THEMA: Namibia im Januar 2016. Unsere Reise
18 Dez 2016 12:39 #456334
  • Afrika12
  • Afrika12s Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 437
  • Afrika12 am 18 Dez 2016 12:39
  • Afrika12s Avatar
Hallo liebe Fromis.

Wir möchten uns kurz vorstellen, Afrika 12 sind Iris 53 Jahre+didi 54 Jahre jung. Und haben uns Gedacht das wir auch mal an euch
liebe Fromis, ein kleinen Reisebericht schreiben.
Am 03.01 Abends von Frankfurt Airport sind wir gestartet, und sind pünktlich am 04.01 um 07.30 in Windhoek gelandet.
Bei Europcar haben wir gefühlte 3 Stunden auf unser Ford Ranger gewartet, dann war es endlich soweit, Auto Übergabe, es fehlte
ein 2 Ersatzreifen und die Reifen die auf Auto wahren total abgefahren.
Da unsere 1 Unterkunft nicht weit Entfernt war, haben wir uns geeinigt, dass am selben Abend noch ein austausch des Autos,
stattfinden wird.Und Abends um 17.30 war alles geregelt.
Nun kann unsere Reise losgehen.

Hier unser Reiseablauf.

04.01 Mietwagen Übergabe
04.01 Übernachtung Daan Viljoen Sun Karros
05.01 Übernachtung Swakopmund The Stiltz
06.01 The Stiltz und Delfine,Robben und Co in Walvis Bay
07.01 The Stiltz und Besuch der Namibwüste kleine Tiere ganz groß
08.01 Übernachtung Camp Kipwe
09.01 Camp Kipwe und Tour zu den Wüsten Elefanten
10.01 Etosha Dolomite Camp
11.01 Okaukuejo Camp
12.01 Okaukuejo Camp
13.01 Übernachtung Halali Camp
14.01 Halali Camp
15.01 Übernachtung Onguma
16.01 Übernachtung Frans Indongo Lodge
17.01 Indongo Lodge
18.01 Übernachtung in Okonjima Lodges
19.01 Okonjima Lodges
20.01 Erindi Old Traders Lodge Übernachtung
21.01 Erindi Lodge
22.01 Übernachtung Düsternbrook Guest Farm
23.01 Abends um 21.30 Rückflug von Windhoek

Hier ein Überblick unserer Route.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Old Women, Daxiang, Elsa, CuF, Flash2010, hopa85
05 Jan 2017 12:56 #457892
  • Afrika12
  • Afrika12s Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 437
  • Afrika12 am 18 Dez 2016 12:39
  • Afrika12s Avatar
Es geht weiter mit unsere Reise, wir sind auch von unsere Route etwas abgewichen.
Wir sind nicht wie geplant auf der B1und B2 Richtung Swakop gefahren, sondern auf der C28 über den Boshua Pass.





Von Airport ging es zu unseren ersten Unterkunft, Richtung Daan Viljoen Game Park.










Dort angekommen konnten wir uns erstmal etwas erhohlen, denn wir wahren bereits mit Anreise zum Flughafen,
ca 30 Stunden auf den Beinen.























In der Lodge war alles sauber, das Essen war sehr gut,
und zum Abend gab es noch ein heftigen Regen mit Blitz und Donner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, peter 08, Logi, NOGRILA, Old Women, Daxiang, CuF, Mustang05, Flash2010
05 Jan 2017 14:13 #457901
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 307
  • Dank erhalten: 427
  • Flash2010 am 05 Jan 2017 14:13
  • Flash2010s Avatar
Liebe Iris, lieber Didi,

ich bin gerne dabei :) musste gerade nur überlegen, ob ihr in der Zukunft schreibt, bis mir eingefallen ist, wir haben ja jetzt 2017.... :whistle:
Eine schöne Tour habt ihr, mit hoffentlich vielen tollen Fotos gegen Fernweh!

