THEMA: Neu: Mineralienschätze in Namibia
06 Jun 2007 21:37 #39350
  • Goldmull
  • Goldmulls Avatar
  • Beiträge: 772
  • Dank erhalten: 158
  • Goldmull am 06 Jun 2007 21:37
  • Goldmulls Avatar
Hallo WolffRuediger und Georg,

na, da haben wir mal was losgetreten! Aber es wurde auch Zeit für dieses
Thema!
Schön, dass ihr auch Bilder,Filme u. homepages zu diesem Thema habt bzw. noch erstellt.
Meine Namibiasammlung ist leider im Keller zum größten Teil-aber nach unserer Tour werde ich die schönsten Stufen (Tsumeb ab 1974) u.
Brandberg usw. mal rausholen und fotographieren.
Die page von Georg ist sehr schön anzusehen.Kompliment!
Ich habe früher im Cafe Pitsch in Tsumeb schöne Stücke erstanden. Aber gibt es das noch?

Grüße, Goldmull
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2007 09:05 #39360
  • StephanM
  • StephanMs Avatar
  • Beiträge: 425
  • Dank erhalten: 177
  • StephanM am 07 Jun 2007 09:05
  • StephanMs Avatar
Hallo,

früher (als Teenie) hatte ich intensiv Mineralien gesammelt und die Wismuthalden in Schlema (Erzgeb.) durchwühlt. Leider ist das Hobby mit der Zeit etwas zum erliegen gekommen und die Stücke verstauben auf dem Dachboden meines Elternhauses.
Nun hat aber mein Sohn die Sammelleidenschaft von mir geerbt, und so wollten wir unseren Aufenthalt am Brandberg nächste Woche nutzen, um ein paar Mineralien zu suchen. (kaufen macht ja nicht so viel Spaß!)
Kann mir jemand zum Brandberg ein paar Insidertipps zu Fundstellen geben?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2007 09:40 #39362
  • Uwe20
  • Uwe20s Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 9
  • Uwe20 am 07 Jun 2007 09:40
  • Uwe20s Avatar
Hallo Stephan,

ev. in der Nähe vom Brandberg im Messum-Krater, siehe auch unter:

Link:http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Namibia/Damaraland/Messum%20Krater

Sammler-Info, Mineralien und Mineraliensuche.

Grüße Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2007 17:50 #39396
  • Goldmull
  • Goldmulls Avatar
  • Beiträge: 772
  • Dank erhalten: 158
  • Goldmull am 06 Jun 2007 21:37
  • Goldmulls Avatar
Hallo Georg,

die Kristallgalerie in Swakopmund kenne ich - gigantisch die Größe dieser Kristalle! Man muß immer jemand dazustellen, damit die Größe überhaupt deutlich wird!

Bei Pieters hatte ich früher mal aus seinem Safe eine Rarität gekauft:
Jeremejewit
Al6B5O15(F,OH)3 - nördl. Swakopmund (Meile 72) gefunden.
Den Pietersit habe ich auch in meiner Sammlung.
Wir planen ev. über Tsumeb von Norden nach Swakopmund zu fahren,
dann Brandberg u. Erongo. Da werden wir hoffentlich fündig!

Gruß, die Goldmulls
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jun 2007 12:43 #39488
  • Georg
  • Georgs Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 2
  • Georg am 09 Jun 2007 12:43
  • Georgs Avatar
@ Goldmull

Ich ging früher in Tsumeb in den Laden neben dem Etosha Cafe.
Durch die Schlieesung der Tsumeb Mine war es dann ausgetrocknet,

Jetzt lebt Tsumeb wieder auf und man kann einiges an Mineralien erhoffen.

An Interessierte.

Ich habe einen Blog gemacht und mit alten 8 mm Filmen ein wenig von der Diamantküste zusammengestellt.

tagebuch.aol.de/ageorgruf/diamant/

Herkunft in bescheidener Animation

Mine
Anlage Verarbeitung
Allgemein Steine in Nam
Wellen Studie
Link zu meiner Sammlung

Grüsse Georg<br><br>Post geändert von: Georg, am: 09/06/2007 12:46
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jun 2007 13:24 #39497
  • Himbeerspat
  • Himbeerspats Avatar
  • Beiträge: 9
  • Himbeerspat am 09 Jun 2007 13:24
  • Himbeerspats Avatar
Hallo, Georg,
die Tsumeb-Mine ist schon lange (1996) stillgelegt worden (damals nach einem Arbeitskampf der Bergleute), in dem neuen Bildband aus dem Bode-Verlag (www.bodeverlag.de) wird über die Wiederaufnahme eines Mineralien-Abbaus im Jahr 2001 berichtet, der aber zu keinem Erfolg führte und wieder eingestellt wurde. In dem neuen Super-Buch (856 Seiten mit tollen Fotos, allein über Tsumeb findet sich ein rund 200-seitiges Spezial-Kapitel mit vielen unveröffentlichten Bildern aus der historischen Zeit und Super-Mineralienfotos, die Schwarte wiegt über 4,5 Kilo und kostet trotzdem nur 78,- Euro) wird darüber ausführlich erzählt.
Kennst Du noch die Frau Ilse Schatz, die lange Zeit das Museum in Tsumeb betreute? Das Museum ist auch wirklich ein Schatz!
Grüße Himbeerspat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.