THEMA: Achterbahn der Gefühle in der Masai Mara
17 Okt 2018 13:00 #535919
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5243
  • Dank erhalten: 7671
  • Topobär am 17 Okt 2018 13:00
  • Topobärs Avatar
Hallo Bettina,

vielen Dank für den interessanten uns aufschlussreichen Reisebericht über die Mara.

Als Fazit Deines Fazits drängt sich mir die Empfehlung auf, dass Ihr es bei Eurer nächsten Tour in die Mara mal als Selbstfahrer und außerhalb der Hauptsaison versuchen solltet. Wir hatten im Januar/Februar immer eine traumhafte Zeit in der Mara. Die meisten Sichtungen hatten wir zu dieser Zeit ganz für uns allein.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
17 Okt 2018 17:55 #535959
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 808
  • Dank erhalten: 3817
  • Beatnick am 17 Okt 2018 17:55
  • Beatnicks Avatar
Liebe Afrikaverrückte,

mein lieber Schwan, ich bin völlig von den Socken, glücklich und auch regelrecht gerührt von euren Reaktionen. Und Thomas gleich mit. Damit hatten wir tatsächlich nicht gerechnet. Ich bin vor allem froh, dass ich - für mein Empfinden - richtig verstanden wurde. Auch das ist nicht immer selbstverständlich. Und zeigt mir einmal mehr - wie schon vorher nach einem Kapitel erwähnt - den Wert dieses Forums auch für mich ganz persönlich.

sphinx schrieb:
Es macht mir immer so viel Spaß bei Dir mitzulesen (auch in der Achterbahn).

Das gebe ich gerne so zurück, Elisabeth. Ich freue mich bei dir auf die Fortsetzung (versetzt mit einer kleinen Prise Angst ;) ) und bin - ebenso wie Thomas übrigens - immer wieder völlig begeistert von deinen Fotos.

picco schrieb:
Hast Du toll gemacht, darfst wieder mal einen RB schreiben! ;) :P B)

Na, wenn du das sagst, Picco ;) :laugh: Merci!

Nachtigall schrieb:
Respekt, liebe Bettina und vielen Dank für diesen ausführlichen und differenzierten Bericht. Sehr erhellend.

Vielen Dank, Anne. Von Respekt kann man gar nicht genug bekommen!

Champagner schrieb:
dein Reisebericht hat einige Facetten für mich geboten:
- er hat mich sehr nachdenklich gemacht - aber jetzt gar nicht in der negativen Bedeutung des Wortes. Nein, er hat mich intensiv nachdenken und nachfühlen lassen, warum ich eigentlich gerne nach Afrika fahre und was sich an meinen"Erwartungen" an diese Reisen im Laufe der Jahre verändert hat. Danke für den Denkanstoß.

Das freut mich, Bele, denn dasselbe hat diese Reise bei mir auch bewirkt. Worum geht es mir genau, was brauche ich am meisten? Jetzt bin ich natürlich neugierig, zu welchem Schluss du für dich gekommen bist... (PN, hier, in deinem Fazit??)

Champagner schrieb:
er hat mich - last but not least - wieder deine kritische, witzige, wortgewandte Schreibe genießen lassen, die so ganz nach meinem Geschmack ist!

Thomas labt sich an deinem Fotolob, aber du weißt ja schon, das aus berufenem Mund ist das größte Kompliment für mich...

fiedlix schrieb:
herzlichen Dank für diesen Wahnsinnsreisebericht ! Mal abgesehen von den hervorragenden Fotos finde ich es bemerkenswert, wie ehrlich und differenziert dieser Bericht ist. Deine Überlegungen kann ich sehr gut nachvollziehen.

Vielen Dank auch an dich, Elke, für das Wahnsinnskompliment!

Martina56 schrieb:
Auch Ihr habt wundervolle Momente gehabt auf Eurer Reise. Behaltet sie so in Erinnerung. Die superschönen Fotos und dieser Reisebericht werden Euch dabei unterstützen.

Das denke ich auch, Martina. Aber alle Bilder werde ich nicht aus dem Kopf kriegen, und das ist vielleicht auch ganz gut so. Ich war noch nie besonders gut im "Wegschauen". Vielen Dank für deine warmen Worte!

BMW schrieb:
Wer die Situation jetzt das erste mal erlebt, kann das eventuell wegstecken........wer die
Entwicklung über die letzten Jahre (und Jahrzehnte) verfolgt......wird Mühe haben......

Davon bin ich überzeugt!

BMW schrieb:
In diesem Sinne habe ich grossen Respekt über Deine kritischen Anmerkungen....

1.000 Dank!

HartmutBremen schrieb:
Moin, einfach nur "Danke" für den tollen Reisebericht.

Moin nach Bremen, Hartmut. Bidde und danke!

fotomatte schrieb:
Genau wegen diesem "Tribut" würde ich einen Aufenthalt dort nicht geniessen können, das weiss ich genau.

