THEMA: Hertz am Airport, aufpassen!
26 Feb 2020 10:12 #581070
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 926
  • Dank erhalten: 489
  • fordfahrer am 26 Feb 2020 10:12
  • fordfahrers Avatar
Hi,
nur zur Lehre, dass das keinem anderen passiert.
Da die Eurowingsflüge ja morgens gehen und die Camper meist bis spätestens 15-16 Uhr abgegeben werden müssen, hatte ich einen Mietwagen an/ab WDH Airport für den letzten Tag gemietet. Das war finanziell das Gleiche, wie von der Lodge den Flughafentransfer bezahlen zu müssen.
Auto abgeholt, alles gut. Sogar ein Upgrade bekommen, mir war's egal (hinterher wusste ich, warum).Ich sollte bei der Rückgabe am Flughafen volltanken und den Beleg mitbringen.
Überaschung beim Volltanken am nächsten Tag. Ich war knapp 50 km gefahren und musste 17 Liter Diesel einfüllen lassen. Daraufhin dachte ich mir, dass kann doch gar nicht sein. Beim Check auf dem Protokoll fiel mir auf, dass die Kilometer out 300 km mehr aufwiesen, als die aktuell bei der Abgabe auf dem Tacho angezeigten. Insofern konnte ich nun meine 50km Fahrstrecke schlecht nachweisen.
Also, unbedingt bei der Übernahme die Kilometer überprüfen. Dessen ungeachtet, dass man mir bei der Abgabe eingestand, dass es ja nicht sein kann, dass das Fahrzeug immer noch weniger Kilometer auf dem Tacho ausgewiesen hat, als es angeblich rausgegangen ist, hat man natürlich keinerlei Erstattung des Treibstoffs realisiert, trotz der Beteuerungen. Das war natürlich typisch afrikanisch, der Manager kommt erst um acht und ich kann nicht entscheinden, blablabla ... .
Man kann hier davon ausgehen, dass irgendeiner an der Station betrügt, also mit dem Auto km gefahren ist, die nicht in den Büchern stehen. Hätte ich das Fahrzeug für zwei Wochen gehabt, wäre mir das nie aufgefallen, so schon. Interessanterweise zeigte der Tank voll an, obwohl er nicht voll war (Isuzu D-Max). Deshalb hatte man mir sicherlich auf das Upgrade gegeben ... .
Über die Jahre wird man unaufmerksam, also nur der Hinweis, alles zu checken. Das Geld bringt einen jetzt nicht um, aber das Gefühl, wieder einmal über den Tisch gezogen worden zu sein, ist nicht hübsch.
Gruss
Christian
PS: billiger-mietwagen, über die ich gebucht habe, haben mir den Verlusst durch einen Gutschein versüsst und darauf verwiesen, dass es in so einem Fall seltenst Kooperation vom Vermieter gibt, sehr nette Geste. Hertz Lizenznehmer in WDH ist Unitrans... .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sasa, Markus615
26 Feb 2020 11:43 #581075
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 1129
  • Markus615 am 26 Feb 2020 11:43
  • Markus615s Avatar
Hallo Christian,
fordfahrer schrieb:
nur zur Lehre, dass das keinem anderen passiert.

danke, die Lehre sollte man aber nicht nur für Namibia zu "Hertzen" nehmen, sondern auch woanders. Ich streite mich mit dem Unternehmen auch gerade. ;)

Je nachdem welche Rückmeldung ich bekomme entscheide ich was ich mache. Blöd ist halt, dass es sich meistens aufgrund des niedrigen dreistelligen Betrages (bei mir) es sich nicht lohnt das juristisch zu klären. Darauf bauen die.

Ich bekam nach langem Warten ein downgrade* und erst einen Tag später (nach weiterer langer Warterei) die gebuchte Klasse und dafür eine noch eine falsche Endabrechnung mit "alternativem" Anmietdatum. ;)

Halber Urlaubstag weg, ein Anmiettag des gebuchten Fahrzeugs nicht bekommen und dazu eine höhere, falsche Rechnung. :angry:
Dagegen wären mir 10 oder 15 Liter Diesel im Tag egal gewesen, wobei ich auch glaube, dass der Tank nicht ganz voll war. Ich prüfe das aber nicht mehr, um mich nicht zu ärgern.

