• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Doppeltank Anzeige?
19 Apr 2018 17:09 #519124
  • reginafrika
  • reginafrikas Avatar
  • Beiträge: 16
  • reginafrika am 19 Apr 2018 17:09
  • reginafrikas Avatar
Liebe Fomis,
ich habe eine Frage zur Tankanzeige beim Doppeltank. Wie kann ich sehen, ob BEIDE Tanks voll sind? Wenn die Tanknadel auf voll steht?
Ich habe in einigen Reiseberichten gelesen, dass manch einer dachte noch sehr viel Diesel zu haben, aber schlussendlich schon viel verbraucht hatte.

Danke schon mal
Regina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Apr 2018 17:14 #519125
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21881
  • Dank erhalten: 15393
  • travelNAMIBIA am 19 Apr 2018 17:14
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Regina,

kommt auf das System an. In aller Regel hast Du für den Zusatztank keine Anzeige. Du weißt also nicht ob er voll ist bis Du an der Tankstelle bist. Es gibt aber auch Systeme mit Tankanzeige für den Zusatztank oder einer Gesamtanzeige für beide Tanks (dann jeweils ein Sensor pro Tank).

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kOa_Master, reginafrika
19 Apr 2018 17:15 #519126
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Online
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 614
  • fidel am 19 Apr 2018 17:15
  • fidels Avatar
Hallo Regina,

für gewöhnlich merkt man das daran, dass an der Tankstelle auch nach mehrmaligen Versuchen nichts mehr rein geht. Die meisten Fahrzeuge haben keine gesonderte Anzeige oder modifizierte Anzeige für den Zusatztank. Die Nadel bewegt sich bei den meisten Fahrzeugen also erst, wenn der Zusatztank leer ist. Da hilft nur, die Größe des Tanks und den Verbrauch halbwegs realistisch einzuschätzen und im Zweifel einmal zu oft nachzutanken. Also unbedingt bei Übergabe fragen, wie groß denn der Tank ist (ob das dann stimmt, steht auf einem anderen Blatt..). Dank der Doppeltanks gibt es m.E. auf den Standardrouten (jenseits Kaokovelt u. Botswana) nur selten die Gefahr, einen vollen Tank leer zu fahren ohne vorher wieder auf eine Tankstelle zu treffen. Es schadet jedoch trotzdem nie, regelmäßig voll zu machen, da leider nie garantiert werden kann, dass jede Tankstelle auch tatsächlich gerade Diesel/Benzin da hat..

viele Grüße
fidel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: reginafrika
19 Apr 2018 20:23 #519138
  • RB
  • RBs Avatar
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 91
  • RB am 19 Apr 2018 20:23
  • RBs Avatar
Hallo,


Üblicherweise läuft bei einem Hilux der Zusatztank über den Haupttank leer. D.h. Die Anzeige geht erst runter, wenn die letzten 80 Liter angebrochen werden.
Beim LandCruiser kann man mit einem Schalter zwischen beiden Tanks hin-und-her schalten, wobei es sowohl die Version mit zwei Tankuhren gibt oder die Version, wo die Uhr den aktuell geschalteten Tank anzeigt.
Es ist also ratsam beim Verleiher vorher anzufragen, was bei euch eingebaut ist.


Lg, RB
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: reginafrika
20 Apr 2018 08:43 #519164
  • tim.buktu
  • tim.buktus Avatar
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 144
  • tim.buktu am 20 Apr 2018 08:43
  • tim.buktus Avatar
RB schrieb:
Üblicherweise läuft bei einem Hilux der Zusatztank über den Haupttank leer. D.h. Die Anzeige geht erst runter, wenn die letzten 80 Liter angebrochen werden.
Was bei der Fahrzeugübernahme dazu führt, dass ein versprochener voller Tank nicht geprüft werden kann. Gilt auch für die Fahrzeugrückgabe.

Die Tankanzeige für den unteren Tank funktionierte bei uns zuverlässig. Im Regelfall sind mit den letzten 80 Liter 600km Fahrstrecke noch drin.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Apr 2018 09:08 #519168
  • Aconcagua
  • Aconcaguas Avatar
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 47
  • Aconcagua am 20 Apr 2018 09:08
  • Aconcaguas Avatar
Hi,

Ich würde erstmal schauen, ob man den Zusatztank überhaupt braucht. In unserem Hilux haben wir den nie genutzt, bei einem Durchschnittsverbrauch von 9,0 Litern hatte das Ding eine Reichweite von knapp 900km. Das sollte auch für etliche Kilometer üble 4x4 Strecken reichen. Wir haben immer erst bei Annhäherung an 1/3 bis 1/4 Tankfüllung getankt.
Die 70kg Zusatzgewicht für den vollen 2. Tank kann man sich m.E. sparen, wenn man nichts extremes vorhat.

Grüße
Christian
Mein Artikel mit Tipps für den Roadtrip in Namibia: www.aconcagua.de/tipps-namibia-roadtrip/
Weiter im Blog: Pakistan, Äthiopien, Myanmar, Patagonien, TransSib, Nepal, Karelien, Costa Rica, Guatemala, Rumänien, Aconcagua, Norwegen, USA Südwesten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2