• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Planung Selbstfahrerreise 2020
21 Jul 2019 20:08 #562442
  • SK
  • SKs Avatar
  • Beiträge: 8
  • SK am 21 Jul 2019 20:08
  • SKs Avatar
So die Reise steht soweit. Wir haben uns nach langem Hin und Her gegen den Fishriver-Canyon entschieden. Wir fahren Airport - Windhoek - Mariental - Keetmanshoop - Tirasberge - Swakopmund - Damaraland - Etosha - Waterberg - Airport. In Keetmannshoop und Windhoek bleiben wir jeweils einen Tag, in den anderen Gebieten zwei und mehr Tage. Nach drei Wochen werden dann über 4000 km auf dem Tacho stehen, dass sollte reichen. Sollte jemand einen "heißen Tipp" bezüglich der Wüstenelefanten im Damaraland haben, gerne her damit. Für Kritik und Anregungen sind wir auch jedezeit empfänglich.
Liebe Grüße von den Köhlers
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2019 07:01 #562457
  • ThF
  • ThFs Avatar
  • Beiträge: 122
  • Dank erhalten: 78
  • ThF am 22 Jul 2019 07:01
  • ThFs Avatar
Hi,

so richtig gehen Eure Route (Unterkünfte/Übernachtungsanzahl) und Planungen nicht aus dem PDF hervor. Wenn Ihr schon so weit in den Süden fahrt, würde ich auf jeden Fall einen Abstecher nach Lüderitz und vor allem Kolmannskuppe machen.

Gruß

Thomas
2010 3 Wochen Namibia Mietwagen-Rundreise
2013 4 Wochen Namibia/Botsuana/VicFalls Mietwagen-Rundreise
2015 2,5 Wochen Südafrika Mietwagen-Rundreise
2016 2 Wochen Mietwagen-Rundreise Etosha/Caprivi/Chobe
2019 5 Wochen Mietwagen-Rundreise Südafrika/Botsuana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2019 10:00 #562473
  • SK
  • SKs Avatar
  • Beiträge: 8
  • SK am 21 Jul 2019 20:08
  • SKs Avatar
Hallo Thomas!
Die Route stellt jeweils die kürzeste Verbindung zwischen den Unterkünften dar. Die Unterkünfte habe ich im Zusammenwirken mit einem Reiseveranstalter ausgesucht. Von daher (noch )keine "Klarnamen", da ich nicht eine Route professionell buchen lassen möchte und diese dann im Detail online stelle. (Urheberrecht???) Das größte Problem ist der zeitliche Faktor. Wir haben 3 Wochen Zeit und haben uns damit abgefunden, nicht alles sehen zu können. Motto ist hier "Weniger ist Mehr". An unseren Stationen planen wir mind. 1 bis 3 volle Tage ein, um auch etwas in Ruhe unternehmen zu können. Mit den "Abstechern" ist das bei den Entfernungen in Namibia auch so eine Sache. Wir haben uns bewusst gegen Fishrivercanyon und Lüderitz entschieden, da dann die Tour zu gestrafft ist. Irgendwo muss man leider Abstriche machen.
LG Steffen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2019 11:17 #562494
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2750
  • Dank erhalten: 3559
  • freshy am 22 Jul 2019 11:17
  • freshys Avatar
Hallo Steffen,
mMn musst du wirklich abspecken, das siehst du richtig. Wenn du theoretisch schon 4000 km errechnet hast, wird das in der Praxis mit Sicherheit mehr. Wir sind gerne urlaubsmäßig! unterwegs und rechnen pro Woche bis zu 1000 km. Straßen und Verkehrsverhältnisse sind mit den unsrigen nicht zu vergleichen. Warum Mariental und Keetmanshoop? Mich persönlich interessiert dort nichts, aber das ist Geschmacksache. Ich hoffe für euch, dein Reiseveranstalter kennt sich in Namibia aus und hat nicht die typischen Touri-Unterkünfte, sondern kleine landestypische Unterkünfte mit Charme ausgesucht. Stell doch mal die eine oder andere Adresse hier ein, dann zeigt sich schnell, was diese bieten. Falls der Reiseveranstalter das ablehnen sollte, wäre ich misstrauisch.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Jul 2019 12:01 #562501
  • SK
  • SKs Avatar
  • Beiträge: 8
  • SK am 21 Jul 2019 20:08
  • SKs Avatar
Mariental und Keetmannshoop sind noch Überbleibsel von der Urplanung mit Fishriver. Wir planen Windhoek/Ti Melen (1), Mariental-Kalkrand/Teufelskrallen Lodge (2), Keetmannshoop/Quiver Tree Forest Rest Camp (1), Tirasberge/Koiimasis Ranch (2), Sossusvlei/Le Mirage Resort & Spa (2), Swakopmund/Meike's Guesthouse (2), Damaraland/Buruxa Camp (3), Etosha Süd/Okutala Etosha Lodge (2), Etosha Süd/Okaukuejo Rest Camp (1), Etosha Ost/Mushara Lodge (1), Waterbergregion/Waterberg Guestfarm (2), Flughafen-Heimflug.
Etappenlänge sollte max. 350 km sein. Windhoek - Übernahme 4x4, einkaufen, bummeln. Mariental/Kalkrand hatten wir als "Ankommen in Namibia" geplant (Kalahari). Keetmanshoop um den Köcherbaumwald und Giants Playground "mitzunehemen". Kolmannskoppe müssen wir nicht unbedingt sehen. Im Tirasgebirge vielleicht eine Wanderung/Entspannung. Sossusvlei- Deadvlei, Dünen, Sesriem. Swakopmund - Stadt, Living Desert Tour, Damaraland, Wüstenelefantensafari und Twyfelfonteinen, Okutala - Tour auf dem Gelände oder Geführte Tour Etosha, Okaukuejo - Selbstfahrertour, Mushara - Übernachtung nach Tag im Etosha, Waterberg - Wanderung/Erkundung/Entspannung. So ist der Plan, für Anregungen sind wir gerne empfänglich.
Danke, LG Steffen und Simona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2019 12:05 #562502
  • SK
  • SKs Avatar
  • Beiträge: 8
  • SK am 21 Jul 2019 20:08
  • SKs Avatar
P. S.: Wir würden noch eine günstige Alternative für das Buxara Camp benötigen. Dort haben wir den längsten Aufenthalt, aber die einfachste Ausstattung. Womit wir aber grundsätzlich kein Problem haben, Freundlichkeit und Sauberkeit haben für uns Vorrang, nicht unbedingt eine luxuriöse Ausstattung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2