THEMA: MOZ 2010
16 Mär 2010 19:43 #133660
  • konno
  • konnos Avatar
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 149
  • konno am 16 Mär 2010 19:43
  • konnos Avatar
Hey Duma, je weiter nördlich, desto besser ! Auch in Sachen Tauchen. Ich bin mit einem Freund ganz in den Norden (mit Bussen) nur wegen der Ilha de Mocambique. Diese Stadt ist ein TRAUM! (siehe meine Galerie).

Wir sind dann weiter nördlich und mit einem Franzosen, der einen Bootservice und eine kleine Existens auf der Insel Ilha de Ibo dorthin. Hier waren wir mit einem Amerikaner (den wir überredet hatten den Preis für das Boot mitzuzahlen) die einzigen Touristen auf der Insel. Ein unglaubliches Gefühl !

Der Franzose hatte auch eine "Tauchschule" also ein paar Flaschen und ne Instructor Lizens. Wir waren somit in Revieren, wo sicher noch kein anderer runter ist. Ich muss zugeben, das war aber auch wenig abenteuerlich . . . (zum Glück hatten wir Taucherfahrung)

Also ab Inhambane wirds fürs Schnorcheln interessant, ab Ilha de Mocambique für das Gesamterlebnis !
Letzte Änderung: 17 Mär 2010 09:46 von konno.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 09:06 #136525
  • c.porosus
  • c.porosuss Avatar
  • xxxxxxxxxxx
  • Beiträge: 140
  • c.porosus am 13 Apr 2010 09:06
  • c.porosuss Avatar
Hallo an Alle,

fast vier Wochen, und nun ist alles Geschichte.

Es war ein phantastischer und mal ganz anderer Urlaub in Mosambik.
Was das Wetter anbetrifft, ist ja für Wassersportaktivitäten ganz wichtig, hatten wir großes Glück. Nicht ein Tag an dem wir nicht hätten raus fahren können.Leider stiegen jedoch je nördlicher wir kamen die Wassertemperaturen und verursachten durch das massenhafte Absterben des Planktons Sichtverhältnisse die jedem Baggersee im Herbst/Frühling Konkurenz machen konnten.31,5 Grad war die höchste gemessene Temperatur im Bazaruto Archipel und die Folgen für den sehr üppigen Korallenbewuchs sind noch nicht ab zu sehen.
Erste Station war ein kleines Camp an der Braia de Xai Xai. Es war einfach gruselig und mit 7,5€pP einfach zu teuer. Aber irgendwo mussten wir ja nächtigen, da die nächsten 100km in Richtung Norden eine Katastrophe waren. Xai Xai haben wir dann auch gleich zur "Capital of Potwholes" gemacht. Das kannten wir schon von vorherigen Trips. Aber es tut sich was. Zwar fehlt teilweise die Staatsstrasse völlig, jedoch wird mit chinesischer Hilfe fleißig gebaut und wenn in sechs Monaten jemand dort vorbei kommt, dann wird er sich fragen, was der wohl zu maulen hatte.
Nächste Station-Zavora. Sehr schöne Camsite nur die sanitären Anlagen sind dringend überholungsbedürftig. Mit 12€pP auch kein Schnäppchen. Die Tauchbasis ist gut.Auch läd die Umgebung zu interessanten Wanderaktivitäten ein. Mit einem guten Auge findet man auch Chamäleons.
Unser nächstes Ziel war die Coconut Bay,das kleine Paradies. Man muss mal da gewesen sein.
Von da sind wir nach Vilanculo gereist und sind im Blue Water Beach Camp unter gekommen. Für uns das einzig empfehlenswerte Campismo in diesem Ort. Ausfahrten ins Bazaruto Achipel haben wir mit der benachbarten Tauchbasis gemacht.
Man sollte als Mosambikreisender auch mal da gewesen sein. Die Preise stehen jedoch für den Rest des Landes in keinem Verhältnis.
Die letzten Tage haben wir dann noch in der Coconut Bay verbracht und sind dann über den Giriyondo Grenzübergang nach einer sehr abenteuerlichen Nacht im Limpopo TP wieder nach Joburg zurück gefahren.
Getaucht sind wir 20mal und haben so alles gesehn, was man da unter Wasser antreffen kann. Nur Walhaie gab es dieses mal nicht.

Jetzt wird wieder fleißig gearbeitet um die nächste Reise (Ecuador/Galapagos) finanziell vor zu bereiten.

Grüße aus Sachsen

c.porosus
ccccccccccccc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 10:16 #136534
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6988
  • Dank erhalten: 13836
  • ANNICK am 13 Apr 2010 10:16
  • ANNICKs Avatar
Hallo porosus,

Da ich nächstes Jahr auch vorhabe nach Mosambik zu verreisen, habe ich mit grossem Interesse deinen Bericht gelesen. B)

Die Campsites scheinen da nicht sehr gepflegt zu sein! :dry:

Habt Ihr im Limpopo TP übernachtet?? Wenn ja, wo?
Was war da so abenteuerlich? :ohmy:


Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 12:02 #136550
  • oribi
  • oribis Avatar
  • Beiträge: 818
  • Dank erhalten: 4
  • oribi am 13 Apr 2010 12:02
  • oribis Avatar
@ Matthias:
schön, dass du nicht da geblieben bist, zumindest schön für uns. ;)
man - in meinen Ohren klingt es nur nach "Sehnsucht". *wiederhinwill*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 12:07 #136551
  • c.porosus
  • c.porosuss Avatar
  • xxxxxxxxxxx
  • Beiträge: 140
  • c.porosus am 13 Apr 2010 09:06
  • c.porosuss Avatar
Hallo Annick,

leider haben wir die Erfahrung machen müssen, dass die Campsites größtenteils sehr vernachlässigt werden und trotzdem unverhältnismäßig hohe Preise verlangt werden. Es kann aber auch daran liegen, dass in dieser Zeit in RSA Ferien waren.
Es wird auch definitiv das letzte mal gewesen sein, dass wir in dieser Zeit(Ferien in RSA) eine Reise durch das südl. Afrika unternehmen werden.

Im Limpopo ist das Fisheagle-Camp sehr zu empfehlen.
Mit deutschen Steuergeld erbaut, ist es ein kleines Schmuckstück am Massangirstausee. Sehr, sehr schön und mit 2-3€pP sehr preiswert. Bei Regen wird es allerdings zur Falle und es hatte in der Nacht angefangen zuregnen.
Gegen 07:00 haben wir dann bei sinnflutartigen Regen(nackig) das Zelt verstaut und sind dann einer Flut aus Wasser und Schlamm entgegen gefahren. Mal ganz ehrlich, es war nur großes Glück und hatte wohl nix mehr mit fahrerischen Können zu tun, dass wir dort raus gekommen sind. Das nächste mal sind wir klüger und nutzen ein anderes Camp bei ungünstigen Witterungsbedingungen.

c.porosus
ccccccccccccc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 12:35 #136554
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6988
  • Dank erhalten: 13836
  • ANNICK am 13 Apr 2010 10:16
  • ANNICKs Avatar
Hallo porosus,

Danke für deine Antwort. Wenn Engel reisen, sollte es da nicht regnen! :P

Du meinst bestimmt das Campismo Aguia Pesqueira am Massingir Dam oder?

Noch eine Frage: welcher Tauchspot hat Dir am besten gefallen?


Liebe Grüsse
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.