Gruß Markus

*das war nicht nur ein Downgrade, das Fahrzeug was ich bekam war nutzlos, weil es eine Reichweite von vielleicht 100 km hatte. Und für 12,5 km die ich damit gefahren bin wollte es 4 STUNDEN 40 Minuten tanken...

PS: Bisher hatte ich immer gute Erfahrungen mit Hertz, diesmal haben die aber alles verbockt, was man nur verbocken kann.
Letzte Änderung: 26 Feb 2020 11:44 von Markus615.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2020 12:24 #581076
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 9
  • cheva am 26 Feb 2020 12:24
  • chevas Avatar
Ich würde Euch empfehlen dranzubleiben. Schreibt eine Kundenbeschwerde und schildert den Fall und versucht die richtige Stelle bei Hertz dafür zu finden. Ich hatte gerade Ärger mit Europcar in Deutschland, da hat das schnell funktioniert, Avis Johannesburg waren einige mehr mails notwendig aber am Ende kam die Erstattung.
Gerade wenn man nachweisen kann, dass bei Rückgabe mehr KM drauf waren als bei Anmietung sollte das gehen. Ich habe aber immer direkt und nicht über einen Agenten / Billiger Mietwagen oder ähnlich gebucht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2020 12:46 #581078
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 1129
  • Markus615 am 26 Feb 2020 11:43
  • Markus615s Avatar
cheva schrieb:
Ich würde Euch empfehlen dranzubleiben.

Mache ich auch, das kann halt dauern ;)
cheva schrieb:
Schreibt eine Kundenbeschwerde und schildert den Fall und versucht die richtige Stelle bei Hertz dafür zu finden.

Ich finde es schon eine Frechheit, wenn man eine Mail von einer "noreply" Adresse bekommt auf die man nicht antworten kann.
Aber ich die entsprechenden Adressen sind ja angegeben. Beschwerde ist schon abgeschickt und wird hoffentlich irgendwann bearbeitet.
cheva schrieb:
Ich hatte gerade Ärger mit Europcar in Deutschland, da hat das schnell funktioniert, Avis Johannesburg waren einige mehr mails notwendig aber am Ende kam die Erstattung.

Europcar habe ich für Südafrika gebucht.
cheva schrieb:
Gerade wenn man nachweisen kann, dass bei Rückgabe mehr KM drauf waren als bei Anmietung sollte das gehen.

Ich kann nachweisen, dass ich zum Zeitpunkt des Mietvertrags einen Nissan bekommen habe und nicht wie auf dem Vertrag steht ein Volvo... :laugh: Nachträglich (rückwirkend) wurde dann aus dem Nissan ein Volvo gemacht, den ich erst am folgenden Tag selber abholen durfte/musste. ;)

Du hast da aber sowieso einen Fehler im Satz gemacht… es ist normal, dass bei der Rückgabe mehr KM drauf sind als bei der Anmietung. Anders herum ist das eher ungewöhnlich. ;)
cheva schrieb:
Ich habe aber immer direkt und nicht über einen Agenten / Billiger Mietwagen oder ähnlich gebucht.

Wir buchen seit 1996 die Mietwägen über den ADAC und hatten noch nie Ärger gehabt. Der Britz in Namibia war zwar nicht toll, aber so einen miesen Service und unmotivierte Mitarbeiter wie ich das letzte Woche erlebt habe, hätte ich nie für möglich gehalten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2020 15:00 #581082
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 9
  • cheva am 26 Feb 2020 12:24
  • chevas Avatar
das ist ja das System, bei Kundenanfragen / Beschwerden die Ansprechpartner gut zu verstecken und im Call Center unfreundlich und oder inkompetent zu sein, damit die Kunden irgendwann entnervt aufgeben. Deshalb ohne Emotionen beharrlich dran bleiben.

