• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Routenplanung 2020: Kapstadt nach Port Elizabeth
28 Aug 2019 09:14 #565966
  • Sorimuc
  • Sorimucs Avatar
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 1023
  • Sorimuc am 28 Aug 2019 09:14
  • Sorimucs Avatar
Liebe Fomis,

nach drei Reisen ins südliche Afrika möchten wir Anfang 2020 endlich auch einmal Südafrika bereisen – bis jetzt waren wir „nur“ 2017 ein paar Tage im KTP. Kapstadt steht schon lange auf meiner Liste und bietet sich mit den Direktflügen von München aus als Startpunkt an. Ich habe schon fleißig Reiseberichte und Routenvorschläge gelesen – das Problem ist nur: je mehr ich lese, umso mehr Inspiration bekomme ich und umso länger müsste die Reise dauern :dry: Leider haben wir in Summe jedoch nur 15 Nächte zur Verfügung, Reisezeitraum ist Ende Februar/ Anfang März. Um die Strecke nicht doppelt fahren zu müssen, planen wir den Rückflug von Port Elizabeth aus.

Mein Mann und ich sind in den 30ern, körperlich fit und haben meist Hummeln im Hintern. Nichtsdestotrotz genießen wir auch mal einen faulen Nachmittag oder ein ausgiebiges Frühstück. Unser Fokus liegt neben Kapstadt und der Kapregion auf Wandern, Natur, Wein, und ein paar Tiere wären auch ganz nett. Hier mal eine erste Idee unserer Route:

4 Nächte Kapstadt, z.B. Ikhaya Safari Lodge oder AirBNB
1 Nacht Franschhoek/ Weingut
2 Nächte Prince Albert/ Weltevrede Fig Farm
2 Nächte Wilderness
2 Nächte Tsitsikamma
2 Nächte Baviaanskloof/ Cob Cottage
2 Nächte Shamwari Explorer Camp (2-tägige Walking Safari)

Was haltet ihr prinzipiell von der Wahl der Stationen? De Kelders hätte ich gerne noch mit eingebaut, aber das geht sich wohl zeitlich nicht aus, und da wir ja nicht zur Walsaison dort sind, haben wir es erstmal gestrichen.

Ich würde mich über Feedback und den ein oder anderen Tipp zu Unterkünften oder sonstigen Highlights auf der Strecke freuen.

Lieben Dank und sonnige Grüße,
Sonja
Namibia 2013: Die Ersttäter-Tour
www.namibia-forum.ch...er-namibia-2013.html

Namibia/ Botswana 2015: Auf den Spuren der Elefanten
www.namibia-forum.ch...am-zim-bot-2015.html

Namibias Süden + KTP 2017:
www.namibia-forum.ch...-sueden-und-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2019 09:46 #565970
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 41
  • Oliver74 am 28 Aug 2019 09:46
  • Oliver74s Avatar
Hallo Sonja,

eine sehr schöne Tour habt Ihr geplant.

Wir haben vor einiger Zeit in der Glen Avon Lodge in Constantia übernachtet und waren sehr zufrieden - ist nicht weit von der Ikhaya Safari Lodge entfernt. Eine Alternative ist eventuell das Ocean View House in Camps Bay.

In Franschhoek sind wir erst im März 2020 - da verpassen wir uns wohl um ein paar Tage! Wir werden am Ende unseres Urlaubes (zuvor KwaZulu Natal) noch 6 Nächte im Lavender Farm Guest House bleiben. Einfach zum Abschalten und genießen ;) . Das Preis/Leistungs-Verhältnis scheint dort recht gut .

Wilderness, Tsitsikamma und Shamwari ist leider schon zu lange her, um einen seriösen Tipp bezüglich einer Unterkunft zu geben. Aber für eine überschaubare und sehr schöne Wanderung ist das Robberg Nature Reserve (nahe Plettenbay Bay) ausgezeichnet geeignet.

Viel Spaß bei der weiteren Planung!

