THEMA: MOZ 2010
13 Apr 2010 14:27 #136564
  • c.porosus
  • c.porosuss Avatar
  • xxxxxxxxxxx
  • Beiträge: 140
  • c.porosus am 13 Apr 2010 14:27
  • c.porosuss Avatar
Das MANTA REEF vor COCONUT BAY. :woohoo:


c.porosus
ccccccccccccc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 19:08 #136593
  • Duma
  • Dumas Avatar
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 6
  • Duma am 13 Apr 2010 19:08
  • Dumas Avatar
c.porosus schrieb:
Das MANTA REEF vor COCONUT BAY. :woohoo:


c.porosus
Warum?
Schön das du wieder da bist. Wie schnell doch 4 Wochen vorbei gehen.

Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2010 09:47 #136619
  • c.porosus
  • c.porosuss Avatar
  • xxxxxxxxxxx
  • Beiträge: 140
  • c.porosus am 13 Apr 2010 14:27
  • c.porosuss Avatar
Hallo Duma,

da passt halt eben ALLES. Sichtweiten um die 20m, Artenvielfallt, absolut kein Fluchtverhalten der vielen "Riffbewohner" und natürlich die gigantischen Mantas, die einen neugierig umkreisen.
Viele Putzerstationen und immerwieder "Neuentdeckungen" . Es wird einfach nicht langweilig. Moderate Tiefen zwischen 18-28m.
Und nicht zuletzt die Tauchbasis die einen in nur 10min sicher zum Platz bringt.(Und natürlich auch wieder zurück). Eine echte Empfehlung!!!!

c.porosus
ccccccccccccc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2010 10:53 #136628
  • Helmar
  • Helmars Avatar
  • Beiträge: 667
  • Dank erhalten: 25
  • Helmar am 14 Apr 2010 10:53
  • Helmars Avatar
Hallo,

bin auch gerade vor einigen Wochen in MOZ hochgefahren.
Meine Empfehlungen:
In Maputo nur in Unterkünften mit bewachtem/verschlossenem car park übernachten. Falls gecampt werden soll, besser noch ca. 40 km weiterfahren, "Casa Lisa" 15 km nördlich von Marracuene, links an der EN1, ist sicherer.

Den Campingplatz am Praia do Xai Xai meiden, da passiert öfter was, die sog Umzäunung ist löchriger als ein Schweizer Käse. Auch sind die Sanitäranlagen mies. Besser 50 km weiterfahren und in Chidenguele abfahren Richtung Küste zur "Sunset Lodge".

Die EN1 ab Xai Xai ist für 120 km im Bau und in einem miserablen Zustand, danach wieder gut.


Die Gegend um Inhambane galt ja bisher als relativ sicher. Aber nun das:
www.int.iol.co.za/in...0413221758533C375128

Mein Fazit: Zum Tauchen muss man nicht unbedingt die weite Strecke in den Norden von MOZ fahren, zwischen Sodwana Bay (hi Maddy!) und Inhambane gibt es genügend Tauchgründe. Und wenn man mit dem Auto ab Südafrika fährt, sollte man die riesigen Entfernungen - und damit die benötigte Zeit - nicht unterschätzen.

Lieben Gruss
Helmar
Letzte Änderung: 14 Apr 2010 10:54 von Helmar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2010 20:50 #136784
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 951
  • chris p am 15 Apr 2010 20:50
  • chris ps Avatar
Hallo porosus und Helmar,

wie hieß den der Campingplatz an der Praia Xai Xai ?
Wir waren letztes Jahr in der Nähe im Paradise Magoo und wollen auch dieses Jahr wieder hin. Das Camp war hoffentlich nicht gemeint.
Danke für das Bild der EN1 Helmar, sind schon gespannt in was für einem Zustand die Strasse Ende July ist.

Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2010 22:07 #136792
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6968
  • Dank erhalten: 13579
  • ANNICK am 15 Apr 2010 22:07
  • ANNICKs Avatar
Hallo Christian,

Ich würde mich riesig über einen Reisebericht freuen! B)


Also nach euer Rückkehr, bitte an die Anderen denken die dann auch nach Mosambik wollen! :laugh:


Und nur gute Campingsplätze möchten..... :P


Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.