Avis Johannesburg hatte mich gut dranbekommen. Zuerst aber ein Tipp: Die Preise für ein 4wd sind innerhalb der 3 Monaten, während ich das beobachtet hatte, zwischen €850 und €1800 geschwankt (Avis direkt) . Also geduldig die Preise beobachten.

Bei Abholung Avis Johannesburg hatten die keine Ausdrucke mehr, sondern auf papierlos umgestellt. Ich hatte eine Mietwagenzusatzversicherung die den Selbstbehalt abdeckte und hatte alle notwendigen Versicherung mir vorher ausgesucht und schon bezahlt. Bei Abholung wurden auch keine Fragen gestellt und ich sollte nur auf dem Tab unterschreiben, email würde folgen. Wir sind dann noch 200km Autobahn nach Polokwane. Abends als ich dann die Übernahmemail gelesen hatte, waren plötzlich alle nur möglichen Versicherungen von ca. R5.000 drauf. Ich hatte auf dem Tab nicht gesehen, dass da noch 6 Seiten und ein Zusatzbetrag mit den ganzen Versicherungen dazugebucht wurde. Gut ich war da nicht aufmerksam genug, aber ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet und darüber gesprochen wurde ja auch kein Wort. Hat mich erst einen Abend und ne Fahrt zur nächsten Avis Station gekostet, das wieder abzuwählen. Am Ende bleiben noch 80€ irgendwie auf der Rechnung, die ich dann erst über die Beschwerdebearbeitung erlassen bekomme hatte.

ADAC ist zwar bequem , war aber im Vergleich zur Direktbuchung mit Geduld und ner Mietwagenselbstbehaltsversicherung wesentlich teurer...
Letzte Änderung: 26 Feb 2020 15:02 von cheva.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sasa
27 Feb 2020 06:29 #581136
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 1129
  • Markus615 am 26 Feb 2020 11:43
  • Markus615s Avatar
cheva schrieb:
das ist ja das System, bei Kundenanfragen / Beschwerden die Ansprechpartner gut zu verstecken und im Call Center unfreundlich und oder inkompetent zu sein, damit die Kunden irgendwann entnervt aufgeben. Deshalb ohne Emotionen beharrlich dran bleiben.

Naja gut versteckt ist was anderes. Bei Hertz steht am Ende der E-Mail die Adresse an die man sich wenden soll, wenn man Rückfragen, Beschwerden oder ähnliches hat.

cheva schrieb:
Avis Johannesburg hatte mich gut dranbekommen. Zuerst aber ein Tipp: Die Preise für ein 4wd sind innerhalb der 3 Monaten, während ich das beobachtet hatte, zwischen €850 und €1800 geschwankt (Avis direkt) . Also geduldig die Preise beobachten.


Für Südafrika habe ich keinen 4x4 gebucht, sondern einen Van für 4 Wochen und der liegt bei ca. 1700 €

cheva schrieb:
Am Ende bleiben noch 80€ irgendwie auf der Rechnung, die ich dann erst über die Beschwerdebearbeitung erlassen bekomme hatte.

Heute morgen habe ich die korrigierte Rechnung bekommen und werde das Geld erstattet bekommen. Soweit bin ich zufrieden. Beim nächsten Mal werde ich allerdings besser aufpassen und vor allem Bilder von jeder Seite machen, die ich unterschreiben soll. ;)


cheva schrieb:
ADAC ist zwar bequem , war aber im Vergleich zur Direktbuchung mit Geduld und ner Mietwagenselbstbehaltsversicherung wesentlich teurer...

Mir geht es da auch um die Haftpflichtversicherung. Gerade für Südafrika vielleicht nicht ganz unwichtig. Bei Europcar steht da € 100 Mio. Bei den Direktbuchungen sind es oft "nur" 1 Mio ZAR und das sind gerade einmal knapp 60.000 € nach heutigem Kurs und das ist doch ein bisschen wenig?!?

Gruß Markus
Letzte Änderung: 27 Feb 2020 06:31 von Markus615.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.