Ohne dich persönlich zu kennen (was schade ist), bin ich davon auch felsenfest überzeugt.

fotomatte schrieb:
Ich danke nochmals für deinen hinreissenden Bericht mit atemberaubenden Fotos und einer gleichermaßen flüssigen und spannenden Erzählkunst mit Tiefgang. Bravo! :kiss:

Ritterschlag. Danke! :blush: :kiss:

bayern schorsch schrieb:
Zum Glück haben wir diese schlechten Erfahrungen nicht erleben müssen, zumindest nicht in diesem Ausmaß.

Das finde ich auf jeden Fall ermutigend!

CuF schrieb:
für die Beschreibung der Achterbahngefühle, für die Spannung, für die phantastischen Fotos, vor allem aber für diese Sätze ... danke ich ganz herzlich!

Toll, dass du dabei warst, Friederike. Das freut mich sehr!

casimodo schrieb:
ich habe die ganze Zeit mitgelesen und war hin und her gerissen von den phantastisch in Bildern und Worten dargestellten Sichtungen und den Schilderungen Eurer zwiegespaltenen Gefühle.

Willkommen in meiner Welt, Carsten ;)

casimodo schrieb:
Wrong :P Zumindest in meinem Fall.

Das ist hochgradig erfreulich :)

Old Women schrieb:
ich denke, dass in diesem Forum kritische Bemerkungen durchaus erwünscht sind. Das zeigt sich ja auch an den überwiegend sachlichen Wortbeiträgen,1-2 Postings vielleicht einmal ausgenommen.

Recht hast du, Beate. Glücklicherweise ist das so...

Old Women schrieb:
Das war einmal ein Reisebericht der anderen Art: die Schreibe von Bettina und die Fotos ( nehme ich jetzt mal an) von Thomas, das war wie immer sehr sympathisch und zum Niederknien schön (Fotos). Aber dann den Mut zu haben und einmal die Kehrseite dieser Idylle zu präsentieren, das ist dann noch einmal eine ganz andere Hausnummer.

Was für tolle Komplimente, Beate, Danke!! Allerdings eine kleine Korrektur: Es sind auch Fotos von mir dabei - naja, sagen wir mal satte 10 oder so... ;) :silly:

Conny + Micha schrieb:
Ich glaube , daß ich bei solchen Erlebnissen , wie ihr sie hattet , voll ausrasten würde

Ich denke, das kann passieren, Conny...

Conny + Micha schrieb:
Jetzt bin ich erstmal gespannt , was meine Nichte von ihrer 1. Afrikareise ( in die Masai Mara ) berichtet . es ist eine von Deutschland aus gebuchte Bade - Safari - Tour , und sie ist sich nicht sicher , ob Afrika " ihr Ding " ist . Hoffentlich ist sie dann nicht enttäuscht , wenn sie sowas wie ihr erleben muß .

Sie ist ja anscheinend erstmals dort unterwegs und hat keinen Vergleich. Von daher wird es daran nicht scheitern, vermute ich. Der ganz große Andrang ist ja jetzt vielleicht auch vorbei...

Conny + Micha schrieb:
Afrika ist doch soooo schön - wir dürfen es aber nicht weiter erzählen . Sonst kommen zu Viele hin , die dies nicht würdigen .

Ich fürchte, die Asiaten und Amerikaner werden nicht auf uns hören...

@Konni: Dankeschön für deine Grafik, Konni, wie immer ein tolles Schmankerl zur Belohnung :) Jetzt freue ich mich sehr auf euren Bericht!

franzicke schrieb:
DANKE!

Bitte, bitte, liebe Ingrid. So ein ganz kleines bisschen plagt mich ja mein Gewissen, ich hoffe, ich hab dir nix madig gemacht. :( Vielleicht macht ihr ja auch ganz andere Erfahrungen, solltet ihr euch dafür entscheiden. Das wär doch was!

lionfight schrieb:
Wir lieben diese und viele andere Landschaften dieser Welt zu Tode. Ich habe einmal im Ngorongoro 25 Autos um ein kopulierendes Löwenpaar gesehen. Es hat mir Tränen in die Augen getrieben.

Das ist gut gesagt, Joe. Im Ngorongoro haben wir es zumindest auch sehr grenzwertig erlebt. Wenn man sich vorstellt, wie abgeschieden es dort einmal war... Diese Entwicklungen sind schwer zu ertragen und leider auch so schwer zu stoppen...

lionfight schrieb:
Du hast das alles sehr anschaulich geschildert. Dafür möchte ich mich bedanken, denn Du hast auch mich angeregt, noch sensibler damit umzugehen.

Mehr kann ich mir nicht wünschen. Vielen Dank, du warst ein sehr aufmerksamer und engagierter Leser!

Dandelion schrieb:
Daher beschränke ich mich auf ein dickes DANKESCHÖN und ein ehrlich gemeintes CHAPEAU!!!

:blush: Große Freude bei mir, dass ich dich so erreicht habe. Und vielen Dank!