Liebe Grüße
Laura
I will always have a bit of namibian sand in my shoes :)
Next stops -> Namibia 'Juni 2017 & 'Juni 2018
Mein Namibia Blog | Die volle Dröhnung Etosha - Film von 2016 | Reisebericht Namibia 2016 | Reisebericht Namibia 2015
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jan 2017 15:04 #457908
  • Afrika12
  • Afrika12s Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 437
  • Afrika12 am 18 Dez 2016 12:39
  • Afrika12s Avatar
Am nächsten Tag ging es dann sehr früh weiter, wir standen an der Straßen Kreuzung, und weil das Wetter so Super war,
haben wir uns entschieden über die C28 zu fahren, und es war die richtige Entscheidung.
Ein Super Ausblick, wir haben auf dieser Strecke, noch ein Kudu Weibchen und in der Sonne zum auftankenden Nilwaran,
mitten auf der Straße entdeckt.












Es war eine Klasse Route, trotz der 30 Grad im Schatten.













Es ist nun nicht mehr weit bis Swakop, und das bei der hitze, wir waren aber schon seit Windhoek,
mit allem Versorgt, wir hatten genug zu Essen mit und ca. 30 Liter Wasser, falls man mit dem Auto,
mal stehen bleiben sollte und keiner ist da zum helfen.
Und ich muss sagen, das ich den Allradantrieb über den Pass nicht gebraucht habe, wenn ich mir
recht Überlege, das ich mit nen Golf 1 schon den Sanipass in Süd Afrika erklommen habe.
Aber Achtung, ist auch Wetter bedingt . "Am rande bemerkt"




Wir sind nach ca. 370 km in Swakop angekommen, und haben uns auf den Weg gemacht,
das wir unsere Lodge finden The Stiltz.








Wir waren echt auf unsere nächste Unterkunft gespannt. Ich muss dazu sagen, das wir alles,
über Cruising fernreise von Deutschland aus schon Gebucht hatten, was wir eigentlich sonst nicht machen.
Aber da ja zu dieser Zeit, die Süd Afrikaner dort Urlaub machen, waren wir auf der sicheren Seite damit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Logi, NOGRILA, Old Women, Daxiang, CuF, Flash2010
05 Jan 2017 15:36 #457916
  • Afrika12
  • Afrika12s Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 437
  • Afrika12 am 18 Dez 2016 12:39
  • Afrika12s Avatar
Liebe Laura.
Danke das du diese Reise mit erleben möchtest.
Ich wir beide Reisen zwar schon seit dem Jahr 1995 durch Afrika, nun ja das ist aber unser erster Reise Bericht darüber.
Und sorry bitte, ich kämpfe durch aus mit meiner Tastatur.
Und wer weiß vielleicht, wird noch eine Freundschaft daraus.
Letzte Änderung: 05 Jan 2017 18:37 von Afrika12. Begründung: Schrift ändern
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010
05 Jan 2017 17:53 #457939
  • Afrika12
  • Afrika12s Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 437
  • Afrika12 am 18 Dez 2016 12:39
  • Afrika12s Avatar
Ich kann im Moment keine Fotos mehr hochladen.
Keine Ahnung warum es jetzt nicht mehr klappt damit.
Lieben Gruß. Iris+Didi.


Wir sind in The Stiltz angekommen, wir sind in die Rezeption zum Check-In.
Eine nette Dame hat uns Begrüßt, sie ist die Besitzerin der Lodge und kann Deutsch.
Wir haben uns Unterhalten, und hat dann den Vorschlag gemacht, für die 3 Tage diese wir hier vor Ort sind,
in Gewisse Restaurants für uns ein Tisch zu reservieren fürs Abendessen.
Das kommt uns sehr gelegen, da es hier um diese Zeit eh Ferienzeit ist, und voll mit Urlaubsgäste.













Eine sehr schöne Lodge, alles sauber, und auch mit Wäsche Servis.














Jetzt haben wir uns die Zeit genommen, mal etwas zu Entspannen.




Letzte Änderung: 06 Jan 2017 11:51 von Afrika12. Begründung: Afrika 12
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi, Daxiang, CuF