Liebe Grüße aus Salzburg, Oliver
2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2019 11:48 #565977
  • Hans-Wolf
  • Hans-Wolfs Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 47
  • Hans-Wolf am 28 Aug 2019 11:48
  • Hans-Wolfs Avatar
Hallo Sonja,
schöne Route! Für Baviaanskloof braucht Ihr ein 4x4 Auto, was die ganze Tour teuer macht, der Rest geht auch mit einem normalen PKW, selbst der Swartberg-Pass, wenn ihr den einplanen solltet. Eine gute Alternative zu Baviaanskloof wäre der Adde-Nationalpark, die Massen der Elefanten, die man dort sehen kann, sind schon beeindruckend.
Viel Spaß beim Planen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2019 14:13 #566002
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1387
  • Dank erhalten: 968
  • ALM am 28 Aug 2019 14:13
  • ALMs Avatar
Moin Sonja,

wie wäre es mit Wanderungen im Kogelberg Nature Reserve oder im Gamkaberg Nature Reserve.

Wir waren im Juni diesen Jahres in der Western und Eastern Cape Region -->
Ankunft CPT
Kogelberg NR
De Hoop NR
Gamkaberg NR
Wilderness
Tsitsikamma NP
Addo NP
Mountain Zebra NP
Camdeboo NP
Karoo NP
Franschhoek
Hout Bay

Alles in allem drei Wochen und drei Tage; ganz entspannt.

Das Kogelberg NR kann ich Dir nur ans Herz legen. Phantastisch !!!

Liebe Grüße

Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, hhdkram, Saint In The City
28 Aug 2019 15:52 #566017
  • hhdkram
  • hhdkrams Avatar
  • Beiträge: 316
  • Dank erhalten: 227
  • hhdkram am 28 Aug 2019 15:52
  • hhdkrams Avatar
Moin Alm,
Kogelberg hat mein Interesse geweckt, allerdings lese ich gerade "February 2019 fires update: Please note that large stretches of vegetation around the Kogelberg Nature Reserve have been charred as a result of the recent fires in the area".
Ich hoffe, dass sich ein Besuch trotzdem lohnt"
Gruß,
Dieter
PS: Gibt es einen RB von Deiner Runde? Wäre für mich interessant für eine ähnliche Tour in diesem Oktober.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
28 Aug 2019 16:33 #566023
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1387
  • Dank erhalten: 968
  • ALM am 28 Aug 2019 14:13
  • ALMs Avatar
Hallo Dieter,

ich werde einen kleinen RB mit Bildern hier reinstellen, ja.

Kogelberg NR im Großbereich der Eco Lodge (--> Oudebosch Eco Cabins) war vermutlich von den Feuern nicht ganz so betroffen; große Brandschäden an der Natur konnten wir dort nicht ausfindig machen.

Zu unserem großen Bedauern ist man derzeit dabei, Oudebosch weiträumig zu erweitern. Die neuen Eco Cabins werden sich dann in direkter Nachbarschaft des Main Office befinden. Die Rohbauten konnten wir schon sehen; waren wie die Soldaten in Reih und Glied aufgestellt. Deren Ambiente wird mit Oudebosch nicht im Mindesten mithalten können.

Die Cabins sind wirklich klasse ausgestattet; viel Rücksicht auf Umwelt und mit viel Nachhaltigkeit geplant und ausgeführt. Uns hatte man die Iris Cabin zugewiesen. Dies war ein echter Glücksfall, denn unseres Erachtens ist das die am schönsten gelegene, wobei die anderen auch schön gelegen sind.

Wenn Du mit dem Kogelberg NR liebäugelst, dann lege ich Dir nahe, Dich auch mit dem Gamkaberg NR zu beschäftigen. Wir hatten für zwei Nächte die Xami Eco Lodge gebucht; ein Traum.
Bei einer Wanderung haben wir die Tierkloof Eco Lodge besichtigt. Diese lag uns zu "tief" im Tag drinne; wenig Licht, aber nicht weniger "wild". Aufgepasst.... um die Tierkloof Eco Lodge tummeln sich Leoparden. Dies hatten wir von zwei Südafrikanern älteren Semesters erfahren. Das Paar hält sich öfter im Gamkaberg NR auf und ließ uns viele Informationen über Gamkaberg zukommen.

Grüße vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bergzebra, Logi, Fortuna77, hhdkram
  • Seite:
  • 1
  • 2