THEMA: Sandbleche oder -matten
23 Jun 2013 10:55 #293194
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2988
  • Dank erhalten: 4148
  • freshy am 23 Jun 2013 10:55
  • freshys Avatar
Chrigus neues Testbild hat mich auf diese Frage gebracht:

Wir fahren im Oktober/November durch Botswana, Start in Jo'burg. Da es in der vergangenen Regenzeit nicht genug geregnet hat, sollen die Sandpads zum Teil sehr tiefsandig sein. Zum gemieteten Discoverer X (über Bobocampers) gehören weder Bleche noch Matten. Für Bleche gibt es keine Befestigungen am Camper, weshalb sie kaum infrage kommen.

Wir wollen möglichst wenig dem Zufall überlassen und fragen deshalb:

Wo kaufen wir in Jo'burg Sandmatten, und was kosten sie?

Außerdem beschäftigt uns im Moment die Frage, wieviel wohl die Reifen wiegen. Weiß das jemand hier im Forum oder soll ich bei Bobo nachfragen?

Danke und schönen Sonn(en)tag
freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2013 11:20 #293196
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2082
  • Swakop1952 am 23 Jun 2013 11:20
  • Swakop1952s Avatar
Der Discoverer liegt hoch, höher als was die ganzen Hilux mittig weggeschliffen haben.

Wer einigermaßen mit Verstand fährt, bleibt nirgendwo hängen.

Das wichtigste Werkzeug ist eine Schaufel, kein Mickeymaus-Spaten, wie ihn die Autovermieter mitgeben.
Kaufe Dir eine ordentliche Schaufel in einem Baumarkt, mehr brauchst Du nicht.
Meine Schaufel kommt zumeist in Einsatz, wenn ich anderen Besuchern helfe, ihr unnötig festgefahrenes Fahrzeug zu befreien.

Zumindest im Moremi oder im Chobe brauchst Du keine Sandbleche. Solange Du Deinen rechten Fuß vom Gas läßt wenn die Räder anfangen durch zu drehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Silke1611, Alex_Muc
23 Jun 2013 11:35 #293199
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6109
  • Dank erhalten: 2894
  • chrigu am 23 Jun 2013 11:35
  • chrigus Avatar
Hallo freshy

Wenn ich nicht Sandbleche hätte (noch von einem älteren Fahrzeug), dann würde ich keine mitnehmen. Schon gar nicht bei einem Mietwagen. Da ist eine gute Schaufel deutlich wichtiger als die Sandbleche.
In 10 Jahren haben wir diese keine fünf Mal gebraucht und wenn dann im Schlamm und nicht im Sand.

Aber das Fahrzeug ist genial :D


Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anita40, Silke1611
23 Jun 2013 12:46 #293204
  • Diana in Cape Town
  • Diana in Cape Towns Avatar
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 50
  • Diana in Cape Town am 23 Jun 2013 12:46
  • Diana in Cape Towns Avatar
Wenn wir die nicht eh haetten, braeucht ich auch keine Bleche. Reifendruck ablassen und ausrollen lassen, wie oben erwahnt.
Die maxtrax haben wir auf 150.000 km EINMAL benoetigt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2013 14:10 #293231
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1768
  • Dank erhalten: 917
  • maddy am 23 Jun 2013 14:10
  • maddys Avatar
Hallo freshy,

Wie du ja jetzt schon weisst: Sandbleche brauchst du nicht.
Was viel wichtiger ist und immer dabei sein sollte ist ein Reifen Druckmesser und ein anstaendiger Kompressor, damit du ohne Hemmungen die Luft ablassen, und auch wieder aufpumpen kannst.

Letzte Woche rief uns ein Bekannter an in totaler Panik: er sei bei uns grad um die Ecke, ob wir ihm bitte die Reifen aufpumpen koennten, er haette zuviel Luft abgelassen!
Der hat sich in einer tiefsandigen Strecke festgefahren und dann, wie es sich gehoert, Luft abgelassen. Nun stand er aber so tief dass er nicht sah wieviel er abliess. In den Hinterraedern hatte er gerade noch .3 und .4 bar!! Er kam zwar aus dem Sand raus, aber auf einer festeren Strasse haette er garantiert die Reifen abgewickelt!

Es ist uebrigens erstaunlich wieviele Leute keinen Druckmesser mit haben! Meiner Meinung nach sollte der zur standard Ausruestung eines jeden 4x4 gehoeren!

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jun 2013 10:17 #293366
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2988
  • Dank erhalten: 4148
  • freshy am 23 Jun 2013 10:55
  • freshys Avatar
Herzlichen Dank euch allen für die beruhigenden Worte.

Kompressor, Druckmesser und Schaufel sind klar. Hoffen wir, dass wir in keine Schlammwüste geraten, denn auf die würde ich nach unseren Erfahrungen im Outback gerne verzichten. Ich rechne nicht ernsthaft damit während unserer Reisezeit.

Nachdem keine Antworten auf die Frage nach dem Gewicht der (aufmontierten) Reifen gekommen sind, werde ich wohl bei Bobo nachfragen.

@Chrigu: Mit dem genialen Fahrzeug meinst du vermutlich dein eigenes und nicht den DiscovererX. ;)
Bei der Abfahrt von der Fähre geht es ganz schön knapp zu.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.