THEMA: Erfahrungen mit "leihwagenversicherung.de"?
24 Feb 2019 09:58 #549233
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 24 Feb 2019 09:58
  • Ernst54s Avatar
Hallo Schwabe05!
Ich denke, eine Frage kann auch ich dir beantworten. Warum nicht den Ableger leihwagenversicherung.de
Hat für mich persönlich 2 Gründe. Beim Original icarhire...... usw. kostet mich das Paket 78,- britische Pfund. Sind im Moment ca. 90,- Euro. Als ich sie abgeschlossen habe, war der Kurs besser, hat mich nur 82,- Euro gekostet. Bei leihwagen...... usw. ist es teurer.
Der 2. Grund, warum das Original: etwas woran die meisten nicht denken. Bei icarehire...... usw. ist die ausgestellte Polizze in Englisch. Das kann, muss aber nicht, hilfreich sein, wenn man in Namibia die Polizze braucht. Amtssprache in Namibia ist nun einmal Englisch, und nicht Deutsch.
So, vielleicht hilft dir das weiter.

Wie immer LG :)
Ernst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 11:39 #549249
  • Panini
  • Paninis Avatar
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 146
  • Panini am 24 Feb 2019 11:39
  • Paninis Avatar
Schwabe05 schrieb:
@Panini
also entweder
die Eurowings Gold Kreditkarte - zahlt die auch bei Fahrzeugen mit Dachzelt?

oder

Icarhireinsurance - warum da nicht den deutschen Ableger leihwagenversicherung.de nehmen?

Zu 1) Wurde mir telefonisch so bestätigt, ich finde auch keinen Ausschluss in den Versicherungsbedingungen [URL] https://www.eurowings.com/content/dam/eurowings/downloads/DE/Allgemeine-Bedingungen-Versicherungen.pdf[/URL] gegenüber Dachzelt, LKW-Zulassung o.ä. Das ist aber ohne Gewähr.

Zu 2) Nach einem ersten schnellen Blick scheint der Versicherungsgeber identisch zu sein. Ich kann nicht nachvollziehen, warum ich den UK-ansässigen gewählt hatte. Würde das ggf. heute auch nicht mehr machen wegen des Brexit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 15:56 #549275
  • Schwabe05
  • Schwabe05s Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Schwabe05 am 24 Feb 2019 15:56
  • Schwabe05s Avatar
Bei der Eurowings Gold Kreditkarte entdecke ich folgendes:

4.2 Die Selbstbeteiligung des Kreditkarteninhabers im Versicherungsfall beträgt€ 230

§ 5 Ausschlüsse
Die Versicherung erstreckt sich nicht:
[...]
g) auf Beschädigung oder Zerstörung der Bereifung, es sei denn, diese erfolgtdurch ein Ereignis, das gleichzeitig auch andere versicherte Schäden andem Fahrzeug verursacht hat;
k) auf Brems-, Betriebs- und reine Bruchschäden



Mit der Versicherung von Leihwagenversicherung.de sollte man in Simbabwe lieber keine Unfälle haben...
Ausserdem steht da Folgendes:
"Wohnmobile und Wohnwagen sind in der Schutzleistung noch nicht eingeschlossen. Ein separater Versicherungsschutz für solche Fahrzeuge ist in der Planung für nächtes Jahr."

Ein Auto mit Dachzelt ist eigentlich kein Wohnmobil, und ganz sicher kein Wohnwagen.
Besser mal nachfragen - oder hat dazu jemand gesicherte Infos?

Positiv: Sind Fenster, Reifen, Dach und Fahrwerk von der Versicherung gedeckt?
Ja, dies sind natürlich die schadensanfälligsten Teile des Fahrzeugs, und deswegen ist leihwagenversicherung.de so unentbehrlich für Mietwagennutzer. Im Gegensatz zum Versicherungsangebot der Mietwagenfirmen, die diese Teile vom Schutz oft ausschliessen, sind bei leihwagenversicherung.de Fenster, Reifen, Dach und Fahrwerk gedeckt.



Für Unfälle mit Personenschaden bringen mir aber beide Versicherungen nichts - richtig?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 16:22 #549276
  • Panini
  • Paninis Avatar
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 146
  • Panini am 24 Feb 2019 11:39
  • Paninis Avatar
Was für Personenschäden willst du absichern- die Insassen oder die potentiellen Unfallgegner?

Zu Letzterem steht bei unserem Vermieter: "Alle Mietfahrzeuge haben eine Standard-Haftpflichtversicherung (ohne Selbstbehalt) und sind im Falle von Verkehrsunfällen zu ca. 90% der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs versichert. Der Kunde / Mieter ist für die restlichen 10% des Gesamtwertes während der vereinbarten Mietdauer verantwortlich."

Ansonsten: Das Leben besteht aus Risiken, Afrika gibt es nicht mit Vollkasko noch deutschen Maßstäben.
Reifenschäden können vorkommen, sollten aber kein elementares wirtschaftliches Risiko für den Reisenden darstellen.

Die icarhireisurance habe ich dennoch abgeschlossen, da wir häufiger Fahrzeuge Mieten und es somit bequem ist sich nicht weiter mit Bedingungen auseinandersetzen zu müssen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 17:09 #549278
  • Schwabe05
  • Schwabe05s Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Schwabe05 am 24 Feb 2019 15:56
  • Schwabe05s Avatar
Panini schrieb:
Ansonsten: Das Leben besteht aus Risiken, Afrika gibt es nicht mit Vollkasko noch deutschen Maßstäben.

Ist mir klar.
Und ich habe "im normalen Leben" auch nicht jeden Mist versichert.

Trotzdem versucht man eben, das möglichst sinnvoll zu lösen - und die Versicherungen, die die Vermieter anbieten, sind eher teuer und doof.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 19:20 #549290
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1025
  • Dank erhalten: 1125
  • Markus615 am 24 Feb 2019 19:20
  • Markus615s Avatar
Hallo Schwabe05,
Schwabe05 schrieb:
Und ich habe "im normalen Leben" auch nicht jeden Mist versichert.

ich eigentlich schon... sogar mein Smartphone zahlte irgendeine Versicherung, weil das auf den Boden geflogen war und das Display infolge der "Gewalteinwirkung" kaputt gegangen war....
Schwabe05 schrieb:
Trotzdem versucht man eben, das möglichst sinnvoll zu lösen -

dann löse das sinnvoll so wie Du Dir das vor stellst....
Schwabe05 schrieb:
und die Versicherungen, die die Vermieter anbieten, sind eher teuer und doof.

Der einzige der sich doof anstellen kann, das bist Du selber. Die Vermieter sind das garantiert nicht. Das kannst jetzt halten wie Du willst. Hier im Forum sind übrigens auch die meisten doof, ich gehöre dazu.... :P

Eigentlich braucht man nämlich gar keine Versicherung, weil man in 99,95 % der Fälle gar keinen Schaden am Fahrzeug hat. Jedenfalls bei meiner Fahrweise.... Ausnahmen bestätigen nur diese Regel... :laugh:

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.