, weil aus meiner Sicht der Erholungs- und Genussfaktor dann fehlt. Hast Du über die Möglichkeit einer geführten Reise in einer Kleingruppe nachgedacht? Ich weiß: Die Panik-Buttons in den Zimmern wird es auch da ggf. geben und ja, auch eine Gruppe bietet Dir keinen 100% Schutz, aber vielleicht ist eine geführte Reise eine gute Möglichkeit, um das Land kennenzulernen.

Grüße.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, LuckyLuke
27 Sep 2018 17:13 #533898
  • Ticktack
  • Ticktacks Avatar
  • Beiträge: 288
  • Dank erhalten: 98
  • Ticktack am 27 Sep 2018 17:13
  • Ticktacks Avatar
Ich bin auch Ende des Jahres wieder in SA. Hatte über die Jahre dort noch nie Probleme, hoffe so auch dieses Mal. Früher machten sich die Leute nen Kopf wegen der wilden Tiere und der Krankheiten, heute ists wegen der Kriminalität. Irgendwas ist ja immer.... :)
Sicherer geworden ist es sicher nicht....letztes Jahr in de Aaar war beim B & B anscheinend nachts sogar das Tor auf und ich wurde weder ausgeraubt noch getötet.
Aber wie schon geschrieben, zur falschen Zeit am falschen Ort und es kann ganz anders ausgehen.....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LuckyLuke