THEMA: Campsite der Chobe Big 5 Lodge
20 Jan 2020 11:10 #577866
  • wüstenblume
  • wüstenblumes Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 1
  • wüstenblume am 20 Jan 2020 11:10
  • wüstenblumes Avatar
Guten Morgen im Forum,

war schon mal jemand auf der Campsite der Chobe Big 5 Lodge ?
Ich wollte die Campsite der Chobe Safari Lodge buchen, aber alle Campsites sind zu dem Termin ausgebucht. Als Alternative habe ich einen Platz bei der Chobe Big 5 Lodge angeboten bekommen. Auf der Homepage sieht man nicht viel, als wir das letzte Mal in Kasane waren ( 2014 ) gab es diese Lodge wohl noch nicht.

Vielen Dank schon mal.
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 11:17 #577868
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2531
  • Dank erhalten: 2027
  • Cruiser am 20 Jan 2020 11:17
  • Cruisers Avatar
Nicht camper sollten sich bei einer Beurteilung etwas zurück halten. So schlecht ist die Campsite nämlich nicht.

www.tripadvisor.co.z...h_West_District.html

Haben dort mal gecampt, ist aber schon länger her. Damals gab es noch keine private ablution pro campsite , aber viel Rasen.

www.bigfivelodge.com/#rooms
..., and campsites with private ablutions, powerpoints, hot/cold showers, wash basins and fire places. We believe that we are the Chobe lodge which offers the best value for money.
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Letzte Änderung: 20 Jan 2020 11:20 von Cruiser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 11:50 #577873
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 411
  • Dank erhalten: 304
  • Seyko am 20 Jan 2020 11:50
  • Seykos Avatar
Wir haben Ende 2018 dort für eine Nacht übernachtet. Der Platz ist sehr gross und ohne nennenswerte Privatsphäre.
Als Stopover ziemlich perfekt, denn du hast Strom, private Toilette/Dusche und einen Grill. Bei uns war das alles sehr sauber!

Für mehrere Nächte würde mir da das Ambiente fehlen (Massen an Menschen). Restaurant war nicht zu empfehlen. Wir wollten das Buffet buchen und kamen etwa 45 Minuten nach Öffnung an. Da war das meiste bereits leer und es wurde nicht mehr vernünftig nachgefüllt.
Wir sind dann wieder gegangen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 12:53 #577878
  • Clax
  • Claxs Avatar
  • irgendwas ist immer
  • Beiträge: 761
  • Dank erhalten: 2406
  • Clax am 20 Jan 2020 12:53
  • Claxs Avatar
Hallo Elisabeth,
zu Deiner Frage kann ich sagen, dass wir im Mai 2018 dort waren. Allerdings stand da die Anlage weitestgehend unter Wasser, so dass alles ein bisschen improvisiert war. Dennoch fanden wir die Wahl nicht so schlecht. Beim Essen haben wir allerdings ähnliche Erfahrungen wie Seyko gemacht, da würde ich eher selber kochen.
BTW... die Cobe Big 5 hieß früher mal Toro Lodge und war so auch in unseren alten Reiseführern aufgeführt.
HIER ist der Link aus unserer damaligen Reise ...
und im Anhang noch ein paar Bilder...

Liebe Grüße und viel Spaß bei der Planung
Claudia
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2020 23:39 #578492
  • Hiluchs
  • Hiluchss Avatar
  • Beiträge: 515
  • Dank erhalten: 27
  • Hiluchs am 25 Jan 2020 23:39
  • Hiluchss Avatar
Wir haben in 2018 ein paar Tage dort übernachtet.

Das Personal war freundlich, der Betrieb war professionell organisiert. Der Platz war staubig. Privatsphäre hatten wir in ausreichendem Maß, da nicht viel los war. Wenn alles belegt ist, dann hat man tatsächlich nicht viel Privatsphäre. Jeder hat sein eigenes Häuschen (Spüle und Bad). Das Bad war nichts besonderes, aber akzeptabel. Die Tür verschließt den Raum nicht komplett und das sorgt natürlich dafür, dass dort Sand oder Pflanzenteile hineingeraten. Sauberkeitszustand war nach meiner Erinnerung akzeptabel.

Das Restaurant war sehr schön. Man hatte einen schönen Ausblick. Einmal haben wir auch dort gegessen. Das Essen war in Ordnung, aber wie bereits oben jemand berichtet hat, nichts Außergewöhnliches. Ich glaube, es gab ein festgelegtes Essen. Keine Karte.

Nachts haben wir Elefanten in unmittelbarer Nähe zum Zaun des Camps gehört. Tagsüber haben wir auch eine kleine Herde direkt an der Mauer zum Camp gesehen. Der Abstand war ca. 10m.

Von der Liege wurde unser Ausflug mit Kraftfahrer zu den Viktoriafällen organisiert. Hat funktioniert. Aber ein paar Jahre vorher war der vom Senyati-Camp organisierte Veranstalter besser. Denn die Big5-Lodge hatte uns einen Fahrer bis zur Grenzübergangsstelle Simbabwe organisiert und von dort wiederum wurden wir von einem Taxi, dass von den Viktoriafällen kam, abgeholt. Dieses war in einem technisch üblen Zustand. In Deutschland wäre ich dort nicht eingestiegen und im Nachgang empfinde ich es als leichtsinnig, damals eingestiegen zu sein. Aber wir hatten einen schönen Tag und es ist alles gut gegangen. Der Fahrer war auch nett. Ein paar Jahre vorher wurden wir von einem vernünftigen Wagen abgeholt und über die Grenze bis zu den Fällen gebracht. So sollte es sein. Das würde ich beim nächsten Mal vorher besprechen.

Also insgesamt: Für ein paar Nächte ist die Lodge in Ordnung. Auf jeden Fall ist die Anlage besser als das Senyati-Camp (das Wasserloch blende ich dabei allerdings aus).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.