Viele liebe Grüße,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Old Women, sphinx
17 Okt 2018 18:05 #535962
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 808
  • Dank erhalten: 3817
  • Beatnick am 17 Okt 2018 17:55
  • Beatnicks Avatar
Mensch Thomas,

du bist in den Untiefen des Seitenumbruchs verschwunden :evil: :evil: :evil: Nu aber...

Topobär schrieb:
Als Fazit Deines Fazits drängt sich mir die Empfehlung auf, dass Ihr es bei Eurer nächsten Tour in die Mara mal als Selbstfahrer und außerhalb der Hauptsaison versuchen solltet. Wir hatten im Januar/Februar immer eine traumhafte Zeit in der Mara. Die meisten Sichtungen hatten wir zu dieser Zeit ganz für uns allein.

Vielen Dank für diese Empfehlung, die mich in meinen (noch nicht wirklich existenten) Plänen bestärkt, das vielleicht irgendwann in den genannten Monaten einmal anzugehen. Sie sind für uns ohnehin terminlich ideal. Es ist mir irgendwie auch ein Bedürfnis, noch einmal auszutesten, wie es sich zu einer anderen Jahreszeit dort verhält. Allerdings würden wir wieder auf einen Driverguide zurückgreifen. Selbst dort zu fahren übersteigt schlichtweg unsere Fähigkeiten und ich verspüre auch keinen Drang danach, sie mir anzueignen. Die steinigen, ruppigen Flussbetten, durch die Ones mit uns gefahren ist, dazu Black Cotton Soil - das ist echt nix für uns. Aber 1.000 Dank für den Tipp!

Liebe Grüße,
Bettina

P.S.: Ist es eigentlich trocken dort im Januar/Februar?? So richtig habe ich es nicht rausgefunden...

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Okt 2018 18:38 #535965
  • Cheetah
  • Cheetahs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 13
  • Cheetah am 17 Okt 2018 18:38
  • Cheetahs Avatar
Liebe Bettina (und lieber Thomas ;) )

Zuerst mal ganz herzlichen Dank für deinen eindrücklichen und äusserst interessanten Reisebericht und die stimmungsvollen, einzigartigen und berührenden Fotos!
'Achterbahn der Gefühle' drückt genau aus, was ich beim Lesen immer wieder empfunden habe. Du beschreibst sehr achtsam und respektvoll das ganze Geschehen. Kompliment für deine Ausdrucksweise! Wir waren in den 80er und 90er Jahren verschiedentlich in der Masai Mara, da war vieles noch beschaulich und 'Natur pur', oder für mich der Inbegriff von Afrika.
Vieles hat sich verändert inzwischen und es tut schon weh, diese Massen an Fahrzeugen und die Rücksichts- und Respektlosigkeit einiger homo sapiens gegenüber der Natur und ihren Geschöpfen zu sehen. Auf der anderen Seite ist es auch immer wieder ermutigend zu sehen, wie es eben auch viele Menschen gibt wie euch, die diese Achtsamkeit und Rücksichtsnahme leben und zum Ausdruck bringen.

EIN GROSSES UND HERZLICHES DANKESCHÖN!
Lieber Gruss - Magdalena
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
17 Okt 2018 21:05 #535975
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 56
  • Enilorac65 am 17 Okt 2018 21:05
  • Enilorac65s Avatar
Hallo Bettina
Auch von mir ein herzliches Dankeschön für diesen ganz besonderen Bericht!
Ich habe die Fotos sehr genossen und bin von euren Erlebnissen hin und her gerissen.
So traumhaft und doch auch so unschön...
Ich ertappe mich immer wieder dabei zu denken:" Schade haben wir Afrika erst jetzt für uns entdeckt...Früher hatte es bestimmt viel weniger Touristen und alles war authentischer. "Wir haben lange gewartet, bis wir uns den Afrikatraum erfüllt haben, und jetzt hätte ich noch ganz viele Ziele. Unter anderem auch die Masai Mara. Aber eben, deine Schilderungen haben mich schon auch sehr nachdenklich gemacht....
Mal sehen was die Zeit bringt ;-)
Ganz liebe Grüsse Caroline
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
18 Okt 2018 09:38 #536022
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5243
  • Dank erhalten: 7671
  • Topobär am 17 Okt 2018 13:00
  • Topobärs Avatar
Beatnick schrieb:
P.S.: Ist es eigentlich trocken dort im Januar/Februar?? So richtig habe ich es nicht rausgefunden...
Hallo Bettina,

das hängt immer davon ab, ob Ihr ein "El-Nino-Jahr erwischt. In normalen Jahren ist Januar/Februar die kleine Trockenzeit zwischen der kleinen und der großen Regenzeit. Dann ist alles perfekt. Die Natur ist üppig grün, aber die Wege trocken und gut zu fahren.

In einem El-Nino-Jahr fällt die kleine Trockenzeit aus und die Regenzeiten gehen direkt in einander über. In diesem Fall explodiert die Natur, aber man muss auch einige Schlammschlachten schlagen.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick