THEMA: Hepatitis E in Namibia
08 Feb 2019 11:38 #547845
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2120
  • Dank erhalten: 2568
  • Strelitzie am 08 Feb 2019 11:38
  • Strelitzies Avatar
... nur kurz zur Ergänzung: nicht nur im Wasser könnte die Gefahr lauern -
"Zu den Risikogruppen, bei denen ein Hepatitis-E-Virus mit erhöhter Wahrscheinlichkeit eine Hepatitis-E-Erkrankung auslöst, zählen Menschen mit einer akuten oder chronischen Immunschwäche sowie durch mehrere Vorerkrankungen immungeschwächte Menschen. Menschen, die zu diesen Risikogruppen gehören, rät das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) von dem Konsum roher, kurzgereifter und luftgetrockneter Haus- und Wildschweinerzeugnisse wie Mett, frischer Mettwurst sowie nicht mindestens auf 70 °C erhitzten Haus- und Wildschweinfleisches ab. Bei Temperaturen über 70 °C werden die Viren in aller Regel inaktiviert bzw. zerstört."
Quelle: Wikipedia

Gruß Strelitzie
Letzte Änderung: 08 Feb 2019 11:39 von Strelitzie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldmull, Inka, Logi
08 Feb 2019 13:50 #547861
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20579
  • Dank erhalten: 13605
  • travelNAMIBIA am 08 Feb 2019 13:50
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Strelitzie,

der Konsum von Schweinefleisch in Namibia ist insgesamt sehr sehr gering. Da sind die Trichinen, für die sich hier (anders als z.B. in Deutschland) niemand interessiert, eine deutlich wahrscheinlichere Gefahr. Abgesehen davon wurde in Namibia nur Typ 1 und 2 von HEV nachgewiesen, der nix mit Tieren zu tun hat. Es gibt weltweit mindesten 3,3 Millionen Hepatitis-E-Fälle im Jahr, mit 44.000 Toten. Das was hier seit einigen Monaten im Land "los" ist, ist verschwindend unwichtig (d.h. nicht, dass 40 Tote nicht 40 zu viel sind).

Details auf der Seite der WHO: www.who.int/news-roo...s/detail/hepatitis-e

Viele Grüße
Christian
Nicht im Forum aktiv vom 18. August 2019 bis einschl. 1. September 2019.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Feb 2019 14:17 #547864
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2120
  • Dank erhalten: 2568
  • Strelitzie am 08 Feb 2019 11:38
  • Strelitzies Avatar
Hallo Christian,
Das was hier seit einigen Monaten im Land "los" ist, ist verschwindend unwichtig (d.h. nicht, dass 40 Tote nicht 40 zu viel sind).
Ich hatte dieses Thema bisher "überlesen", da ich meine Hepatitis-Impfungen habe... aber noch nie von Hepatitis E gehört.
Daher habe ich mich etwas schlau gemacht - und fand den Hinweis auf "luftgetrocknetes Wildfleisch" schon interessant - denn eine Hepatitis muss ja nicht zwingend tödlich verlaufen, aber die Gelbsucht hat schon bedenklichen, lebenslangen Einfluss auf die weitere Gesundheit.
JEDE Erkrankung sollte verhindert werden! Sie bringt unnötiges Leid! Und unwichtig finde ich es leider nicht!

Viele Grüße
Christina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
08 Feb 2019 14:54 #547870
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20579
  • Dank erhalten: 13605
  • travelNAMIBIA am 08 Feb 2019 13:50
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Christina,

nicht mich falsch verstehen. "Unwichtig" meinte ich in globaler Perspektive.... beispielsweise hat laut www.aerzteblatt.de/a...-Infektionskrankheit jeder 6. (!!!) in Deutschland eine Hepatitis-E-Infektion erlebt (und dort in der Tat zu 99% durch Schweinefleisch).

Viele Grüße
Christian
Nicht im Forum aktiv vom 18. August 2019 bis einschl. 1. September 2019.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Strelitzie, Alex_Muc
09 Feb 2019 11:37 #547933
  • Christian-S.
  • Christian-S.s Avatar
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 169
  • Christian-S. am 09 Feb 2019 11:37
  • Christian-S.s Avatar
Hallo!
Strelitzie schrieb:
Daher habe ich mich etwas schlau gemacht - und fand den Hinweis auf "luftgetrocknetes Wildfleisch" schon interessant - denn eine Hepatitis muss ja nicht zwingend tödlich verlaufen, aber die Gelbsucht hat schon bedenklichen, lebenslangen Einfluss auf die weitere Gesundheit.

In dem von Dir zitierten Text werden aber ausdrücklich luftgetrocknete Erzeugnisse von Haus- und Wildschweinen erwähnt. Solche Produkte wirst Du in Namibia nicht finden.

Viele Grüße,
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alex_Muc
15 Feb 2019 00:02 #548529
  • CTNJK
  • CTNJKs Avatar
  • Beiträge: 3
  • CTNJK am 15 Feb 2019 00:02
  • CTNJKs Avatar
Hallo zusammen,

ich plane gerade die erste Reise mit meinen Kindern in das Land meiner Kindheit und freue mich schon riesig darauf ihnen alles zu zeigen!!!

Ich bin auch auf das Thema Hepatitis E aufmerksam geworden, habe Eure Kommentare gelesen und habe trotzdem noch ein paar Fragen an die unten lebenden oder solche, die sich mit Hepatitis E besonders auskennen:

1. Ist Hepatitis E immer noch / wieder präsent?

2. In welchem Fleisch sind die Erreger denn jetzt zu finden? Nur in hellem oder auch in dunklem?
Was ist mit Biltong? Ich habe (wo???) von - generell - nicht durchgegartem oder luftgetrocknetem Fleisch gelesen.

3. Manche Hepatitis E Arten werden ja auch oral übertragen. Wir wollen auf einer Farm mit Bokkies Halt machen.
Wen die Kinder diese auch füttern (mit der Flasche) oder streicheln werden und mein Sohn seine Finger ständig im Geschicht hat -> besteht da Ansteckungsgefahr?

Danke für Eure Antworten!

Tina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.